Das war das Int. Roséweinfestival Steiermark 2024

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Int. Roséweinfestival Steiermark 2024
Den pinken Trends auf der Spur

Wein Steiermark und Vinaria, Österreichs Zeitschrift für Weinkultur organisierten das Internationale Roséweinfestival wieder in Form einer Verkostung für Fachpublikum und für private Weinliebhaber. Als klassische Tischpräsentationen der Winzer, heuer erstmals im wunderschönen Rahmen von Schloss Stainz.

Am 26. Juni präsentierten über 30 Rosé- und Schilcherwinzer aus ganz Österreich  und Vinaria über 200 Roséweine und -sekte. Das Internationale Roséweinfestival Steiermark fand heuer erstmals im Schloss Stainz statt.

Still & prickelnd, gerne auch Natural & PetNat

Zur Verkostung  stand eine breite und repräsentative Auswahl an erstklassigen Roséweinen – still und prickelnd in allen Facetten. Beste Rosé aus österreichischen Weinbaugebieten und internationale Vertreter sowie erstklassige Schilcher- und Roséweine aus der Steiermark. Pinker Hochgenuss im direkten Kostvergleich, auf internationalem Niveau. Für speziell interessierte Roséfreaks gab es Masterclasses (kommentierte Verkostungen), moderiert von Vinaria und Die Presse Redakteur Hans Pleininger.

 

Der Hype in Pink

Roséweine erleben nicht nur in Österreich einen wahren Boom, der von Jahr zu Jahr weiter zulegt. Längst sind Roséweine nicht nur Sommerweine, sondern haben als eigenständige, gefragte Weinkategorie ganzjährig Saison und werden in allen Qualitätsstufen gekeltert, auch als Riedenweine. Sie sind besonders vielfältige Speisebegleiter und decken alle „Gewichtsklassen“ ab: Von frisch-fruchtig-leicht über gehaltvoll unkompliziert bis zu strukturiert, stoffig, vielschichtig, mit Tiefgang und Länge. Legendär sind auch die österreichischen Winzersekte in Rosé. Viele Winzer bauen ihre Roséweine reinsortig aus, einige haben sich auf die Produktion von Roséweinen spezialisiert, etwa im Schilchergebiet Weststeiermark, Mittelburgenland und im jungen DAC Gebiet Rosalia. Die Steiermark als Austragungsregion des Festivals zeigt ihre Kompetenz im Bereich Roséweine mit der autochthonen Sorte „Blauer Wildbacher“, aus welcher der bekannte Schilcher gekeltert wird.

Vinaria verkostete kürzlich die besten österreichischen Roséweine im Rahmen einer großen Degustation. Viele dieser bestplatzierten Weine und Top-platzierte Roséweine aus weiteren Bewerben gab es zu verkosten. Hier gibt es eine Auswahl der steirischen Gewinner und Verkostungsergebnisse weiterer Bewerbe.

 

Weitere Links:

Fotos:

Int. Roséweinfestival Steiermark © Paul Stajan
Anfragen betreffend Verwendung der Fotos bei der Wein Steiermark info(a)steiermark.wine

 

v.l. Erwin Goldfuss/GF Vinaria, Maria Pein, Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark, Andrea Jöbstl-Prattes/Marketingleiterin Wein Steiermark; Werner Luttenberger/GF Wein Steiermark

v.l. Erwin Goldfuss/GF Vinaria, Maria Pein, Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark, Andrea Jöbstl-Prattes/Marketingleiterin Wein Steiermark; Werner Luttenberger/GF Wein Steiermark, Evelyn Schweinzger vom Tourismusverband Südsteiermark und die drei Weihnhoheiten Marlene, Katrin und Sophie

Vinaria verkostete kürzlich die besten österreichischen Roséweine im Rahmen einer großen Degustation. Vinaria Geschäftsführer Erwin Goldfuss überreichte den Gewinnern die VINARIA Urkunden.

 

 

Graz, 27. Juni 2026

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Stellenausschreibung: Marketing-Assistent_in (m/w/d)

Posted by Michael Simon

Graz, 18. Juni 2024

Die Wein Steiermark ist die Botschafterin der steirischen Weine im In- und Ausland und unterstützt die steirischen Weinbauern & Weinbäuerinnen. Die Wein Steiermark steht für Abwechslung, Geselligkeit und Tüchtigkeit. Mit Kommunikations- und Absatzförderungsmaßnahmen verfolgt sie das Ziel, die Anerkennung des steirischen Weines und der steirischen Weingüter im In- und Ausland zu erhöhen. Der Verein zählt derzeit rund 460 Mitgliedsbetriebe.

Als Unterstützung in unserem engagierten Team suchen wir ab September 2024 ein/e:

Marketing-Assistent_in (m/w/d)

Bewerbungsfrist: 10. Juli 2024
Unterlagen bitte ausschließlich digital an info@steiermark.wine

Ihre Aufgaben

Ihr Profil

Ihre Perspektiven

 

Eckdaten
Umfang: 40 h/Woche
Vergütung: mindestens € 2.600,- Brutto monatlich auf Basis einer Vollzeitanstellung, abhängig von Qualifikation und Erfahrung

 

Bewerbungsfrist:
10. Juli 2024, Unterlagen bitte ausschließlich digital (1 PDF-Datei, max. 5 MB).

Wir freuen uns auf Ihre/deine Bewerbung!

 

 

Kontakt:

WEIN STEIERMARK

Hamerlinggasse 3
8010 Graz
ÖSTERREICH / AUSTRIA
Tel.: +43 316 8050 1477
Fax: +43 316 8050 1997
info@steiermark.wine

Graz, 15. Juni 2024

Steirische Winzererfolge 2024

Posted by Ellen Kneib

Steirische Winzererfolge – wir gratulieren!

Top Weißweine aus der Steiermark stehen im Focus des Wein Interesses und feiern sowohl national als auch international große Erfolge. Nachfolgend finden Sie einen Auszug der jüngsten Veröffentlichungen. Wir gratulieren den steirischen Winzern!

 

PIWI International Wine Challenge 2024

Bei der PIWI International Wine Challenge Anfang Juni wurden mehr als 200 Weine von einer Fachjury verkostet. 73 Weine aus Österreich wurden verkostet.

Bereits zum wiederholten Mal konnten sich folgende Weingüter über eine oder mehrere Bewertungen freuen:

Alle Ergebnisse der PIWI International Wine Challenge 2024

Falstaff Heurigen- & Buschenschank Guide 2024: Die besten in der Steiermark

Püntklich zur Buschenschank Saison bewertet Falstaff im Heurigen- und Buschenschank Guide 2024 die besten österreichischen Buschenschanken. Mit 96 Punkten hat das Familienweingut Oberer Germuth die beste steirische Buschenschank. Die Kategorie „Beste Aussicht“ geht an das Weingut Tschermonegg, mit „Aufsteiger des Jahres“ wird das Weingut Sternat Lenz ausgezeichnet.

Über weitere Top Bewertungen mit 93 Punkten und mehr dürfen sich folgende Weingüter freuen:

Zur Falstaff Liste der steirischen TOP Buschenschanken

Österreichs beste Preis-Leistungs-Weine „Sommerkost 2024″

Jährlich prüfen Michael Thurner und Hans Pleininger im Rahmen einer Blindverkostung Österreichs Weine auf Preis-Leistung. Dazu werden nur Weine bis 15 Euro End­ver­braucher­preis bewertet. In der aktuellen Sommerkost konnten sich folgende steirische Winzer über eine oder mehrere Auszeichnungen freuen:

Alle Ergebnisse der Sommerkost 2024

Baumit Life Challenge 2024

Bei der Baumit Life Challenge werden herausragende Fassaden aus ganz Europa gekürt. Eine internationale Architekt:innen-Jury wählte die beste Fassade und zeichnete sechs Kategoriesieger aus über 300 Projekten aus. Baumit Österreich gewinnt mit der VINO.TAKE Kowald in Bad Loipersdorf in der Kategorie „Besondere Struktur“

Mehr Informationen zur Baumit Life Challenge 2024

Internationale Wine and Spirits competition

Bei der aktuellen Ausgabe der IWSC bewerteten 120 internationale Weinprofis Weine aus der ganzen Welt. Dieses Jahr brachte das Weingut und steirische Kellerei Johann Schneeberger vier Medaillen in die Steiermark.

Zu den IWSC Ergebnissen

Österreichs beste Preis-Leistungs-Weine „Frühjahrskost 2024″

Jährlich prüfen Michael Thurner und Hans Pleininger im Rahmen einer Blindverkostung Österreichs Weine auf Preis-Leistung. Dazu werden nur Weine bis 15 Euro (bei Sekt, PetNat und Süßweine bis 20 Euro) End­ver­braucher­preis bewertet. In der aktuellen Frühjahrskost konnten sich folgende steirische Winzer über eine oder mehrere Auszeichnungen freuen:

Alle Ergebnisse der Frühjahrskost 2024

27. Steirische Weintrophy

Die Preise für die 27. Edition der steirischen Weintrophy, dem steirischen Weinpreis der Tourismusschulen Bad Gleichenberg, wurden am 21. März 2024 bei der Gala der steirischen Weintrophy vergeben. Insgesamt wurden mehr als  580 steirische Weine verkostet. Aus diesen wurden insgesamt 45 Finalisten in 15 verschiedenen Kategorien ermittelt. Folgende Winzer durften sich über den Sieg in einer der Kategorien freuen:

Zum Artikel „27. Steirische Weintrophy – and the winners are…“ 

 

Drinks Business Spring Tasting 2024

Beim Drinks Business Spring Tasting treten Weine aus der ganzen Welt in verschiedenen Kategorien gegeneinander an. Heuer gingen 12 Medaillen in die Steiermark. Folgende Weingüter dürfen sich über Auszeichnungen freuen:

Alle Informationen zum Drinks Business Spring Tasting 2024

 

Finalisten Schlossquadrat Trophy

Zum 14. Mal bietet das Schlossquadrat JungwinzerInnen aus Österreich eine Bühne im Herzen von Wien. Die Initiative wurde 2009 vom Wiener Gastronomiebetrieb Schlossquadrat in Kooperation mit dem SALON Österreich Wein ins Leben gerufen. Beim großen Finale treffen die 6 Finalisten mit ihren Weinen aufeinander. Das „Weintalent des Jahres“ wird gekürt und ÖWM-Chef Chris Yorke überreicht die begehrte Schlossquadrat-Trophäe aus geschliffenem Kristall. Es zählen die Stimmen der Fachjury, der anwesenden Gäste sowie die Publikumsbewertungen der monatlichen Einzelpräsentationen. Unter den 6 Finalisten aus ganz Österreich finden sich in diesem Jahr gleich drei steirische Jungwinzer wieder:

Alle Informationen zur Schlossquadrat Trophy

 

VINARIA Trophy 2024

In feierlichem Rahmen wurde im österreichischen Parlament die VINARIA Trophy an ausgezeichnete österreichische Winzer und Winzerinnen verliehen. 11 Trophäen gingen heuer in die Steiermark. Folgende Weingüter durften sich über Trophäen freuen:

Alle Informationen zur VINARIA Trophy

Stand: 18.6.2024

Steirische Roséweine – Nationale und internationale Erfolge

Posted by Ellen Kneib

 

Steirische Roséweine in nationalen und internationalen Wettbewerben – Wir gratulieren!

„Das Weinland Steiermark verfügt in allen drei Herkünften und im Besonderen im Weststeiermark DAC über hervorragende Roséweine, die das gesamte Spektrum der Rosés abdecken, von frisch-rassig-knackig bis hochfein, elegant und finessenreich“, sagt Stefan Langmann, stellvertretender Obmann Wein Steiermark. Als autochthone Sorte steht der Schilcher aus der Blauen Wildbacher Traube fast „archetypisch“ für ein Herkunftssystem. Die lebendige Säure bleibt prägnanter Bestandteil, auch bei den Sekten und Süßweinen. Mehr über Roséweine aus der Steiermark

 

Wir gratulieren den steirischen WinzerInnen zu ihren Erfolgen bei nationalen und internationalen Verkostungen! Tipp! Verkosten Sie die Weine beim Int. Roséweinfestival Steiermark

Erfolge für Rosé & Schilcher Rosé:

 

 

 VINARIA Roséweinverkostung 2024

Pünktlich zum Sommer präsentiert VINARIA die besten österreichischen Roséweine.

Über eine Platzierung auf der TOP-Liste können sich folgende Steirer freuen. Den Gesamtsieg holte sich das Weingut Lackner.

Zum VINARIA Artikel Roséweinverkostung 2024

Concours Mondial de Bruxelles Rosé

Nicht nur bei der Sauvignon Selection by CMB hat die Steiermark triumphiert. Auch beim internationalen Roséweinwettbewerb Concours Mondial de Bruxelles Rosé, welcher dieses Jahr in Istrien, Kroatien stattfand, gingen sechs Mediallen in die Steiermark. Insgesamt gab es für die Steirer vier Goldmedaillen und zwei Silbermedaillen. Folgende Weingüter dürfen sich über Auszeichnungen freuen:

Zu den Ergebnissen des Concours Mondial de Bruxelles Rosé

Falstaff Rosé Trophy Österreich

Pünktlich zum Beginn der Sommerzeit präsentiert das Falstaff Magazin die Ergebnisse seiner Rosé Trophy Österreich. Gleich fünf steirische Weine wurden mit 93 Punkten ausgezeichnet. Folgende Weingüter können sich über Weine mit 090 Punkten oder mehr freuen:

Alle Ergebnisse der Falstaff Rosé Trophy

VINUM „World of Rosé“ 2024

Bei der diesjährigen VINUM World of Rosé Verkostung wurden 842 Weine aus 11 Ländern von 31 Juroren verkostet. Über Bewertungen dürfen sich folgende Weingüter freuen:

Alle Ergebnisse der VINUM World of Rosé Verkostung 2024

Meiningers Internationaler Rosé Award 2024

Beim beliebten internationalen Rosé Award von Meininger treten Roséweine aus der ganzen Welt gegeneinander an. Im Jahr 2024 haben gleich zwei Weine aus dem Weingut Schilcherei Hannes und Luise Jöbstl eine Bewertung von 90 Punkten erhalten.

Zu den Ergebnissen von Meiningers internationalem Rosé Award 2024

Landessieger 2024 – Die besten Weine der Steiermark

Auch bei der steirischen Landesweinbewertung der Landwirtschaftskammer stechen die steirischen Roséweinproduzenten hervor. So gab es in diesem Jahr folgende Preise für Roséweinproduzenten:

Alle Informationen zur Landessieger Verkostung der Steiermark 2024

 

Österreichs beste Preis-Leistungs-Weine „Frühjahrskost 2024″

Jährlich prüfen Michael Thurner und Hans Pleininger im Rahmen einer Blindverkostung Österreichs Weine auf Preis-Leistung. Dazu werden nur Weine bis 15 Euro (bei Sekt, PetNat und Süßweine bis 20 Euro) End­ver­braucher­preis bewertet. In der aktuellen Verkostung konnten sich zwei steirische Winzer über eine Auszeichnung freuen:

Alle Ergebnisse der Frühjahrskost 2024

Alle Informationen zum Int. Roséweinfestival Steiermark

 

Roséweine erleben nicht nur in Österreich einen wahren Boom, der von Jahr zu Jahr weiter zulegt. Rosé entwickelte sich längst zur eigenständigen, gefragten Weinkategorie. Die Weine werden mittlerweile in allen Qualitätsstufen gekeltert, auch als Riedenweine. Legendär sind auch die österreichischen Winzersekte in Rosé. Viele Winzer bauen ihre Roséweine reinsortig aus. Längst sind Roséweine nicht nur Sommerweine, sondern haben ganzjährig Saison, sind besonders vielfältige Speisebegleiter und decken alle „Gewichtsklassen“ ab: Von frisch-fruchtig-leicht über gehaltvoll unkompliziert bis zu strukturiert, stoffig, vielschichtig, mit Tiefgang und Länge.

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Herz-Weine 2024 der Steiermark gekürt

Posted by Ellen Kneib

Drei Weinabaugebiete werden über drei Siegerweine repräsentiert

Nach dem großen Erfolg in den Vorjahren wurden auch 2024 wieder drei Herz-Weine von der Steirischen Tourismus und Standortmarketing GmbH/STG gemeinsam mit der Wein Steiermark gekürt. Rund 60 Gebietsweine des Jahrgangs 2023 wurden von einer Fachjury in einer Blindverkostung auf die Probe gestellt.

 

Ing. Werner Luttenberger (Geschäftsführer Wein Steiermark), Anna Schachner (Diplomsommelière, Weinakademikerin) und Martin Palz (Weinbauberater) verkosteten DAC-Gebietsweine der Rebsorten Sauvignon Blanc, Welschriesling, Weißburgunder, Blauer Wildbacher (Schilcher) und Gelber Muskateller. Die DAC-Gebietsweine repräsentieren frisch, leicht, lebendig und trinkfreudig die Vielfalt der Steiermark. In einer finalen Runde wurden dann je 3 Weine noch einmal verkostet.

 

Wir gratulieren den Gewinnern! Die drei steirischen Herz-Weine 2024 sind:

 

Die Sieger werden von der STG während des 2024er Jahres beworben, an Partner kommuniziert sowie bei Veranstaltungen beispielsweise bei der Grünen Nacht präsentiert und sind bei ausgewählten Gastro-Partnern erhältlich. Weitere Informationen zu den Aktionen gibt es bei der STG

Die DAC-Gebietsweine, die seit 1. März auf dem Markt sind sind die jungen, frischen und primärfruchtigen Weine aus den drei DAC-Regionen Südsteiermark DACVulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC. Sie sollen jeweils einen ersten, geerdeten Eindruck des gesamten Terroirs (also Böden, Klima, Keller und Handwerk) der jeweiligen Region vermitteln und die jeweilige Rebsorte oder die Rebsorten einer etwaigen Cuvée in der größtmöglichen Klarheit geschmacklich abbilden.

 

Weitere Details und Fotos  hier:

FotosDie drei Herz-Weine 2024 sind zum Verkosten bereit © STG / Jesse Streibl.

Graz, Juni 2024

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Siegerweine Almkulinarik by Richard Rauch

Posted by Ellen Kneib

Almkulinarik by Richard Rauch“ machte wieder Halt in der Fachschule Gröbming 

Der steirische Spitzenkoch Richard Rauch und die Hüttenwirtinnen und Hüttenwirte der Region trafen sich kürzlich in der Fachschule Gröbming, um die neuen Sommer-Gerichte der „Almkulinarik by Richard Rauch“ zu kreieren und gemeinsam mit den Schülerinnen zu kochen. Zusätzlich wurden auch die neuen Almkulinarik-Weine ausgewählt. Die bewährte Kooperation mit der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft ist im Almkulinarik-Projekt bereits seit zwei Jahren ein fixer Bestandteil. 

 

Neue Almkulinarik-Weine

Ein besonderes Highlight dieses Treffens war die gemeinsame Weinverkostung für die Almkulinarik-Weine der kommenden Sommer- und Wintersaison. In Kooperation mit Wein Steiermark wurden 80 Weine eingereicht, 15 durch eine Expertenrunde ausgewählt und anschließend gemeinsam mit den Hüttenwirten und den Schülerinnen der Fachschule verkostet.

Wir gratulieren recht herzlich den Gewinnern:

 

„Die Schülerinnen der 3. Klasse erhalten hierdurch die Gelegenheit, wichtige praktische Einblicke in die Arbeitswelt zu gewinnen. Sie erleben hautnah, wie die Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband bei solch einzigartigen kulinarischen Initiativen funktioniert“, freute sich Frau Direktorin Dipl.-Päd. Ing. Maria Reissner. 

Auch Richard Rauch zeigte sich über das Zusammenspiel begeistert: „Es ist großartig, dass wir das Probekochen für die “Schladming-Dachstein Almkulinarik by Richard Rauch“ in der Fachschule Gröbming durchführen können. Es ist eine Win-Win-Situation: Die Hüttenwirte profitieren von der erstklassigen Lehrküche, während die Schülerinnen Einblicke in die Gerichte und den Kochprozess erhalten können. Abends dürfen sie sogar an einer Weinverkostung teilnehmen – ein zusätzliches Highlight für angehende Experten im Tourismus und der Gastronomie.”, so der 4-Hauben-Koch. 

Nach dem intensiven Probekochen, bei dem die Schülerinnen die Hüttenwirte und Richard Rauch tatkräftig unterstützten, gewährte Rauch anschließend einen Einblick in den Alltag eines Haubenkochs und teilte seine Erfahrungen aus erster Hand.  

 

Weitere Informationen zur Almkulinarik sowie die Gerichte des Sommers 2024

 

Über die Schladming Dachstein Almkulinarik

Bereits seit 2019 gibt es die “Schladming-Dachstein Almkulinarik by Richard Rauch” nun im Sommer und Winter. Diesen Sommer kann man in Schladming-Dachstein auf verschiedenen Hütten wieder hochklassige Haubenküche genießen. Der Starkoch Richard Rauch entwickelt zusammen mit den Hüttenwirten je ein besonderes Almgericht. Dass die Gerichte außergewöhnlich und außergewöhnlich gut sein werden, dafür garantiert Richard Rauch, schließlich ist er bereits mit vier Gault Millau Hauben ausgezeichnet. 

 

 

Graz, Mai 2024

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Mit Bahn und Bus zu Wein und Genuss: Neue Verbindungen für den Freizeitverkehr

Posted by Michael Simon

Im Zuge der landesweiten RegioBus- und S-Bahn-Planungen wurde auch darauf geachtet, steirische Weinbaugebiete mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzubinden. Besondere Freizeitziele sind die drei steirischen Weinbaugebiete mit DAC-Status (DAC = Districtus Austriae Controllatus, das gesetzliche Kürzel für besonders gebietstypische österreichische Qualitätsweine): Die Weststeiermark, die Südsteiermark und das Vulkanland, wo sich bei Wanderungen, Ausflügen und erholsamen Urlauben, Bahn und Bus mit Wein und Genuss besonders gut verbinden lassen.

Öffentliche Anreise zu Buschenschanken und Weinveranstaltungen

Auf www.steiermark.wine/buschenschanksuche finden Buschenschank-Besucher*innen das umfangreiche Angebot der steirischen Buschenschanken und Weinbaubetriebe. Die digitale Suchplattform von „Wein Steiermark“ bietet die Möglichkeit, Buschenschanken, Weinbaubetriebe und weintouristische Informationen nach verschiedenen Kriterien zu suchen.

Im Rahmen der Kooperation „Mit Bahn & Bus zu Wein & Genuss“ wurde eine neue Suchfunktion integriert, mit der nach öffentlichen Anreisemöglichkeiten gefiltert werden kann. Eine öffentliche Anreise zum Int. Roséweinfestival in Stainz am 26. Juni wird Besuchern*innen empfohlen.

Aktuelle Fahrplaninformationen können über die BusBahnBim-Auskunft im Web unter verkehrsauskunft.verbundlinie.at oder über die kostenlose BusBahnBim-App abgerufen werden. Erhältlich ist die BusBahnBim-App in den Stores von Google, Apple und HUAWEI, Suchbegriff: „BusBahnBim, Verkehrsauskunft Österreich“.

 

Neue Verbindungen für den Freizeitverkehr

Im Zuge der landesweiten RegioBus- und S-Bahn-Planungen wurde auch darauf geachtet, wichtige Naherholungsgebiete wie die DAC-Gebiete für den Freizeitverkehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzubinden. So sind auch die drei steirischen Weinbaugebiete mit Bahn und Bus gut erschlossen, für entlegenere Gebiete stehen Mikro-ÖV-Systeme wie das Regiomobil oder Weinmobil zur Verfügung.

„Auch die steirischen Weingüter und Buschenschänken merken den Trend hin zu einem bewussteren Leben. Mehr Freizeit und kürzere, flexiblere Tages- und Wochenarbeitszeiten haben in der Vergangenheit bereits zu einer Rückbesinnung auf die regionale Naherholung geführt und die Wertigkeit der Freizeitmobilität gesteigert. Mit einem Schlag hat die Corona-Krise nun das Erlebenswerte „vor unserer Haustür“ noch mehr in den Fokus gerückt. Es freut uns, dass wir mit dem Land und dem Verkehrsverbund Steiermark hier Bewusstsein für die Kombination ÖV und Wein schaffen,“ erklärt Werner Luttenberger, der steirische Weinbaudirektor.

Zu den weiteren Statements

Weinbaugebiet Weststeiermark

Schilcher, Schaumwein und schöne Kellerstöckl: das bedeutendste Roséweingebiet Mitteleuropas.

Das Weinbaugebiet Weststeiermark weist zwei Besonderheiten auf: Mit nur 667 Hektar Rebfläche ist es nicht nur das kleinste Weinbaugebiet der Steiermark, sondern auch eines der kleinsten der Welt. Außerdem hat es mit dem Schilcher (Blauer Wildbacher), der hier zum überwiegenden Teil angebaut wird, einen ursprünglichen, autochthonen und sehr charakteristischen Wein zu bieten. Eine weitere Besonderheit: Nur hier darf der Schilcher mit DAC-Status gekeltert werden.

Gut erreichbar ist die Region mit den S-Bahn-Linien S6, S61 und S7 (z. B. Bahnhöfe Deutschlandsberg Stadt, Wies-Eibiswald oder Krottendorf-Ligist) oder auch mit den RegioBus-Linien 760/761 nach Stainz. Für die letzte Meile stehen regioMOBIL und WEINmobil zur Verfügung.

 

Weinbaugebiet Südsteiermark

Hohe Hügel, steile Weingärten und eine Leitsorte: der Sauvignon Blanc.

Die Südsteiermark ist mit 2.785 Hektar das größte Weinbaugebiet der Steiermark. Sie ist die Heimat vieler Winzer*innen, die alle südsteirische Qualitätsweine auf höchstem Niveau erzeugen.

Die Südsteiermark verzaubert mit ihrer Schönheit, ihrer Stimmung, die mal von der schräg einfallenden Sonne, mal von den zwischen den Hügeln aufsteigenden Nebeln dominiert wird.

Gut erreichbar ist die Region mit der S-Bahn-Linie S5 (Bahnhöfe Leibnitz, Ehrenhausen und Spielfeld-Straß) sowie den RegioBus-Linien 730 und 780. Für die letzte Meile stehen regioMOBIL und WEINmobil zur Verfügung.

 

Weinbaugebiet Vulkanland Steiermark

Sanfte Hügel, pannonisches Klima und oft unberührte Ursprünglichkeit verkörpern die Vielfalt des Vulkanlandes.

Viele kleine Weininseln prägen das Weinbaugebiet Vulkanland Steiermark mit einzigartigen Lagen an den Hängen erloschener Vulkane, die der Landschaft ihren besonderen Charakter verleihen. Neben den Burgundersorten, wie Weißburgunder, Morillon und Grauburgunder, wird eine Rebsorte hier besonders geschätzt: der hocharomatische Traminer.

Gut erreichbar ist die Region mit der S-Bahn-Linie S3 (z. B. Bahnhof Fehring), der Gleichenberger Bahn und den RegioBus­Linien X30/X31 und 300 entlang der Achse Graz – Gleisdorf – Hartberg.

 

Links:

Folder: „Mit Bahn&Bus zu Wein&Genuss“ | PDF

Verbundlinie: Mit Bahn und Bus zu Wein und Genuss 
Freizeit Ticket: Freizeit-Ticket Steiermark
Freizeittips: Verbundlinie Freizeittips

Graz, 08. Mai 2024

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Statements:

„In den letzten Jahren haben wir als Land Steiermark beträchtliche Investitionen in den Ausbau unseres öffentlichen Verkehrs getätigt. Die aktuellen Fahrgastzahlen und die hohen Verkaufszahlen des KlimaTickets Steiermark machen gemeinsam mit dem fortschreitenden Ausbau von S-Bahn und RegioBus unseren Erfolg deutlich.

Unser Ausbau des Freizeitverkehrs und die neue Kooperation mit den steirischen Weingütern bieten eine neue Möglichkeit, unsere schöne Region zu entdecken. Mit S-Bahn und RegioBus können unsere Fahrgäste nicht nur entspannt anreisen, sondern auch die Vielfalt der steirischen Landschaft genießen. Die öffentliche Anreise in unsere steirischen Weinbaugebiete ermöglicht nicht nur ein sicheres Nachhausekommen nach einer Weinverkostung, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten der regionalen Naherholung.

Damit wird nicht nur der CO2-Ausstoß reduziert, sondern auch die Schönheit unserer Natur erhalten. Ich lade alle ein, die Schönheiten der Steiermark auf der Freizeitschiene zu entdecken und zu genießen“, sagt Landeshauptmann Stellvertreter und Verkehrsreferent Anton Lang.

 

Peter Gspaltl, Geschäftsführer des Verkehrsverbund Steiermark bietet dazu die entsprechende Fahrkarte: „Für einen Ausflug in die steirischen Weinregionen, aber auch zu den vielen anderen spannenden Freizeitzielen, bieten wir das günstige Freizeit-Ticket Steiermark, das an Samstagen, Sonn- und Feiertagen gültig ist. Um 12 Euro pro Person kann man damit einen ganzen Tag lang in der Steiermark unterwegs sein.“

Sauvignon Selection by CMB 2024

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Sauvignon Selection by CMB kürt die besten Weine des Jahres

Die Steiermark triumphiert: Bester Sauvignon Blanc des Wettbewerbs aus der Steiermark

Vom 18. bis 20. April wetteiferten 1.285 Sauvignon-Weine aus der ganzen Welt um die begehrten Medaillen der 15. Sauvignon Selection by CMB (vormals Concours Mondial du Sauvignon). Die 56 internationalen Juroren bewerteten Weine aus 27 Ländern. Österreich/die Steiermark konnte seine Stellung als einer der weltweit besten Erzeuger dieser Rebsorte unbestreitbar festigen.

>>> Zu den Medaillen<<<

 

„In der Geschichte der Sauvignon Selection ist es das erste Mal, dass eine Region so gut abschneidet. Die Steiermark erhielt 11 von 19 Grand Gold Medaillen. Das ist ein unglaubliches Ergebnis, auf das die ganze Steiermark stolz sein kann“. erklärt Quentin Havaux Geschäftsführer Vinopres. Weitere Statements

Österreich, die Steiermark triumphiert

Die Steiermark, die in diesem Jahr den Wettbewerb ausrichtete, macht keinen Hehl aus ihren Ambitionen, die besten Sauvignon blancs der Welt zu erzeugen, und der Beweis dafür sind die Ergebnisse der Verkostungen und des Wettbewerbs. Beeindruckende 42 % der eingereichten österreichischen Weine (156 prämierte steirische Sauvignon Blancs von den Gesamt 161 österreichischen Einreichungen) wurden von den Mitgliedern der Fachjury in der Blindverkostung mit einer Auszeichnung bedacht.

 

Der beste Sauvignon im Wettbewerb stammt aus der Steiermark

 

Österreich, die Steiermark erhielt außerdem 2 weitere Revelation-Auszeichnungen:

 

„Ich bin mir sicher, dass wir in 10 Jahren neben Frankreich und Neuseeland zu den bekanntesten Destinationen für Sauvignon Blanc gehören werden. Für viele Weinliebhaber sind wir es bereits. Aber es ist klar, dass wir letztendlich die besten Sauvignon Blancs der Welt herstellen wollen, und bei vielen Verkostungen sind wir bereits dabei …“ Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark

 

Steirische Erfolge bei der Sauvignon Selection by CMB

Bester Sauvignon Blanc des Wettbewerbs aus der Steiermark

Überblick über alle Medaillen 
Medaillenüberblick als PDF

zu den Medaillengewinner 2016-2024

 

 Die Steiermark im Vergleich zu den Gesamtauszeichnungen 

Die Wettbewerbsergebnisse Auszeichnungen
Gesamt
Auszeichnungen
Steiermark
International Trophies 4 3
Grand Gold 19 11
Gold Medal 161 81
Silver Medal 218 64

 

 

 Weitere Informationen

 

Fotos:

Abdruck honorarfrei bei Nennung, ©Wein Steiermark/ Werner Krug
Verwendung in Verbindung mit Berichten über die Sauvignon Blanc WEIN STEIERMARK
Hier weitere hochauflösenden Fotos oder anfordern unter info@steiermark.wine

Bilder:

Graz, 25. April 2024

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Vinopres ∙ Rue de Mérode 60 ∙ B-1060 Brussels
+32 (0) 2 533 27 66 ∙ Mob. +32 498 61 06 80,  benoit.carion@vinopres.com   www.concoursmondial.com  www.cmsauvignon.com
Communication Manager Concours Mondial de Bruxelles: Benoît Carion

 

Statements

„In der Geschichte der Sauvignon Selection ist es das erste Mal, dass eine Region so gut abschneidet. Die Steiermark erhielt 11 von 19 Grand Gold Medaillen. Das ist ein unglaubliches Ergebnis, auf das die ganze Steiermark stolz sein kann“. erklärt Quentin Havaux Geschäftsführer Vinopres 

 

„Ich bin mir sicher, dass wir in 10 Jahren neben Frankreich und Neuseeland zu den bekanntesten Destinationen für Sauvignon Blanc gehören werden. Für viele Weinliebhaber sind wir es bereits. Aber es ist klar, dass wir letztendlich die besten Sauvignon Blancs der Welt herstellen wollen, und bei vielen Verkostungen sind wir bereits dabei …“ Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark

Derzeit ist Sauvignon Blanc im Inland und insbesondere für den Export mit Abstand die leistungsstärkste Rebsorte der Steiermark und hat den Ruf unserer Region sicherlich gestärkt. Der Klimawandel hat auch dazu beigetragen, einen Weinstil hervorzubringen, der bei den Verbrauchern Anklang findet: „Wir haben in den letzten 30 Jahren große Fortschritte gemacht. Die Weine sind runder und reifer geworden, ohne an Frucht, Mineralität und Finesse zu verlieren. Sie bleiben auf der Hefe und werden mit größerer Reife als zuvor geerntet.“ Das alles verheißt Gutes für die Zukunft des steirischen Sauvignons.

“Die Sorte Sauvignon Blanc bringt in der Steiermark quer über alle 3 Gebiete Weltklasse Weine hervor. Wenn so viele Top Winzer ihren Fokus auf eine Sorte legen, bleibt der Erfolg nicht aus – auch ganz wichtig: das Terroir der Weinbauregion Steiermark ist prädestiniert für diese Sorte.“  Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark

 

„Herzliche Gratulation den Siegern! Ich freue mich sehr, dass wir den Sauvignon-Weltmeistertitel verteidigen konnten! Das beweist einmal mehr, dass in der Steiermark Weltklasse-Sauvignons entstehen. Diese Weine sind rund um den Globus fantastische Botschafter des Weinlands Österreich!“ Chris Yorke, Geschäftsführer der ÖWM

 

„Ich bin stolz, dass sich die Steiermark bei den „Sauvignon-Weltmeisterschaften“ nicht nur als Gastgeberland, sondern auch als höchst erfolgreiche Teilnehmerregion ausgezeichnet hat! Unsere heimischen Winzerinnen und Winzer wurden für ihre großartige Arbeit mit einem echten Medaillenregen belohnt. Ich gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern, natürlich besonders jenen aus der Steiermark. Außerdem hoffe ich, das internationale Publikum aus dem Weinbau, dem Weinhandel und der Weinpresse bald wieder als Gäste in unserer wunderschönen Steiermark willkommen heißen zu dürfen!“  Agrarlandesrätin Simone Schmiedtbauer

 

Die Steiermark ist für mich eine der Schatzkammern der Weinwelt. Es ist eine Region, die sich darauf konzentriert, Spitzenweine zu produzieren. Wenn jemals eine Weinregion den Zeitgeist für Weißweine getroffen hat, dann ist es die Steiermark im Südosten Österreichs. Mit ihrem moderaten Alkoholgehalt, den spritzigen Fruchtaromen, die das gesamte Sortenspektrum abdecken, und den knackigen, sauberen, aber auch vielschichtigen, eleganten Texturen entsprechen die Sauvignon Blanc-Weine der Region zweifellos den heutigen Verbraucherpräferenzen. Die Steiermark hat sich mit ihrem Sauvignon Blanc von Weltrang einen festen Platz auf der globalen Weinkarte erobert. Das ist das Ergebnis langfristiger Kommunikationsbemühungen. 2018 entschied sich die Steiermark zum ersten Mal, die Sauvignon Blanc Selection auszurichten. Seitdem hat sie immer wieder zahlreiche Medaillen bei dem Wettbewerb erhalten und sich einen Ruf als Premium-Sauvignon-Blanc-Region aufgebaut.

 

“Die Ausrichtung des Wettbewerbs bietet der Steiermark, als gastgebende Region die einzigartige Gelegenheit, sich vorzustellen.”

Havaux, Geschäftsführer Vinopres

 

Die Steiermark ist ein kleines aber sehr feines Weinland. Neben hervorragenden Weinen von steilen Hügeln, bietet sie eine gepflegte Kulturlandschaft, hervorragende Kulinarik und herzliche Gastfreundschaft. Sie begeistert die Gäste mit einem einzigartigen Erlebnis für alle Sinne. Dies ist eine Leistung der Bäuerinnen und Bauern, des Tourismus und nicht zuletzt der Bildungs- und Beratungsarbeit der Landwirtschaftskammer. In diesem guten Zusammenspiel konnte es in den letzten Jahren gelingen die Steiermark auch als bedeutendes Anbaugebiet für erstklassigen Sauvignon zu etablieren. Die steirischen Weinbäuerinnen und Weinbauern beweisen bereits seit Jahren ihr Können beim weltweit größten Sauvignon-Wettbewerb und erzielen hervorragende Platzierungen. Dazu herzlichen Glückwunsch!

Landwirtschaftskammer Präsident ÖR Franz Titschenbacher

 

„Was der Sauvignon Blanc und die Steiermärkische Sparkasse gemeinsam haben? Sauvignon Blanc gehört zu den ältesten und beliebtesten steirischen Weinen und ist mittlerweile Vorreiter der angebauten Rebsorten. Auch wir sind ältestes Kreditinstitut der Steiermark, genießen hohe Beliebtheitswerte und sind als Vorreiterin bekannt. Abgesehen davon hat die Unterstützung der Winzer:innen eine lange Tradition für uns: Seit der Reblaus-Invasion stehen wir ihnen zur Seite und sind Sparringspartnerin für die nachhaltige Transformation ihrer Geschäftsmodelle. Dass diese Partnerschaft erfolgreich ist, wird regelmäßig bei Wettbewerben wie der Sauvignon Selection bewiesen. Ich gratuliere allen diesjährigen Gewinner:innen zu ihren ausgezeichneten Tröpferln. Die Siegerweine sind nicht nur geschmackliche Höhepunkte, sondern auch Aushängeschilder meisterhafter Weintradition und Weinwirtschaft.“

Oliver Kröpfl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse

Willkommen – Sauvignon Selection by CMB in der Steiermark!

Posted by Michael Simon

Sauvignon Selection by CMB (ehemals Concours Mondial du Sauvignon)

Die Sauvignon Selection by CMB ist aktuell der weltweit größte Wettbewerb, der sich auf Sauvignon Blanc konzentriert. Der 2010 in Bordeaux ins Leben gerufene Concours Mondial du Sauvignon, der heute von CMB Sauvignon Selection genannt wird, hat sich schnell zur wichtigsten Veranstaltung für Sauvignon Blanc entwickelt. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass die Verkostung jedes Jahr in einer anderen Region stattfindet. Dies ermöglicht es, eine bestimmte Region oder ein bestimmtes Land, das sich auf diese Rebsorte spezialisiert hat, in den Mittelpunkt zu stellen. Wir waren bereits in sieben verschiedenen Regionen in Frankreich, sowie in Italien, Österreich, Spanien und Portugal. Letztes Jahr ging die Sauvignon Selection von CMB zum ersten Mal außerhalb Europas nach Südafrika. 2018 war die Steiermark bereits Gastgeberland, nun kehrt der Bewerb nach 6 Jahren in die Steiermark zurück.

Die Wettbewerbsergebnisse werden am 25. April auf der Pressekonferenz um 10 Uhr in Graz verkündet und unter www.sauvignonselection.com bekannt gegeben.

 

Weitere Infos auf:  www.steiermark.wine/sauvignon-selection-by-cmb

Pressefotos täglich aktuell downloadbar unter:

https://www.flickr.com/photos/concoursmondial/albums/72177720316270670/

 

Graz, 18. April 2024

 

Wir danken unseren Partnern:

 

Presseinformation:

 

Vinopres ∙ Rue de Mérode 60 ∙ B-1060 Brussels

+32 (0) 2 533 27 66 ∙ Mob. +32 498 61 06 80,  benoit.carion@vinopres.com   www.concoursmondial.com  www.cmsauvignon.com

Communication Manager Concours Mondial de Bruxelles: Benoît Carion

 

Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ A-8010 Graz  Austria

+43 (0) 316 8050 1447, M.: +43 (0) 664 84 53 298  info@steiermark.wine

www.steiermark.winewww.steiermark.wine/sauvignon-selection-by-cmb
Kommunikation Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

FOTOS

Foto 3: Reinhold Holler, Direktor Weinbauschule Silberberg (links), Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark (mitte) & Quentin Havaux, Geschäftsführer Vinopres (rechts)

Titelfoto: Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark (links) & Quentin Havaux, Geschäftsführer Vinopres (rechts)

Fotocredit:

Abdruck honorarfrei bei Nennung, Wein Steiermark © Walter Scheucher

Für Berichte in Zusammenhang mit der WEIN STEIERMARK

Das war die Präsentation des Steirischen Weines 2024

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Das Steirische Weinland öffnet die Saison

Mit der Präsentation des Steirischen Weines am 3. April in der Stadthalle Graz wurde die Steirische Weinsaison offiziell eröffnet.

Rund 2.500 Besucher, Weinliebhaber, Fachpublikum aus Gastronomie und Weinhandel sowie Journalisten nützten die exklusive Möglichkeit an die 1.000 Weine von über 120 WinzerInnen zu verkosten. Seit 1. März sind die Gebietsweine 2023 aus den DAC-Gebieten Südsteiermark, Vulkanland Steiermark und Weststeiermark erhältlich, ab 1. Mai folgen Orts- und Riedenweine.

„Der Jahrgang erinnert uns an den Stil der 90er Jahre – von Leichtigkeit, Frische, Frucht und Mineralität getragen. Eine kleine Menge und große Qualität bringen den siebten Top-Jahrgang für die Steiermark in Folge“.  Stefan Potzinger, Obmann der Wein Steiermark

„Der diesjährige Jahrgang des steirischen Weins bestätigt, was durch den Junker im Herbst bereits erahnt werden konnte – er besticht durch Qualität statt Quantität und ist damit ein Sinnbild für das kleine aber äußerst feine Weinbaugebiet Steiermark. Ich danke den rund 120 Winzerinnen und Winzern, die heute ihre steirischen Spitzenprodukte präsentieren. Es war ein arbeitsreiches Jahr. Umso mehr freut es mich, dass wir heute so ein fantastisches Ergebnis ihrer Arbeit verkosten dürfen. Ich wünsche allen Gästen eine wunderschöne Weinpräsentation!“ Landesrätin Simone Schmiedtbauer

→ zu den Fotos; zu weiteren Statements

 

Aus dem Regen in das Licht – goldener Herbst nach verregnetem Sommer

Das Weinjahr 2023: Fruchtbetonte, etwas leichtere, harmonische Weine

Für die Steiermark wurde lt. Statistik Austria eine Gesamternte von 190.663 Hektolitern ausgewiesen. Der niederschlagsreiche Sommer war arbeitstechnisch fordernd, gleichzeitig sorgte die Feuchtigkeit in den Böden dafür, dass die Reben mit ausreichend Nährstoffen versorgt wurden. Das über Wochen anhaltende perfekte Spätsommerwetter im vergangenen Jahr ist bei der Reifeentwicklung sehr gelegen gekommen. Zucker und Aromen wurden eingelagert und die Säuregehalte haben sich harmonisiert.

Erste Verkostungen stimmen äußerst zuversichtlich:

Der Jahrgang 2023 verspricht etwas leichter zu werden und zeichnet sich durch eine besonders ausgeprägte Fruchtigkeit und Frische aus. Die Frische und Lebendigkeit des Jahrganges ist besonders bei den Weinen zu spüren, deren Trauben bereits ab Mitte September geerntet wurden. Dominiert auf der Gebietsweinebene Leichtigkeit und Fruchtintensität, so zeigen die Ortsweine und diejenigen, die zu Riedenweine reiften einen deutlich stärkeren Charakter am Gaumen. Mehr Infos zum Weinjahrgang; Mehr Infos Zum Weinjahr

Die Weine des aktuellen Jahrgangs sowie reifere Vertreter sind ab sofort erhältlich bei den Winzern ab Hof, in den Buschenschanken sowie bei Verkostungen und Weinfesten.

Präsentationen und Termine

Sauvignon Selection by CMB 18.-20. April, Steiermark is 2024 Host Region, Sauvignon Selection by CMB • Wein Steiermark

 

Graz, 4. April 2024

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.winewww.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

FOTOS

 

Fotos: 

Stefan Potzinger Obmann Wein Steiermark, Landesrätin Simone Schmiedtbauer, Weinhoheiten Marlene Prugmaier, Sophie Friedrich, Katrin Strohmaier, Maria Pein, Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark,, Oliver Kröpfl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse,

Abdruck honorarfrei bei Nennung, Wein Steiermark ©Paul Stajan
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK; Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

Pressekonferenz Weinjahrgang 2023

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Steiermark Weinjahrgang 2023

Aus dem Regen in das Licht –
goldener Herbst nach verregnetem Sommer

Seit 1. März sind die Gebietsweine 2023 aus den DAC-Gebieten Südsteiermark, Vulkanland Steiermark und Weststeiermark erhältlich, ab 1. Mai folgen Orts- und Riedenweine. Der Jahrgang 2023 verspricht etwas leichter zu werden und zeichnet sich durch Mineralität sowie eine besonders schöne Fruchtigkeit und Frische aus. Die Weine des aktuellen Jahrgangs werden neben reiferen Vertretern auf der Präsentation des Steirischen Weines Graz und bei den Winzern und Buschenschanken zum Verkosten gereicht.

 

Das Weinjahr 2023

Fruchtbetonte, etwas leichtere, harmonische Weine

Für die Steiermark wurde lt. Statistik Austria eine Gesamternte von 190.663 Hektolitern ausgewiesen. Der niederschlagsreiche Sommer war arbeitstechnisch fordernd, gleichzeitig sorgte die Feuchtigkeit in den Böden dafür, dass die Reben mit ausreichend Nährstoffen versorgt wurden. Das über Wochen anhaltende perfekte Spätsommerwetter im vergangenen Jahr ist bei der Reifeentwicklung sehr gelegen gekommen. Zucker und Aromen wurden eingelagert und die Säuregehalte haben sich harmonisiert.

Erste Verkostungen stimmen äußerst zuversichtlich: Der Jahrgang 2023 verspricht etwas leichter zu werden und zeichnet sich durch eine besonders ausgeprägte Fruchtigkeit und Frische aus.
Die Frische und Lebendigkeit des Jahrganges ist besonders bei den Weinen zu spüren, deren Trauben bereits ab Mitte September geerntet wurden. Dominiert auf der Gebietsweinebene Leichtigkeit und Fruchtintensität, so zeigen die Ortsweine und diejenigen, die zu Riedenweine reiften einen deutlich stärkeren Charakter am Gaumen. Weiter zu den Beschreibungen

 

 „Der Jahrgang erinnert uns an den Stil der 90er Jahre – von Leichtigkeit, Frische, Frucht und Mineralität getragen“, erklärt Stefan Potzinger, Obmann der Wein Steiermark. „Eine kleine Menge und große Qualität bringen den siebten Top-Jahrgang für die Steiermark in Folge“.  Weitere Statements

 

Präsentationen des Steirischen Weines

3. April 2024, 17 bis 21 Uhr, Stadthalle Graz

Die Weine des aktuellen Jahrgangs werden neben reiferen Vertretern auf der Präsentation des Steirischen Weines am 3. April in der Stadthalle Graz  von  rund 120 Steirischen Winzer:innen präsentiert. Jeder Betrieb hat bis zu 8 Weine vorbereitet. Das ergibt einen wunderbar repräsentativen Querschnitt an Weinen zum Probieren. Die Weine gibt es auch Ab Hof bei den Winzern und Buschenschanken.

 

Das Steirische Weinland eröffnet – Weitere Termine

 

Weitere Events: https://steiermark.wine/events/
Unter www.steiermark.wine/winzersuche sind die Mitgliedsbetriebe mit Detailinformationen, Weinen und Öffnungszeiten gelistet.

 

Statements:

 „Der Jahrgang erinnert uns an den Stil der 90er Jahre – von Leichtigkeit, Frische, Frucht und Mineralität getragen“, erklärt Stefan Potzinger, Obmann der Wein Steiermark. „Eine kleine Menge und große Qualität bringen den siebten Top-Jahrgang für die Steiermark in Folge“. 

„Auch wenn die Weinernte in der Steiermark etwas geringer ausfällt, zeichnet sich der Jahrgang 2023 durch höchste Qualität und Geschmack aus und bietet allen Weinliebhabern einen unverwechselbaren typisch steirischen Genuss. Dieser Erfolg ist vielen zu verdanken: Den steirischen Weinbäuerinnen und Bauern, die mit Fleiß und einer sehr guten Ausbildung, auf oft schwierigen Lagen, international anerkannte Spitzenprodukte erzeugen, der hervorragenden Aus- und Weiterbildung und der exzellenten Weinbauberatung der Landwirtschaftskammer.“ Maria Pein, Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark

„Unsere Winzer:innen sind Unternehmer:innen par excellence: Sie stärken Region und Tourismus, lenken mit Topweinen internationale Aufmerksamkeit auf die Steiermark und sind 365 Tage im Jahr um den Genuss ihrer Kund:innen bemüht. Noch dazu leisten sie Pionierarbeit in der nachhaltigen Landwirtschaft. Damals wie heute unterstützen wir diese Leistungen und stehen in allen Fragen – von der Finanzierung über Bauvorhaben bis hin zur nachhaltigen Transformation – als Partnerin zur Seite“, betont Oliver Kröpfl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse

 

Bild v.l.:

Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark,  Oliver Kröpfl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse, Maria Pein, Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark, Weinhoheit Sophie Friedrich, Ing. Werner Luttenberger, GF Wein Steiermark

Fotos: Wein Steiermark © Johannes Polt Fotokuchl, Johanna Lamprecht
Abdruck honorarfrei bei Nennung, Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK, Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

 

Erste Eindrücke vom Jahrgang 2023

Der Jahrgang 2023 verspricht etwas leichter zu werden und zeichnet sich durch eine besonders ausgeprägte Fruchtigkeit und Frische aus.

Die Frische und Lebendigkeit des Jahrganges ist besonders bei den Weinen zu spüren, deren Trauben bereits ab Mitte September geerntet wurden. Geringere Zuckerreife aufgrund der feucht nassen Vegetation bewirkt vor allem bei den Gebietsweinen einen moderaten bis leichten Alkoholgehalt, der die Weine gut verträglich macht. Die Balance zu finden zwischen den so charaktergebenden Phenolen, einer gut eingebundenen Säurestruktur und dem zugrundeliegenden Alkoholgehalt bedurfte einiges an kellerwirtschaftlichem und sensorischem Fingerspitzengefühl. Dominiert auf der Gebietsweinebene Leichtigkeit und Fruchtintensität, so zeigen die Ortsweine und diejenigen, die zu Riedenweine reiften bereits einen deutlich stärkeren Charakter am Gaumen. Zum Weinjahr

Die sonnig warmen und vor allem trockenen Herbsttage im September und Oktober haben bei später Traubenernte auch zu ausdrucksstarken und haltbaren Weinen beigetragen, die zwar im Frühjahr etwas mehr Zeit zur Reifung benötigen, jedoch ab Mitte des Jahres auch ihren Weg in die Flasche finden und zeitverzögert ihr volles Potenzial entfalten werden – garantiert!

Sauvignon blanc:

Die steirische Leitsorte zeigt sich 2023 verstärkt wieder von der vegetabilen Seite. Grüner Paprika, Pfefferoni, Tomatenrispen und Johannisbeere bei den Gebietsweinen sowie auch exotische Noten in Richtung Papaya, Mango oder Maracuja bei späterer Reife. Die animierende Säure unterstützt die Würzigkeit und gibt ein haltbares Rückgrat in der Reifung.

 Welschriesling:

Der Welschriesling 2023 präsentiert sich mit seiner schlichten Saftigkeit nach gelbschaligen Äpfeln und Zitrusnoten wieder von seiner unvergleichbaren typischen steirischen Seite. In der Farbe zart hellgelb zeichnen ihn eine gewisse Leichtigkeit im Trinkfluss gepaart mit einer lebendigen Säure und reifen Tanninen am Gaumen aus.

 Weißburgunder:

Klassisch ausgebaute Varianten des Burgunders erinnern häufig an Noten von saftigen Birnen, überwiegend fruchtbetont, zugänglich mit lebendiger Säure am Gaumen. Kräftige Burgunder mit würzig nussiger Aromatik, zeigen sich heuer eher rar, aber wenn, bestechen sie durchwegs mit kreidigen und extraktreiche Noten, die dem Weissburgunder eine elegante Länge am Gaumen verleihen.

Gelber Muskateller:

Der Gelbe Muskateller hat 2023 gezeigt, dass schwierige Jahre trotzdem hervorragende Weine hervorbringen können. Etwas leichter im Alkohol dafür ein deutliches Mehr von der beliebten Limetten- und Zitronengrasaromatik bis hin zu duftigen Holunderblüten präsentiert sich der Großteil der Muskateller. Nur vereinzelnd sind sehr reife und kräftige Vertreter zu finden, die dann wohl eine Riede im Namen tragen werden und zu den feinen Zitrusnoten an Heublumen und Gewürznelken erinnern – nicht zu verwechseln mit dem Gewürztraminer!

Morillon – Chardonnay:

Ein gutes Jahr für Sorten mit gutem Zuckerbildungsvermögen. Der Morillon liebt es zwar etwas trockener, jedoch bringt er heuer zu seiner ausgeprägten Kreidigkeit zusätzliche Saftigkeit und Kernigkeit am Gaumen. Dies insbesondere, weil sich Säure und Extrakt durch ausreichende Kraft die Waage halten und die geringeren Erträge eine bessere Phenolreife zuließen. Zeit benötigt er allemal, die ihm durch eine späte Füllung um Frühsommer Mai/Juni in jedem Fall geschenkt werden soll, um seine extraktreichen Noten auch entwickeln zu können.

Gewürztraminer – Roter Traminer – Gelber Traminer

Egal um welche Spielart es sich handelt, das Motto weniger ist mehr tröstet nicht über den Ertragsverlust hinweg. Eine Rebsorte die nicht nur Freudentränen auslöst zeigt sich heuer sehr bescheiden in der Menge jedoch grandios in der Qualität. Ein stabiles Säuregerüst, welches gerade bei höherem Alkoholgehalt ein wichtiger Puffer und zugleich Stabilisator für längere Haltbarkeit ist.

Schilcher

Ein Farbenspiel von zartrosa bis tiefrot dunkelbeerig präsentiert die Vielschichtigkeit des Schilchers und seine breite Fruchtpalette von intensiver Johannisbeere bzw. Stachelbeere bis hin zu komplexeren dichteren Waldbeeraromen mit feiner Himbeere untermauert. Späte Reife klare Fruchtintensität, ausgeprägte Textur mit hohen Extraktwerten runden den Gaumen ab. Der Schilcher 2023 ist etwas leichter und mit gut eingebundener Säurestruktur ausgestattet.

Graz, 21. März 2024

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1477 ∙ info@steiermark.winewww.steiermark.wine
Obmann: Stefan Potzinger
Geschäftsführer: Ing. Werner Luttenberger
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

 

Stellenausschreibungen Wein Steiermark

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Wir suchen DICH

Büroassistent_in

mit Buchhaltungskenntnissen

 

Bewerbungsfrist: 4. Februar 2024
Unterlagen bitte ausschließlich digital an info@steiermark.wine

Wer sind wir?

Die Wein Steiermark ist die Botschafterin der steirischen Weine im In- und Ausland und unterstützt die steirischen Weinbauern & Weinbäurinnen.

Die Wein Steiermark steht für Abwechslung, Geselligkeit und Tüchtigkeit. Mit Kommunikations- und Absatzförderungsmaßnahmen verfolgt sie das Ziel, die Anerkennung des steirischen Weines und der steirischen Weingüter im In- und Ausland zu erhöhen. Der Verein zählt derzeit rund 460 Mitgliedsbetriebe.

 

Als Unterstützung in unserem engagierten Team besetzen wir die Stelle:

Büroassistent_in mit Buchhaltungskenntnissen

Ihre Aufgaben

 

Ihr Profil

 

Ihre Perspektiven

 

Eckdaten
Umfang: 20 h/Woche
Vergütung: € 2.674,70 monatlich auf Basis einer Vollzeitanstellung, mit Bereitschaft zur Mehrzahlung, abhängig von Qualifikation und Erfahrung
Bewerbungsfrist: 4. Februar 2024, Unterlagen bitte ausschließlich digital (1 PDF-Datei, max. 5 MB).

 

 

Kontakt:

WEIN STEIERMARK

Hamerlinggasse 3
8010 Graz
ÖSTERREICH / AUSTRIA
Tel.: +43 316 8050 1435
Fax: +43 316 8050 1997
info@steiermark.wine

Graz, 17. Jänner 2024

VINARIA Verkostung Steirische Perlen

Posted by Ellen Kneib

Schaumweine mit zweiter Gärung

Gemeinsam mit Wein Steiermark hat Vinaria zu einer Verkostung von Schaumweinen mit zweiter Gärung eingeladen. Die Ergebnisse sind in der VINARIA Ausgabe 08/23 zu lesen.

„Bemerkenswerte Sekte von großer Klasse waren ebenso vertreten wie Schaumstoff, der „bloß“ den Anspruch erhebt, Spaß zu machen.“ – Wolfgang Wachter, VINARIA Dezember 2023

Die Verkostung

Fast 30 steirische Qualitätsschaumweine (Ausbau brut), die durch zweite Gärung in der Flasche oder im Tank hergestellt wurden, verkostete das VINARIA Team blind. In der Jury saßen Vanessa Tasser, Erwin Goldfuss, Adi Schmid und Wolfgang Wachter.

Die Ergebnisse

Topliste Steirische Sekte

Alle Ergebnisse der VINARIA Schaumweinverkostung

 

Foto: 
Abdruck honorarfrei bei Nennung, Wein Steiermark ©Johanna Lamprecht
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

FALSTAFF Sauvignon Blanc Verkostung 2023

Posted by Ellen Kneib

Sauvignon Blanc Trophy 2023

Würzige Finesse

„Die steirischen Winzer eilen mit ihrer wichtigsten Rebsorte national wie international von Erfolg zu Erfolg. Der Sauvignon Blanc ist längst zu einem Aushängeschild und Botschafter der Steiermark avanciert. Auch heuer wurden wieder die besten Vertreter in den Kategorien Ortswein und Riedenwein ausgezeichnet.“ – Peter Moser, Falstaff

 

Auch dieses Jahr veröffentlicht der FALSTAFF in der aktuellen Ausgabe die Ergebnisse der Blindverkostung steirischer Sauvignon Blancs.  Nachfolgend finden Sie Auszüge aus dem Artikel, die Top-gereihten Winzer und den Link zum Artikel im Magazin:

Verkostung 

Rund 170 Weine von über 70 steirischen Weinbauern wurden von der sechsköpfigen Jury in der Vorverkostung bewertet. Die Sieger wurden anschließend in der Finalverkostung gekürt. Alle Ergebnisse und Weinbeschreibungen von Falstaff Chefredakteur Peter Moser sind in der aktuellen Falstaff Ausgabe nachzulesen.

Falstaff Artikel „Sauvignon Blanc Trophy 2023“

 

Die Ergebnisse

Diese Weine wurden in den fünf Kategorien am höchsten bewertet:

Ortsweine 2022:

Ortsweine 2021:

Riedenweine 2021:

Riedenweine 2020:

Riedenweine 2019 und älter:

Jurymitglieder

Die Blindproben erfolgten in der Weinbauschule Silberberg. In einer Vorrunde wurden aus 169 Proben die Gruppenfinalisten ermittelt und am Folgetag die fünf Sieger gekürt. Die Jury: Eva Hadolt, Weinakademikerin;
Sabine Haikal, Regionalbeauftragte der SPAR Zentrale Graz; Johannes Fiala, Weinakademiker; Helmut Gramer,
Weinakademiker/Wein & Co sowie Wolfgang Pfanner, Vinothekar & Weinexperte sowie Peter Stocker, Einkauf Billa AG. Falstaff-Chefredakteur Peter Moser hat die Weinnotizen beigesteuert.

 

Weitere Informationen zu Orts- und Riedenweinen

Sauvignon Blanc Orts- und Riedenweine

 

Foto: 
Abdruck honorarfrei bei Nennung, Wein Steiermark ©Johanna Lamprecht
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Werbemittel der Wein Steiermark

Posted by Jörg Wukonig

Werbemittel der Wein Steiermark

Werbemittel/Drucksorten der Wein Steiermark

Sie haben die Möglichkeit, Werbemittel/Drucksorten der Wein Steiermark, Großteils kostenlos, zu bestellen.
Hier finden Sie den Werbemittelkatalog sowie das dazugehörige Bestellformular .

Vom steirischen Urmeer zum Weinberg

Posted by Michael Simon

Die Südsteiermark gilt als das „steirische Urmeer“. Der Film „Wein und Stein“ – eine Koproduktion des ORF Steiermark – widmet sich ihren Besonderheiten und ihren geologischen Merkmalen.

Der Film, unterstützt von der Wein Steiermark, hatte seine Film-Premiere am 2.10.2023 in der Weinbauschule Silberberg.

Die Südsteiermark ist berühmt für ihre großartigen Weißweine. Eingebettet in sanfte Hügel und steile Terrassen ist hier seit Jahrmillionen eine außergewöhnliche Landschaft entstanden – mitten im mehr als 16 Millionen Jahre alten so genannten „steirischen Urmeer“. Der Sauvignon Blanc als Leitsorte wächst hier hervorragend und doch schmeckt er auf jedem Hügel, in jeder Lage ein wenig anders. Was aber macht diese Lage genau aus? Es ist die Millionen Jahre alte Geologie. Der Geologe Dr. Ingomar Fritz vom Universalmuseum Joanneum begleitet in der neuen TV-Doku die Winzer/innen auf einer spannenden Spuren-Suche von „Wein und Stein“. Der Film widmet sich den Besonderheiten der Südsteiermark und ihren geologischen Merkmalen. Und befasst sich mit der Frage, auf welchem Terroir der beste Sauvignon Blanc gedeiht. Eine Entdeckungsreise zu kleinen und großen „Wein- & Kultur-Inseln“.

 

https://vimeo.com/882016866/9b2e77ce95

 

Film-Premiere Fotos/Copyright:
Abdruck honorarfrei bei Nennung, © ORF | Regine Schöttl

 

„Making of“ – Fotos/Copyright:
Abdruck honorarfrei bei Nennung, © Lukas Kogler

Das war die Junkerpräsentation 2023

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Der Junker ist da!
Das war die Junkerpräsentation 2023

Der Startschuss für den Weinjahrgang 2023 ist erfolgreich gelungen! Traditionell laden alljährlich am Mittwoch vor Martini die Wein Steiermark und die Junker-WinzerInnen in die Stadthalle Graz. Bei der bestens besuchten Junkerpräsentation wurde der Junker, der Vorbote des Weinjahrgangs 2023, der sich jugendlich und frisch präsentiert, von den rund 4.000 Gästen gefeiert. Besonders erfreulich ist das sichtliche Interesse der Jugend für das Fest rund um den Steirischen Wein, Gamsbart & Steirerhut.

Jeder Junker ist, wie der Winzer selbst, ein Original. Aufgrund seiner jugendlichen Frische und Spritzigkeit eignet ist der Jungwein bis zum nächsten Sommer als idealer Begleiter zur saisonalen, regionalen Küche. Erhältlich ist der Junker bei den Junker-WinzerInnen, online, in der Gastronomie und im gut sortierten Handel.

Junker-Botschafter

 „Das junge Publikum auf der Junkerpräsentation passt perfekt zum Junker: Lebensfreude, Lebendigkeit und Frische – einfach Steiermark pur!“

Die Junker-BotschafterInnen Sophie, Fabian und Johannes repräsentieren den Junker als Markenbotschafter und geben rund um das Weinjahr Einblick in die Handarbeit und das Handwerk von Weinbauern und Weinbäurinnen. Als jugendlich-frisches Trendgetränk werden sie den Junker 2023 erstmals an der Junker-Bar am Bauernbundball präsentieren.

Folge den Junker-BotschafterInnen auf instagram und facebook.

Weitere Statements zum heurigen Junker

Fotos: 

© Wein Steiermark Harry Schiffer, Verwendung in Verbindung mit Berichten über die WEIN Steiermark

v.l.: Ing. Werner Luttenberger/GF der Wein Steiermark, Landesrätin Simone Schmiedtbauer, Maria Pein/Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark, Michael Gradischnig/Leiter Werbung Steiermärkische Sparkasse

v.l: die Junker-BotschafterInnen Fabian Narat-Zitz, Sophie Friedrich und Johannes Rauch

 

© Wein Steiermark/Fotokuchl – Verwendung in Verbindung mit Berichten über die WEIN Steiermark

Die Junkerwinzer 2023

© Wein Steiermark Harry Schiffer – Verwendung in Verbindung mit Berichten über die WEIN Steiermark

Graz, November 2023

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1477 ∙ info@steiermark.winewww.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Pressekonferenz zum Steirischen Junker 2023

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Der Steirische Junker 2023 ist da!

Jugendlich und frisch präsentiert sich der Vorbote des neuen Jahrgangs

Der Steirische Junker ist der Vorbote des neuen Jahrgangs, der alljährlich mit Spannung und Freude verkostet und getrunken wird. Ab 25. Oktober ist der frisch-jugendliche Vorbote des neuen Jahrgangs erhältlich. Nach dem Motto „Der Junker ist da“ feiern Junker-Winzer und -Gäste bei der Junker-Präsentation am 8. November das Original unter den Jungweinen in der Grazer Stadthalle und den neuen Weinjahrgang 2023!

Aktuelles zur steirischen Weinernte
Der Jahrgang 2023: Fruchtbetonte, etwas leichtere, harmonische Weine

„Nach einer klimatisch turbulenten und herausfordernden Saison, die auch von Unwettern geprägt war, erwarten wir eine mittlere bis kleinere Ernte. Einschätzungen gehen von etwa 200.000 Hektoliter aus. Das wäre im Vergleich zum letzten Jahr ein Minderertrag von etwa 10 Prozent. schildert Wein Steiermark Geschäftsführer, Werner Luttenberger

Ich schätze auch, dass wir eine mittlere, etwas kleinere Ernte bekommen werden, dafür mit sehr hoher Qualität.“ meint Stefan Potzinger, Obmann der Wein Steiermark. Der niederschlagsreiche Sommer war arbeitstechnisch fordernd, gleichzeitig sorgte die Feuchtigkeit in den Böden dafür, dass die Reben mit ausreichend Nährstoffen versorgt wurden. „Das über Wochen anhaltende perfekte Spätsommerwetter ist uns bei der Reifeentwicklung sehr gelegen gekommen.“

Zucker und Aromen wurden eingelagert und die Säuregehalte haben sich harmonisiert. Erste Verkostungen stimmen äußerst zuversichtlich: Der Jahrgang 2023 verspricht etwas leichter zu werden und zeichnet sich durch Mineralität sowie eine besonders schöne Fruchtigkeit und Frische aus. Details zum Weinjahr 2023

Steirischer Junker als Vorbote des neuen Jahrgangs

Der Junker verkürzt mit JUGENDLICH-FRISCHen Aromen das Warten auf die DAC-Weine. Der Jungwein aus der STEIERMARK gibt erste Eindrücke, wie sich der Jahrgang entwickeln wird und lässt Rückschlüsse auf den Jahrgang zu. Den DAC-Weinen gibt das Steirische Herkunftssystem Zeit für Entwicklung und Reife: Gebietsweine kommen ab 1. März, Orts- und Riedenweine ab 1. Mai nach der Ernte auf den Markt. Weitere Infos zum Junker und zu den Junker-Winzern.

Brauchtumsfest mit Tradition: Die Junker-Präsentation

Seinen großen Auftritt hat der Steirische Junker traditionell Mittwoch vor Martini. Nach dem Motto „Der Junker ist da“ präsentieren die Junker-WinzerInnen den neuen Wein und feiern gemeinsam mit den Junker-Gästen und Fans den neuen Jahrgang bei der Junkerpräsentation am 8. November in der Messe Graz. Junker-Feste und Verkostungen laden allerorts auf die frisch-fruchtigen Aromen im Glas ein.

Der offizielle Verkaufsstart am 25. Oktober macht es möglich, auf den Nationalfeiertag mit einem steirischen Junker anzustoßen. Erhältlich ist der Junker bei den Junker-Winzern ab Hof, online, bei Festen sowie in der Gastronomie und im gut sortierten Handel.  www.steirischerjunker.at

Statements zum Junker:

Landesrätin Simone Schmiedtbauer
„Die Steirische Junkerpräsentation 2023 ist ein strahlendes Beispiel für die unvergleichliche Handwerkskunst und das Engagement unserer Weinbauern in der Steiermark. Dieses jährliche Ereignis markiert nicht nur den Beginn des neuen Weinjahrgangs, sondern symbolisiert auch die Leidenschaft, die in jedem Tropfen Steirischer Junker steckt. Der heurige, besonders fruchtige und leichte Jahrgang bringt die Schönheit der Steiermark direkt ins Glas.“

 Franz Titschenbacher, Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark
Der Junker schreibt im Jahrgang 2023 wieder seine Erfolgsgeschichte fort. Auch in diesem Jahr überzeugt er durch seine hervorragende Qualität und macht Gusto auf den neuen Jahrgang. Der Steirische Wein spiegelt die gute Ausbildung unserer Weinbauern und ihre Handwerkskunst, die sie tagtäglich im Weingarten und im Keller unter Beweis stellen, wider.

 Michael Gradischnig, Steiermärkische Sparkasse
„Seit mehr als 30 Jahren begeistert der abwechslungsreiche und spritzige Junker Weinbegeisterte des ganzen Landes. Zurecht, gibt der Junker doch einen interessanten Vorgeschmack auf das kommende Weinjahr. Und über diese Zeitspanne hinaus ist es der Steiermärkischen Sparkasse ein ganz besonderes Anliegen, die Wein Steiermark zu unterstützen und gemeinsam das Glas auf den jungen Wein zu erheben. Neben der Junker- und  Jahrgangspräsentation legen wir besonders mit unserem Jungwinzer:innen- Wettbewerb ein besonderes Augenmerk auf die Unterstützung und Förderung des steirischen Weins und der jungen und innovativen Winzer:innen. Der Wein ist ein unverzichtbarer Markenbotschafter für unser Land und seine Hersteller:innen sind Paradebeispiele für in die Zukunft gerichtetes Unternehmertum.“

 

Fotos:
Wein Steiermark © Harry Schiffer

Bild: v.l.: Ök.-Rat. Franz Titschenbacher/Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark, Landesrätin Simone Schmiedtbauer, Michael Gradischnig/Leiter Werbung, Steiermärkische Sparkasse, Sophie Friedrich/Weinkönigin, Stefan Potzinger/Obmann Wein Steiermark; Ing. Werner Luttenberger/GF der Wein Steiermark

 

Graz, 25. Oktober 2023

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447, info@steiermark.wine | www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Steirische Winzererfolge 2023

Posted by Ellen Kneib

Steirische Winzererfolge – wir gratulieren!

Top Weißweine aus der Steiermark stehen im Focus des Wein Interesses und feiern sowohl national als auch international große Erfolge. Nachfolgend finden Sie einen Auszug der jüngsten Veröffentlichungen. Wir gratulieren den steirischen Winzern!

AWC Vienna 2023 (Oktober 2023)

Bei der AWC Vienna 2023 stellten sich 11.376 Weine von 1.514 Produzenten aus 42 Ländern aller Kontinente dem internationalen Vergleich. Im Rahmen der Galanacht des Weines im einzigartigen Ambiente des Wiener Rathaus wurden Ende Oktober die Sieger der begehrten Trophies präsentiert. Gleich zwei steirische Wiengüter konnten dieses Jahr Trophies mit in die Steiermark nehmen: Weingut Jauk (Sauvignon Blanc bis 12,9 Vol % Alk.) und Landesweingut Silberberg (Welschriesling).

Auch weitere Steirische Wiengüter konnten sich über Top Bewertungen freuen:

Alle Informationen zur AWC Vienna Verkostung

Drinks business Sauvignon Blanc Masters 2023 (Oktober 2023)

143 Sauvignon Blancs aus 14 verschiedenen Ländern verkostete das drinks business Team bei den drinks business Sauvignon blanc Masters im September. 12 Medaillen gingen an die steirischen Weinbauern.

Folgende Weingüter konnten mit Medaillen punkten:

Alle Ergebnisse der drinks business Sauvignon blanc Masters

PIWI Weinwettbewerb Österreich (September 2023)

Zum fünften Mal wurden beim Österreichischen PIWI-Wettbewerb Pilzwiderstandsfähige Rebsorten verkostet. Die meisten Einreichungen zum Wettbewerb kamen aus der Steiermark. Die Sieger aus insgesamt 245 eingereichten Weinen von 96 Weingütern aus ganz Österreich wurden im September in Wien geehrt. Auch in diesem Jahr waren die Steirer wieder sehr erfolgreich. In 11 Kategorien gelangten 12 steirische Weine unter die TOP 3. Dabei gab es sogar vier Kategoriesieger aus der Steiermark: Weingut Kollerhof am Eichberg (Muscaris), Weingut Michael am Rosenberg (Cabernet Blanc), Weingut Josef Scharl Charakterweine (Schaum- und Perlweine und Archaische Weine)

Über weitere Top Platzierungen durften sich folgende Weingüter freuen:

Alle Informationen zum PIWI Wettbewerb

VINARIA Österreichs beste Sauvignon Blanc (August 2023)

Im Sommer 2023 verkostete das VINARIA Team um Wolfgang Wachter insgesamt 122 Sauvignon Blancs aus ganz Österreich. Verkostet wurden Weine aus den Jahrgängen 2022 bis 2019. Auf der Topliste finden sich fast ausschließlich steirische Weingüter:

 

Vinaria Österreichs beste Muskateller & Co aus 2022 (Juli 2023)

Aus ganz Österreich verkostete das VINARIA Team Muskateller und andere Aromarebsorten. Im österreichischen Vergleich können sich die Ergebnisse der steirischen Weinbauern durchaus sehen lassen. Gleich 13 der insgesamt 28 Topweine kommen aus der Steiermark. Die steirischen Weingüter auf der Topliste sind:

Zur VINARIA Verkostung

Meiningers „Best of Riesling“ (Juli 2023)

Seit dem Jahr 2000 verkostet eine Jury organisiert vom Meininger Verlag Riesling in der „wahrscheinlich größten Rieslingprobe der Welt“ Rieslinge aus der ganzen Welt. In der diesjährigen Auflage konnten sich drei steirische Weinproduzenten durchsetzen und stellen prämierte Weine:

Alle Ergebnisse von Meiningers „Best of Riesling“ 

Die Presse Weingenuss: Sommerweinkost (Juni 2023)

Für die Sommerweinkost der Presse wurden mehr als 700 Weine von der vierköpfigen Jury verkostet. Hierbei wurden die besten Weißweine verschiedener Rebsorten unter 15€ ausgezeichnet. Insgesamt drei Kategoriesieger kommen aus der Steiermark:

Ganzer Artikel Die Presse Weingenuss: Sommerweinkost

International Wine and Spirits Competition 2023 (Juni 2023)

Im Juni veröffentliche die Jury der IWSC die Ergebnisse der Frühlingsverkostung 2023. Insgesamt 25 Medaillen gingen in die Steiermark. Darunter 13 Bronzemedaillen und 11 Silbermedaillen. Das Weingut Schneeberger gewann eine Goldmedaille.

Über weitere Medaillen durften sich folgende Weingüter freuen:

Alle Ergebnisse der IWSC 2023 Competition

International Wine Challenge 2023 (Mai 2023)

Für die International Wine Challenge 2023 verkostete eine internationale Jury mehr als 6.000 Weine aus 50 Ländern. Zwei Trophies und 14 Medaillen gingen in die Steiermark. Das Weingut Schneeberger wurde nicht nur mit mehreren Mediallen ausgezeichnet, sondern gewann auch die „Austrian Sauvignon Blanc Trophy“ und die „International Sauvignon Blanc Trophy“. Mehrere Medaillen gingen außerdem an das Weinschloss Koarl Thaller.

Alle Ergebnisse der IWC 2023

 

Wein.Plus Kollektionen des Jahres (Mai 2023)

Über 7.000 Weine verkostet das Wein.Plus Team jedes Jahr. Anschließend werden die Kollektionen des Jahres gekürt. Hierbei werden Weingüter ausgezeichnet, die besonders positiv aufgefallen sind. Unter den insgesamt 18 ausgezeichneten Weingütern aus vier verschiedenen Ländern ist auch das Weingut LacknerTinnacher aus der Steiermark. 

Alle Kollektionen des Jahres von wein.plus 

 

 

Steirische Weintrophy (Mai 2023)

In der 26. Edition der steirischen Weintrophy, dem steirischen Weinpreis der Tourismusschulen Bad Gleichenberg, wurden über 1.000 steirische Weine verkostet. Aus diesen wurden insgesamt 45 Finalisten in 15 verschiedenen Kategorien ermittelt. Folgende Winzer durften sich über den Sieg in einer oder mehreren Kategorien freuen:

Weintrophy Finalisten und Sieger 2023

 

 

VINARIA Sommerweinverkosung (Mai 2023)

Über 270 Sommerweine verkostete das VINARIA Team in diesem Jahr. Unter den Siegern und Empfehlungen der Redaktion finden sich auch einige Steirer.

Aller Ergebnisse der VINARIA Sommerweinverkostung

 

 

„Die Presse“ Weingenuss 2023: Prickelnde Erlebnisse und rosa Frühlingsgrüße (Mai 2023)

In der ersten Edition des diesjährigen Presse Weingenusses punkten vor allem die Weststeirer mit fruchtigen Schilchern und animierenden Schaumweinen.

Zur ganzen Auswahl an Presse Weingenuss Empfehlungen 2023

 

 

Concours international de Lyon (April 2023)

Bei diesem Wettbewerb in Frankreich wurden über 34.000 Weine verkostet. Mit dem Weingut Stocker holte ein Weingut eine Goldmedaille in die Steiermark.

Mehr Informationen zum Wettbewerb

 

 

VINARIA Trophy 2023 (April 2023)

In feierlichem Rahmen wurde im österreichischen Parlament die VINARIA Trophy an ausgezeichnete österreichische Winzer und Winzerinnen verliehen. In die Steiermark gingen neun Bronzemedaillen und zehn Silbermedaillen. Folgende Winzer brachten Goldmedaillen nach Hause:

Mehr Informationen zur VINARIA Trophy 2023

 

 

Drinks Business Spring Tasting 2023 (März 2023)

Beim Drinks Business Spring Tasting treten Weine aus der ganzen Welt in verschiedenen Kategorien gegeneinander an. In diesem Jahr finden sich auch mehrere Steirer unter den ausgezeichneten Weinen:

Alle Ergebnisse 

 

 

Falstaff Community Voting: Beliebteste Nachwuchs-Winzer:innen 2023 (März 2023)

Knapp 32.000 Stimmen gaben die Falstaff Leser beim Voting für die beliebtesten Jungwinzern des Jahres ab. Die drei bei den Falstaff LEsern beleibtesten Jungwinzer aus der Steiermark sind:

Alle Ergebnisse und Sieger

Die Trüffel-Siegerweine 2023 stehen fest

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

STEIRISCHER WEIN trifft STEIRISCHE TRÜFFEL

Bereits zum sechsten Mal veranstaltete die GenussHautstadt Graz gemeinsam mit Wein Steiermark die Trüffelweinkost anlässlich des Trüffelwein-Festivals Graz. Nach dem Motto „Steirischer Wein trifft Steirische Trüffel“ haben Fachjuroren der GenussHauptstadt Graz in einer Blindverkostung zehn Finalweine aus 50 Weinen vorausgewählt. Die drei Gewinnerweine wurden heute am 3. Oktober im Rahmen der Finalverkostung von der Jury im Parkhotel Graz bekannt gegeben. Zu verkosten und genießen gibt es die Weine, passend zum intensiven Geschmack der Trüffel ab 23. Oktober beim Trüffelfestival der GenussHauptstadt Graz.

Beim bereits zur Tradition gewordenen Wettbewerb „Steirischer Wein trifft Steirische Trüffel“ werden Steirische WinzerInnen eingeladen, Weine zur Blindverkostung einzureichen. Es wurden speziell Weine gesucht, die den Geschmack der Trüffel unterstreichen. Die Anforderungen waren hoch: Steirische Orts- und Riedenweine, die über Eleganz, Feinheit und Finesse verfügen, Jahrgang 2021 und älter, sowie bevorzugt Rebsorten, wie Riesling, Grauburgunder und Morillon/Chardonnay. Die GenussHauptstadt Graz Fachjuroren wählten Ende September bei einer Blindverkostung zehn Finalweine passend zum intensiven Geschmack der Trüffel unter 50 Weinen aus.

In der Finalverkostung wurden am 3. Oktober die drei Gewinner aus den 10 Finalweinen im Restaurant „Zur Goldenen Birn“ im Parkhotel Graz gekürt:

DIE 3 SIEGERWEINE – alphabetisch sortiert

 

DIE JURY

Sänger und Schauspieler Peter Kraus mit Frau Ingrid, die Autorin Claudia Rossbacher mit Ehemann und Künstler Hannes Rossbacher, der Gastronom Franz Grossauer, die Weinakademiker Anna Schachner, Boris Penkoff und Sandra Loidolt, der Geschäftsführer der Ivents Kulturagentur Giuseppe Perna, die Projektmanagerinnen der Genusshauptstadt Graz Beatrice Berner und Waltraud Hutter sowie der Geschäftsführer und die Marketingleiterin der Wein Steiermark Ing. Werner Luttenberger und Andrea Jöbstl-Prattes.

 

Was zeichnet Trüffelweine aus?

Üblicherweise werden Rotweine zum Trüffel gereicht, in der Steiermark jedoch werden kräftige Weißweine empfohlen. Die Säure muss elegant eingebunden und fein sein. Meist sind neutralere Bouquets von Vorteil zum intensiven Geruch der Trüffel. In der Mehrzahl sind Trüffelweine trocken. Sie brauchen Körper, Reife und nicht zu viel Alkohol.

 

DIE 10 FINALISTEN

 

DAS TRÜFFELFESTIVAL GRAZ

Das Trüffelfestival Graz ist ein internationales Fest rund um die exquisite Edelknolle. Es findet heuer zum 6. Mal in der Zeit von 23.10. bis 5.11.2023 in Graz statt, bestehend aus 3 Teilen:

Infos unter: www.trüffelwein.at   www.genusshauptstadt.at  www.steiermark.wine

Graz, 3. Oktober 2023

 

Fotos/Copyright:
Abdruck honorarfrei bei Nennung, © Graz Tourismus/Werner Krug
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

Bildunterschriften:

Bild 130: v.l.: Werner Luttenberger/Geschäftsführer Wein Steiermark, Peter Kraus/Sänger und Schauspieler, Claudia Rossbacher/Autorin, Dieter Hardt-Stremayr/Geschäftsführer Graz Tourismus
Bild 134: v.l.: Werner Luttenberger/Geschäftsführer Wein Steiermark, Peter Kraus/Sänger und Schauspieler, Claudia Rossbacher/Autorin, Alexander Posch/Küchenchef „Zur Goldenen Birn“, Beatrice Berner/Projektmanagerin GenussHauptstadt Graz, Dieter Hardt-Stremayr/Geschäftsführer Graz Tourismus
Bild 162: Die Jury: Sänger und Schauspieler Peter Kraus mit Frau Ingrid, die Autorin Claudia Rossbacher mit Ehemann und Künstler Hannes Rossbacher, der Gastronom Franz Grossauer, die Weinakademiker Anna Schachner, Boris Penkoff und Sandra Loidolt, der Geschäftsführer der Ivents Kulturagentur Giuseppe Perna, die Projektmanagerinnen der Genusshauptstadt Graz Beatrice Berner und Waltraud Hutter sowie der Geschäftsführer und die Marketingleiterin der Wein Steiermark Ing. Werner Luttenberger und Andrea Jöbstl-Prattes.

 

Fotos/Copyright: Vorverkostung
Abdruck honorarfrei bei Nennung, © Graz Tourismus/Harry Schiffer

 

 

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1477 ∙ info@steiermark.winewww.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

ORF Film: Vom steirischen Urmeer zum Weinberg

Posted by Michael Simon

Die Südsteiermark gilt als das „steirische Urmeer“. Der Film „Wein und Stein“ – eine Koproduktion des ORF Steiermark – widmet sich am Sonntag ihren Besonderheiten und ihren geologischen Merkmalen.

Der Film, unterstützt von der Wein Steiermark, hatte seine Film-Premiere am 2.10.2023 in der Weinbauschule Silberberg.

Die Südsteiermark ist berühmt für ihre großartigen Weißweine. Eingebettet in sanfte Hügel und steile Terrassen ist hier seit Jahrmillionen eine außergewöhnliche Landschaft entstanden – mitten im mehr als 16 Millionen Jahre alten so genannten „steirischen Urmeer“. Der Sauvignon Blanc als Leitsorte wächst hier hervorragend und doch schmeckt er auf jedem Hügel, in jeder Lage ein wenig anders. Was aber macht diese Lage genau aus? Es ist die Millionen Jahre alte Geologie. Der Geologe Dr. Ingomar Fritz vom Universalmuseum Joanneum begleitet in der neuen TV-Doku die Winzer/innen auf einer spannenden Spuren-Suche von „Wein und Stein“. Der Film widmet sich den Besonderheiten der Südsteiermark und ihren geologischen Merkmalen. Und befasst sich mit der Frage, auf welchem Terroir der beste Sauvignon Blanc gedeiht. Die filmische Entdeckungsreise zu kleinen und großen „Wein- & Kultur-Inseln“ können Sie hier ansehen:

 

https://vimeo.com/882016866/9b2e77ce95

 

Film-Premiere Fotos/Copyright:
Abdruck honorarfrei bei Nennung, © ORF | Regine Schöttl

 

„Making of“ – Fotos/Copyright:
Abdruck honorarfrei bei Nennung, © Lukas Kogler

 

Vinaria Verkostung Steirische Riedenweine

Posted by Ellen Kneib

Der Reiz der Rieden

Neuauflage der Steirischen Riedenweinverkostung

Die Wein Steiermark hat nun bereits zum dritten Mal eine Standortbestimmung in Zusammenarbeit mit Vinaria initiiert. Die Ergebnisse wurden in der Ausgabe 06/23 der VINARIA veröffentlicht.

„Die aktuelle Verkostung steirischer Riedenweine bestätigt Sauvignon Blanc als Leitsorte. Auch bei den weißen Burgundersorten hat die Grüne Mark Spitzenprodukte zu bieten. Vielfach kommen die Lagencharakteristika zum Ausdruck.“ Quelle: Wolfgang Wachter, VINARIA September 2023

 

Die Verkostung

Bei der Verkostung in Silberberg verkostete das VINARIA Team über 190 steirische Riedenweine der Rebsorten Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Grauburgunder und Morillon/Chardonnay aus den Jahrgängen 2021 bis 2018. Die Verkosterjury bestand aus Vanessa Tasser, Erwin Goldfuss, Adi Schmid und Wolfgang Wachter. Mehr als 80 Sauvignon Blancs wurden verkostet. Das Verkostungsergebnis hat seine Rolle als Leitsorte des Landes bestätigt. Der Durchschnittswert der steirischen Rieden Sauvignon Blancs lag bei 16,4 Punkten. Rund 100 Weine aus weißen Burgundersorten waren am Start. Die Durchschnittswertung lag bei beachtlichen 16,0 Punkten.

 

Die Ergebnisse

Topliste Steirische Riedenweine

Alle Ergebnisse der VINARIA Riedenweinverkostung

 

Foto: 
Abdruck honorarfrei bei Nennung, Wein Steiermark ©Pixelmaker
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Steiermark ist Gastgeber der Sauvignon Selection by CMB 2024

Posted by Ellen Kneib

Concours Mondial du Sauvignon wird zu Sauvignon Selection by CMB
Die STEIERMARK ist Gastgeber des internationalen Sauvignon Wettbewerbs 2024

Vinopres gibt stolz den neuen Namen seines auf Sauvignon blanc ausgerichteten Wettbewerbs bekannt, der seine Vision und sein internationales Engagement noch besser widerspiegeln soll. Sauvignon Selection by CMB ist der weltweit größte Wettbewerb, der sich auf Sauvignon blanc konzentriert.

Seit seiner Gründung hat sich der Concours Mondial du Sauvignon zu einem der wichtigsten Ereignisse in der Weinwelt entwickelt. Die Sauvignon Selection by CMB steht am Beginn einer neuen Ära und soll die neue Identität des Concours Mondial de Bruxelles (CMB) verkörpern, die darauf abzielt, ihren Horizont zu erweitern und eine Gemeinschaft zu inspirieren, die immer weiter wächst und sich ausdehnt. Der neue Name unterstreicht auch die enge Verbindung mit dem Concours Mondial de Bruxelles (CMB) und reiht sich in die Liste der CMB-Schwesterwettbewerbe ein.

„Die Namensänderung ist ein wichtiger Meilenstein für unseren Wettbewerb“, so Baudouin Havaux, Vorsitzender des Concours Mondial de Bruxelles. „Unser Ziel war es, einen dynamischeren und inklusiveren Markennamen zu schaffen, der ein breiteres Publikum anspricht, ohne dabei den Geist und die Werte des Wettbewerbs zu vernachlässigen.”

Sauvignon Selection by CMB bleibt den Merkmalen treu, die sie erfolgreich gemacht haben, und bietet gleichzeitig neue Perspektiven, neue Partnerschaften und eine noch tiefer verwurzelte internationale Vision. Die Veränderungen sind Teil des Wunsches, sich ständig neu zu erfinden, um den Bedürfnissen der Erzeuger noch besser gerecht zu werden.

Steiermark, der Gastgeber für die 15. Ausgabe des Wettbewerbs

Vom 18. bis 20. April 2024 wird die Sauvignon Selection by CMB in der Steiermark stattfinden

Im Jahr 2024 werden die Jurymitglieder Sauvignon Blancs aus aller Welt direkt inmitten der Weinregion STEIERMARK blind verkosten. Der Bewerb, organisiert von vinopres und unterstützt von der Wein Steiermark wird im Bildungszentrum für Obst- und Weinbau Silberberg – Landesgut Silberberg/Leibnitz stattfinden. Das Rahmenprogramm führt in die drei Weinbaugebiete Südsteiermark, Vulkanland Steiermark und Weststeiermark.

Das österreichische Weinbaugebiet Steiermark bringt jedes Jahr zahlreiche Medaillen nach Hause. Es ist das zweite Mal, dass der Wettbewerb in die prestigeträchtige Steiermark reist.

Die Steiermark hat sich den Ruf erworben, ein erstklassiges Gebiet für die Herstellung von Sauvignon-Spitzenqualität zu sein. Im Rahmen der Verkostungen erfahren die 60 internationalen Experten mehr über das Terroir, die Weine und die Winzer der Region. Auf den steilen Hügeln der Steiermark, im Herzen Europas, findet der Sauvignon Blanc ideale Bedingungen. Klima, Boden und Lagen in der Steiermark kommen der Rebsorte sehr entgegen, weshalb der Sauvignon Blanc in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Laut Weinkataster 2020 führt Sauvignon Blanc, die Leitrebsorte und Gewinner vieler internationaler Weinprämierungen, mit 902 Hektar (17,7 % Anteil an der Gesamtfläche von 5.096 Hektar) das Rebsortenranking in der Steiermark flächenmäßig an. Die Gesamtfläche von Sauvignon Blanc in Österreich beträgt 1691,67 ha bei einer Gesamtrebfläche von rund 45.000 ha.

 

„Die Sorte Sauvignon Blanc bringt in der Steiermark quer über alle 3 Gebiete Weltklasse Weine hervor. Wenn so viele Top Winzer ihren Fokus auf eine Sorte legen, bleibt der Erfolg nicht aus – auch ganz wichtig: das Terroir der Weinbauregion Steiermark ist prädestiniert für diese Sorte.“  Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark

„Wir freuen uns sehr, dies Sauvignon Selection by CMB wieder in Österreich begrüßen zu dürfen und unseren internationalen Gästen die Vielfalt des österreichischen Weins näherzubringen. Österreichs Sauvignon Blancs zählen zu den eigenständigsten und besten der Welt. Diese Position werden wir beim Concours ein weiteres Mal verteidigen.“ kommentiert Chris Yorke, Geschäftsführer der ÖWM.

Über den Wettbewerb

Der Wettbewerb wurde 2010 von vinopres ins Leben gerufen, um Weißweine zu fördern und die Aufmerksamkeit auf eine der beliebtesten weißen Rebsorten der Welt zu lenken. Seitdem hat sich die Veranstaltung zu einem internationalen Wettbewerb entwickelt, und die Zahl der Erzeugerländer, die ihre Weine einreichen, steigt von Jahr zu Jahr. Die technische Leitung der Verkostungen liegt bei den Organisatoren des CMB (Concours Mondial de Bruxelles), die auf eine über dreißigjährige Erfahrung in der Organisation bedeutender internationaler Weinwettbewerbe zurückblicken können. Der Wettbewerb steht allen Weinen offen, die mehrheitlich (mindestens 51 %) aus Sauvignon bestehen, unabhängig von ihrem Erzeuger, ihrer Herkunft oder ihrer Kategorie.

Die Wein Steiermark zeigt sich als Partner von vinopres für das Programm in der STEIERMARK verantwortlich.

Die Wein Steiermark

Die Wein Steiermark ist die Botschafterin der steirischen Weine im In- und Ausland und unterstützt die steirischen Weinbauern & Weinbäurinnen. Die Wein Steiermark steht für Abwechslung, Geselligkeit und Tüchtigkeit. Mit Kommunikations- und Absatzförderungsmaßnahmen verfolgt sie das Ziel, die Anerkennung des steirischen Weines und der steirischen Weingüter im In- und Ausland zu erhöhen. Der Verein zählt derzeit rund 460 Mitgliedsbetriebe. Die steirischen Weinbauern & Weinbäurinnen bewirtschaften 5.096 ha Weingartenfläche lt. Weinkataster 2020, rund 11 % der gesamtösterreichischen Fläche und produzierten 2022 gesamt 229.313 Hektoliter Wein lt. Statistik Austria, rund 9 % der österreichischen Weinernte.

14. September 2023,  12. Okt. 23

 

Pressekontakt

Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ A-8010 Graz  Austria
+43 (0) 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine
www.steiermark.wine
Kommunikation Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Vinopres ∙ Rue de Mérode 60 ∙ B-1060 Brussels
+32 (0) 2 533 27 66 ∙ Mob. +32 498 61 06 80benoit.carion@vinopres.com
www.concoursmondial.com  sauvignonselection.com
Communication Manager Concours Mondial de Bruxelles: Benoît Carion

 

Steirisches WeinDate 3.0 Schladming-Dachstein

Posted by Michael Simon

Winzer und Wirte trafen sich zur gemeinsamen Weinverkostung
Die Tourismusregion lud mit Wein Steiermark ins Gröbminger Hotel Restaurant Loy

(06.09.2023, Schladming/Gröbming) – Zum “Steirischen WeinDate 3.0” lud kürzlich die Urlaubsregion Schladming-Dachstein gemeinsam mit Wein Steiermark. Rund 60 Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Sommeliers aus der Region genossen die gemeinsame Weinverkostung im Hotel Restaurant Loy in Gröbming. Die Veranstaltung unter dem Motto “Winzer trifft Wirt” fand bereits zum dritten Mal statt und gilt als wichtiger Baustein in der erfolgreichen Kooperation zwischen den Gastronomen der Region, den Schladming-Dachstein Genusspartnern sowie Wein Steiermark.

“Ziel des Treffens ist es, noch mehr Steiermark auf die Weinkarten in der ganzen Region zu bringen”, sagt Mathias Schattleitner, Geschäftsführer der Tourismusregion Schladming-Dachstein. “Wir wollen Qualitätstourismus in unserer Region weiterhin forcieren und uns daher auch als eine der führenden Kulinarik-Destinationen mit einem ausgezeichneten Weinangebot positionieren. Es ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal, dass wir als Alpinregion hier in der Steiermark eine der besten Weinbauregionen europaweit haben. Deshalb bringen wir auch verstärkt die Winzer mit unseren Gastronomiebetrieben zusammen. Außerdem holen wir bei Veranstaltungen wie dieser immer wieder auch neue Winzer vor den Vorhang, um unseren hohen Qualitätsanspruch weiter zu festigen und den Zusammenhalt steiermarkweit zu stärken.” Infos zu den kulinarischen Genussmöglichkeiten in der Region: www.schladming-dachstein.at/kulinarik

Andrea Jöbstl-Prattes, Marketingleiterin von Steiermark Wein, betonte: “Regionalität ist in der Kulinarik eines der zentralen Themen und das gilt auch für den Wein. Gäste und Konsumenten sehnen sich zunehmend nach ‚echten‘ regionalen Produkten mit klarer Herkunft. Das Steirische DAC Herkunfts-System bietet Weine mit Ursprungsgarantie und schafft damit Sicherheit und Vertrauen. Beispiele für die hervorragende Zusammenarbeit mit Schladming-Dachstein sind das WeinDate und das Projekt Almkulinarik-Wein.

Teilnehmende Winzer:

Weingut Falter ego
Weinhof Fassold
Wein & Wohl Gallunder
Weingut Germuth Stammhaus
Weingut Kodolitsch
Weingut Langmann Lex
Weingut Loder-Taucher
Weingut Reiterer
Bischöflicher Weinkeller Schloss Seggau
Seyfried Wein.Atelier
Weingut J&A Skringer
Weingut spitzyPeitler

 

______________________

FOTO in Druckqualität: www.pressefach.info/schladming-dachstein
©Martin Huber

PRESSEKONTAKT:

Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Riedenweinpräsentation Steiermark 2023

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Große Weine aus den besten Rieden
Das war die Riedenweinpräsentation Steiermark 2023

Wein Steiermark und die Top-Weingüter der Steiermark haben am 1. September in die prunkvollen Räumlichkeiten der Alten Universität Graz geladen. Präsentiert wurden die großen Weine aus den besten Rieden der Steiermark.

Über 350 Tropfen von 55 Weingütern aus den DAC-Gebieten Südsteiermark, Weststeiermark und Vulkanland Steiermark standen zum Verkosten bereit.  Die WinzerInnen rückten neben gereiften Weinen die drei herausragenden Jahrgänge 2020, 2021 sowie 2022 in den Mittelpunkt.

Bei der bestens besuchten Verkostung stand vor allem der Terroircharakter der Riedenweine im Mittelpunkt und dessen nachvollziehbarer Ausdruck anhand verschiedener Rebsorten und Jahrgänge. Die Riedenweine präsentierten sich mineralisch, riedentypisch, würzig, hochreif und lagerfähig. Das Event bot die einmalige Möglichkeit, die wertvollen Weine vor Ort, persönlich bei den Winzer_innen zu verkosten. Der Zeitpunkt Anfang September war optimal gewählt, füllen doch viele Weinbauern ihre Riedenweine im Frühherbst des darauffolgenden Jahres, um den Weinen Zeit für optimale Reife zu geben.

„Die Steirischen Riedenweine drücken den Wein-Geschmack der Steiermark am pursten und intensivsten aus. In gereifter Form bilden Sie die Königsklasse an kostbarer Steirischer Weinqualität.“ Obmann Wein Steiermark Stefan Potzinger

 „Steirische Riedenweine sind Weine, welche aus engsten Herkünften stammen und Herkunft ist unser höchstes Gut. Riedenweine werden ganz besonders vinifiziert und auch im Weingarten wurden sie mit größter Sorgfalt gehegt und gepflegt. Die Typizität der Steirischen Weine „Fruchtig, duftig, trocken“ zeigt sich in den jahrgangs- und herkunftstypische Riedenweinen als konzentrierte, dichte Frucht mit viel Ausdruck am Gaumen.“ Geschäftsführer Wein Steiermark Ing. Werner Luttenberger

Steirische Riedenweine mit geschützter Herkunft

In der Steiermark gibt es rund 580 per Gesetz definierte Rieden. Die Rieden in der Steiermark wurden in der Rieden-Verordnung  im Februar dieses Jahres von der steirischen Landesregierung beschlossen.  Konsument_innen erhalten volle Transparenz in Bezug auf die Herkunft von Trauben und Weinen.

Sensorische Bodenprofile

Im Vorfeld der Verkostung erstellten sechs Top-Sommelières und -Sommeliers sensorische Profile der sechs wichtigsten Böden der Steiermark und analysierten deren unverwechselbaren Ausdruck im Wein.

Wein vom Berg. Mit Hand und Herz.

Steirischer Wein ist auf allen drei Ebenen FRUCHTIG, VIELFÄLTIG und TROCKEN. Riedenweine präsentieren sich MINERALISCH, riedentypisch, würzig, hochreif und lagerfähig. Sie fordern den Weinkenner zur Auseinandersetzung mit dem Ausdruck bester Lagen und deren unterschiedlichen Nuancen. Gebietswein zeigen sich FRISCH, leicht, lebendig, und trinkfreudig und damit die Vielfalt der Steiermark. Ortsweine bilden die Kraft der Mitte: ELEGANT, harmonisch, reif, gehaltvoll und extraktreich. Steirische Riedenweine sind Weine „mit geschützter Herkunft“ aus der höchsten Stufe der DAC Pyramide. Die Trauben der Weine sind handverlesen und stammen meist aus Lagen mit extrem hoher Neigung. Wissenswertes über Riedenweine 

 

Presseinformation:

Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria ∙ +43 316 8050 1447
info@steiermark.winewww.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Presse-Fotos:

Wein Steiermark © Harry Schiffer
Verwendbar für PRESSE – für Berichte in Verbindung mit der Wein Steiermark
Anfragen betreffend weiterer Verwendung bei der Wein Steiermark

 

Ing. Werner Luttenberger, GF Wein Steiermark, DI Werner Brugner, Kammerdirektor der Landwirtschaftskammer Steiermark, Sophie Friedrich, Weinkönigin, Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark, Dr. Oliver Kröpfl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse

Fotos:

 

 

Grundlage für Lagenklassifizierung geschaffen

Posted by Michael Simon

Mit der kürzlich verabschiedeten Weinrecht-Sammelverordnung wurde die gesetzliche Basis für eine offizielle Lagenklassifikation in Österreich geschaffen. Diese sieht zwei Stufen vor: Zunächst können Rieden als „Erste Lage“ klassifiziert werden. Frühestens fünf Jahre danach können sie als „Große Lage“ festgelegt werden.

Die Klassifizierung erfolgt anhand eines streng definierten Kriterienkatalogs. Mit den ersten Klassifizierungen wird nicht vor 2025 zu rechnen sein.

Chris Yorke, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing (ÖWM): „Die Entscheidung, Rieden zu klassifizieren, obliegt jedem Gebiet selbst, denn die Bedeutung von Einzellagen ist in jedem Gebiet unterschiedlich ausgeprägt. Die Verwendung der Bezeichnungen „Erste Lage“ und „Große Lage“ erfordert zwingend ein niedrigerer Hektarhöchstertrag und die Handlese. Weiters sind den regionalen Weinkomitees Klassifizierungsdokumente vorzulegen, die detaillierte Informationen zur historischen Bedeutung, Bodenbeschaffenheit, Klima und weiteren Faktoren enthalten müssen.“

Quelle: ÖWM

Im Februar dieses Jahres wurde für Rieden in der Steiermark die Rieden-Verordnung von der steirischen Landesregierung beschlossen. Damit gibt es in der Steiermark rund 580 per Gesetz definierte Rieden. Konsument:innen erhalten volle Transparenz in Bezug auf die Herkunft von Trauben und Weinen.

 

Weitere Links:

 

August 2023, Foto: Flora P.

Wein Steiermark
Hamerlinggasse 3, 8010 Graz, Austria
+43 316 8050 1447, info@steiermark.wine
www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

VINARIA Verkostung: Rieslinge aus der Steiermark

Posted by Ellen Kneib

Rieslinge aus der Steiermark in der VINARIA Verkostung

Die Wein Steiermark organisierte gemeinsam mit der Redaktion der VINARIA eine Verkostung mit Rieslingen aus der Steiermark. Die Ergebnisse sind im aktuellen VINARIA-Magazin erschienen.

VINARIA Artikel über Rieslinge aus der Steiermark

Die Verkostung

„Bei Riesling denkt man nicht spontan an die Steiermark, obwohl gerade in den vergangenen Jahren immer wieder bemerkenswerte Weine aus dieser Rebsorte gekeltert wurden. Unsere Bestandsaufahme überraschte im positiven Sinn.“Quelle: Wolfgang Wachter, VINARIA Sommer 2023

Insgesamt wurden 66 Weine von mehr als 30 Winzern aus der Steiermark in mehreren Runden verkostet. Alle Weine wurden blind verkostet von Martin Tasser, Willi Hirsch und Wolfgang Wachter.

Riesling aus der Steiermark

„Die Verkostung gestaltete sich abwechslungsreich und spannend. Obschon bekannt ist, dass es in der Steiermark bemerkenswerte Rieslinge gibt, hat das unerwartet hohe Niveau doch etwas überrascht.“ Quelle: Wolfgang Wachter, VINARIA Sommer 2023

Die Ergebnisse

Topliste Steirische Rieslinge

 

 

Foto: 
Abdruck honorarfrei bei Nennung, Wein Steiermark ©Flora P.
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

 

 

Die steirischen Weine in aktuellen Weinguides – 2023

Posted by Ellen Kneib

Die steirischen Weinregionen und die Weine der steirischen Weinbauern sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Dies spiegelt sich auch deutlich in den aktuellen Weinguides wider, wo die steirischen Winzer große Erfolge verbuchen:

 

 

VINARIA Weinguide 2023/24 – Sommer 2023

In der 24. Auflage bewertet das VINARIA Team 3.600 österreichische Weine von 400 Winzern. Hierbei werden jedoch nicht nur die Weine bewertet, sondern der Guide gibt auch Tipps für die örtliche Gastronomie und Hotellerie. Insgesamt wurden 551 Weine von 48 steirischen Winzern verkostet. 12 steirische Weine wurden hier mit fünf Sternen ausgezeichnet.

Mit ein bis fünf Kronen bewertet das Vinaria Verkostungsteam Weingüter aus ganz Österreich. Hierbei wird nicht nur der aktuelle Jahrgang bewertet, sondern auch due Qualität des Sortiments im Verlauf der letzten Jahre.

In der Steiermark vergab die Vinaria fünf Kronen an:

Mehr Informationen zum VINARIA Weinguide 2023/24

 

wein.pur Guide Österreich 2023/24 – Sommer 2023

Etwa 200 österreichische Weingüter hat das wein.pur Team für den aktuellen Guide besucht. Daraus entstanden etwa 2.500 Weinbeschreibungen. Darunter finden sich auch Beschreibungen und Vorstellungen von 24 Weingütern aus der Südsteiermark und sieben Weingütern aus dem Vulkanland Steiermark. Unter den Top 10 Redaktionstipps findet sich außerdem das Weingut Tschermonegg mit der besten Aussicht.

 

Falstaff Wein Guide Österreich/Nachbarländer 2023/24 – Sommer 2023

Etwa 4.000 Weine von mehr als 500 Weingütern finden sich in der 26. Aufgabe des Falstaff Weinguides. In neun von 21 verschiedenen Kategorien konnten die Steierischen Winzer und Winzerinnen mit Top Platzierungen punkten. Die meisten Kategoriesiege in ganz Österreich gehen an das Weingu Tement.

Steirische Kategoriesieger im Falstaff Wein Guide 2023/24:
• Der beste Gelbe Muskateller: Weingut Tement
• Der beste Sauvignon Blanc: Weingut Tement
• Der beste Gelbe Traminer: Weingut Frühwirth
• Der beste Gewürztraminer: Weingut Tement
• Der beste Chardonnay: Weingut Erwin Sabathi
• Der beste Grauburgunder: Weingut Krispel, Weingut Neumeister (ex aequo)
• Der beste Gemischter Satz: Familienweingut Sattlerhof
• Der beste Welschriesling: Weingut Tement
• Der beste Schaumwein: Weingut Harkamp

Mehr Informationen zum Falstaff Weinguide Österreich 2023/2024

 

Falstaff Heurigen und Buschenschank Guide 2023 – Sommer 2023

Im Heurigen und Buschenschank Guide von Falstaff werden hervorragende und besondere Heurige und Buschenschanken ausgezeichnet. Die höchste Bewertung in der Steiermark bekam das Familienweingut Oberer Germuth. Gleich vier steirische Betriebe wurden mit Sonderauszeichnungen anerkannt:

Die besten Heurigen und Buschenschanken aus der Steiermark

 

Rot- und Süsswein Guide Austria 2023 – Frühjahr 2023

 Für den Rot- und Süsswein Guide Austria verkostete eine Fachjury aus 8 Verkostern unter der Leitung von Johannes Fiala insgesamt 365 Weine von 133 Weingütern. Unter den Top 50 Süssweinen finden sich 12 Steirer.

Top-Weine Steiermark

  1. Südsteiermark TBA 2017 vom Weingut Potzinger, Gabersdorf, Steiermark, 99 Punkte
  2. Sauvignon Blanc Beerenauslese 2019 von Ewald Zweytick Wein, Ehrenhausen, Steiermark, 96 Punkte
  3. Schilcher Spätlese 2021 vom Weinhof Trapl – Fabian Bayr, St. Stefan ob Stainz, Steiermark, 95 Punkte

Sieger in den Kategorien „Süssweine, Spätlese, Auslese“ und „Dessertweine, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese, Eiswein, Strohwein“ ist das Weingut Stefan Potzinger.

Alle Ergebnisse des Rot- und Süsswein Guide Austria 2023

 

SALON Sieger 2023

Posted by Ellen Kneib

SALON 2023: Die Sieger

Der SALON, Österreichs härtester Weinwettbewerb, hat die 275 besten Weine des Landes ermittelt. 28 davon sind SALON Sieger, darunter die besten gebietstypischen Weine. Diese wurden im Palais Niederösterreich in Wien prämiert.

Seit 35 Jahren gilt der SALON als härtester Weinwettbewerb Österreichs. „Aus tausenden Einreichungen schaffen es nur die besten Weine in den SALON. Ausschlaggebend ist dabei einzig und allein die Qualität der Weine, die in mehrstufigen Blindverkostungen beurteilt wird.“, so Chris Yorke, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing (ÖWM).

SALON Weine aus tausenden Einreichungen ermittelt

Insgesamt wurden heuer 275 Weine in den SALON aufgenommen: Davon 37 aus der Steiermark. Die 28 Besten der einzelnen Kategorien, 5 davon aus der Steiermark, sind SALON Sieger 2023.

Ermittelt werden die SALON Weine alljährlich aus tausenden Einreichungen. Der größte Teil der Weine stammt aus den Landesprämierungen. In einer finalen Blindverkostung ermittelt eine unabhängige Verkostungsjury, bestehend aus diversen WeinexpertInnen, Sommeliers und Sommelières und VertreterInnen der Gastronomie, jene 275 Weine, die in den SALON aufgenommen werden.

 

Die SALON Sieger 2023 – Steiermark

KATEGORIE: SEKT AUSTRIA:
Sekt Austria Große Reserve
Sekt Austria Große Reserve brut nature NV Steiermark g.U. Ehrenhausen
Weingut Tement, Ehrenhausen/Weinstraße

KATEGORIE: WEINVIELFALT
Weißwein aromatisch
2022 Steiermark Muskateller
Weingut Hiden, Sankt Stefan ob Stainz

KATEGORIE: GEBIETSTYPISCHE WEINE
Südsteiermark DAC
2020 Südsteiermark DAC Sauvignon Blanc Ried Leibnitzer Rosengarten „T.M.S.“
Weingut Kodolitsch, Leibnitz

Vulkanland Steiermark DAC
2022 Vulkanland Steiermark DAC Gelber Traminer Klöch
Weingut Tomaschitz, Klöch

Weststeiermark DAC
2022 Weststeiermark DAC Schilcher Ried Gaißeregg
Weingut Müller vlg. Wiedersilli, Wies

 

 

Österreichs beste DAC-Weine

Seit 2022 werden die Weine im SALON nicht mehr nach Rebsorten gruppiert und verkostet, sondern nach ihrer Herkunft. Die Kategorie „Gebietstypische Weine“ umfasst beispielsweise die DAC-Weine aus allen Gebieten, von Südsteiermark bis ins Weinviertel. In dieser Kategorie ist neben den klassischen Verkostungskriterien ausschlaggebend, wie gut ein Wein den typischen Geschmack seines Weinbaugebiets transportiert.

 

Von Sekt bis Alternativwein: Bühne für heimischen Wein-Reichtum

Neben den stilistisch klar definierten DAC-Herkunftsweinen erzeugen Österreichs WinzerInnen eine große Vielfalt an Weinen unterschiedlicher Rebsorten und Stile. Im SALON sind sie in der Kategorie „Weinvielfalt“ versammelt: von frischen Weißweinen über Rosé und kräftigen Rotweinen bis zu Süßweinen, Weinen aus PIWI-Sorten (= pilzwiderstandsfähige Rebsorten) und Alternativweinen. Auch die besten Schaumweine Österreichs werden im SALON prämiert. In der Kategorie „Sekt Austria“ werden die besten Sekte mit geschützter Ursprungsbezeichnung ausgezeichnet. Alle SALON Weine 2023

Auszug aus dem ÖWM Pressetext, Foto: © ÖWM / Anna Stöcher

 

Rückfragen & Kontakt:

Presseinformation
ÖWM
oesterreichwein.at, kommunikation@oesterreichwein.at


Wein Steiermark

Hamerlinggasse 3, 8010 Graz, Austria
+43 316 8050 1447, info@steiermark.wine
www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Riedenkarten.at

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Alle steirischen Weinrieden
digital zugänglich

Österreichs Weine verstehen mit Riedenkarten.at: Das weltweit einzigartige Online-Tool zeigt nicht nur, wo ein Wein herkommt, sondern auch, welche Faktoren seinen Geschmack beeinflussen. Nachdem die rund 580 Rieden in der Steiermark im Februar verordnet wurden, sind diese ab sofort auch auf riedenkarten.at digital zugänglich.

Warum Sauvignon Blanc, Morillon und Co. schmecken, wie sie schmecken, liegt ganz wesentlich an ihrer Herkunft. Einflüsse wie Sonnenstunden, Niederschlag oder Höhenlage beeinflussen den Charakter jedes Weins. Diese Faktoren fallen nicht nur von Gebiet zu Gebiet, sondern auch von Riede zu Riede (Wein-Einzellage) unterschiedlich aus.

 

Ursprung und Geschmack von Österreichs Weinen erforschen

Österreichs Weine sind für ihren einzigartigen Geschmack bekannt. Wer die einzigartigen Beschaffenheiten der steirischen und aller österreichischen Rieden erforschen will, kann das im digitalen Weinatlas riedenkarten.at tun. Mit den steirischen Rieden, die kürzlich gesetzlich definiert wurden, sind dort nun knapp 5.000 Wein-Einzellagen zugänglich.

Weltweit erster digitaler Weinatlas für ein gesamtes Weinbauland

Jede Riede enthält Informationen zu Sonnenstunden, Durchschnittstemperatur, Niederschlag, Hangneigung, Höhenlage und ausgepflanzten Rebsorten. Auch zu jedem Weinbauort und Weingebiet enthält riedenkarten.at detaillierte Informationen. Weltweit ist riedenkarten.at der erste und bisher einzige digitale Weinatlas für ein gesamtes Weinbauland.

„Riedenkarten.at ist ein gutes Beispiel dafür, dass Österreich eines der innovativsten Weinländer der Welt ist. Aber wir ruhen uns nicht darauf aus – die Weiterentwicklung ist bereits in vollem Gange!“, freut sich Yorke, Geschäftsführer der ÖWM und gibt einen kleinen Einblick in die Zukunft des Tools: „Aktuell arbeiten wir beispielsweise daran, künftig auch geologische Informationen im Detail anzuzeigen.“

Juli 2023, Foto: Flora P.

Rückfragen & Kontakt:

Presseinformation zu riedenkarten.at:
ÖWM oesterreichwein.at, kommunikation@oesterreichwein.at


Wein Steiermark

Hamerlinggasse 3, 8010 Graz, Austria
+43 316 8050 1447, info@steiermark.wine
www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Jungwinzer:innen 2023 der Steiermärkischen Sparkasse

Posted by Ellen Kneib

Die Sieger:innen 2023 stehen fest

Jungwinzer:innen 2023 der Steiermärkischen Sparkasse

Auch 2023 wurden die Gläser erhoben, um die besten Jungwinzer:innen des Landes zu feiern. Die Steiermärkische Sparkasse lud zur Prämierungsfeier des Wettbewerbs „Jungwinzer:in der Steiermärkischen Sparkasse“ in die Schlossbergsäle am Sparkassenplatz in Graz.

Oliver Kröpfl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse: „Wein ist für die Steiermark so viel mehr als ein hervorragendes Getränk. Wein ist Tradition. Wein ist essentiell für die Wirtschaft. Wein ist flüssig gewordenes Lebensgefühl. Die heimischen Jungwinzer:innen beweisen mit ihrer Arbeit, dass ihnen die Förderung all dieser Aspekte am Herzen liegt. Mit Können und Mut setzen sie geschmackliche und unternehmerische Akzente in der steirischen Weinwirtschaft und sichern deren Fortbestehen. Es ist jedes Jahr aufs Neue eine große Freude dieses Engagement auszuzeichnen!“

Steirische Erfolgsgeschichte

Seit über zwei Jahrzehnten ist der Wettbewerb „Jungwinzer:in der Steiermärkischen Sparkasse“ fester Bestandteil des vinophilen Engagements der Steiermärkischen Sparkasse. Der Wettbewerb ist eine hervorragende Möglichkeit, steirisches Weinwissen vor einer qualifizierten Fachjury unter Beweis zu stellen und auszuzeichnen. Er ist der ideale Startpunkt für eine erfolgreiche Karriere als Jungwinzerr:in und ein Aushängeschild für österreichische Spitzenweine, die in der Steiermark einen wichtigen Wirtschaftsfaktor darstellen.

Die Steiermärkische Sparkasse ist bemüht, in allen Bereichen Ressourcen zu sparen, Abfälle zu vermeiden und umweltbewusst zu handeln. Daher wurde die Prämierungsfeier 2023 als Green Event ausgerichtet – d.h. die Veranstaltung hat ökologische, soziale, ökonomische und kulturelle Nachhaltigkeit berücksichtigt. Die Prämierungsfeier ist das beste Beispiel dafür, dass ein zukunftsfähiger Lebensstil nicht Genussverzicht bedeuten muss, sondern einen qualitativen Mehrwert hat. Es war der Steiermärkischen Sparkasse sehr wichtig, hier gemeinsam ein Zeichen für eine nachhaltige Zukunft zu setzen.

Unsere Jungwinzer:innen 2023

Folgende jungen Talente haben sich dieses Jahr einen Siegerplatz gesichert:

Welschriesling
1. Weingut Michael – Michael Kothgasser
2. Familienweingut Oberer Germuth – Stefan Germuth
3. Weinbau Frühwirth – Manfred Frühwirth

Weißburgunder
1. Weingut Michael – Michael Kothgasser
2. Weinhof Riegelnegg Stammhaus – Paul Riegelnegg
3. Weingut Radl – Lukas Radl

Sauvignon Blanc
1. Weinhof Buschenschank Pieber – Michael Pieber
2. Weingut Leopold Dietrich – Leopold Dietrich
3. Weingut Michael – Michael Kothgasser

Muskateller
1. Weingut Adam-Lieleg : Florian Lieleg
2. Weingut Gschaar – Georg Gschaar
3. Weingut Perner – Julia Perner

Schilcher
1. Schilcherweinbau Koch – Elias Koch
2. Weingut Weber – Mathias Weber
3. Weingut Narat-Zitz – Fabian Narat-Zitz

Rotwein
1. Weingut Narat-Zitz – Fabian Narat-Zitz
2. Weinhof Rossmann – Manuel Rossmann
3. Weinhof Pichler – Nina Pichler

 

Fotos:
Steiermärkische Sparkasse, c) Margit Kundigraber

Wöschmeisterschaft 2023

Posted by Michael Simon

WÖSCHMEISTERSCHAFT 2023
Vorhang auf für den Welschriesling

Die Welschrieslinge aus der Steiermark setzen ihre Erfolgsserie fort und gewinnen in fünf von sechs Kategorien

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde dem Welschriesling jene Bühne geboten, die der unterschätzte Klassiker unter den Rebsorten redlich verdient. Zwei Tage lang wurden unter der Leitung von Gerhard Retter, René Kollegger und Claudia Genner-Schauer rund 280 Weine am Weingut Wolfgang Maitz in der Südsteiermark verkostet. Die hochkarätige Jury aus Master Sommeliers, Sommeliers, Weinjournalisten und Weinhändlern bewertete die eingereichten Weine/Sekte aus dem In- und Ausland in den Kategorien Sekt, Klassik, Riede, Nouvelle Wösch, Orange/Amphore und Prädikate.

Wie schon vor 2 Jahren konnten die steirischen Winzer wieder dominieren und stellen in fünf von sechs Kategorien die Sieger.

Der steirische Welschriesling hat eine Rebfläche von 773,12 Hektar und einen Anteil von 15,2% an der gesamten Rebfläche der Steiermark (Stand 2022), was ihn, knapp hinter dem Sauvignon Blanc, zur zweitwichtigsten Rebsorte der Region macht. Diese spät reifende Rebsorte mit ihren konstant guten Erträgen erzeugt eine Vielzahl von Weintypen, von frischen Weinen mit fruchtigem Bukett bis hin zu kräftigen Lagenwelschrieslingen und Prädikatsweinen. Insbesondere im Bereich der Süßweine zählt der Welschriesling zu den herausragenden Rebsorten weltweit.

 

Die Ergebnisse der Wöschmeisterschaft 2023

 

Kategorie KLASSIK

  1. Weingut Pfeifer Daniel (St.Anna/Aigen) | 2022 Vulkanland Steiermark DAC Welschriesling
  2. Seyfried Wein.Atelier (Gleisdorf) | 2022 Vulkanland Steiermark DAC Welschriesling
  3. Weingut Stefan Zehetbauer (Schützen/Gebirge)| 2022 Burgenland Welschriesling

 

Kategorie RIEDE

  1. Weingut Kodolitsch (Leibnitz) | 2020 Ried Rosengarten Alte Reben
  2. Weinbau Christoph Polz ( Grassnitzberg) | 2020 Ried Hochgrassnitzberg
  3. Weingut Pfeifer Daniel (St. Anna/Aigen) | 2021 Ried Annaberg „Brudermann“

 

Kategorie NOUVELLE WÖSCH

  1. Weingut Gross (Ratsch/Weinstraße) | 2021 Pro
  2. Weingut Schauer (Kitzeck/Sausal) | 2022 Out of Slate
  3. weingut.schiefer.pur (Großpetersdorf) | 2019 weisser schiefer s

 

Kategorie ORANGE/AMPHORE

  1. Biodynamisches Weingut Matthias Schnabl (Gamlitz) | 2021 Welschriesling
  2. weingut.schiefer.pur (Großpetersdorf) | 2015 weisser schiefer – m
  3. Weingut Michi Lorenz (Kitzeck/Sausal) | 2021 Revoluzza

 

Kategorie SEKT

  1. Vinařství Volařík (CZ)| 2019 Sekt Volařík
  2. Erzherzog Johann Weine (Ehrenhausen) | 2021 Welschriesling Sekt Austria
  3. Sektkellerei Szigeti GmbH (Gols) | NV Brut Burgenland g.U. Klassik

 

Kategorie PRÄDIKATE

  1. Weingut Winkler-Hermaden (Kapfenstein) | 2018 Trockenbeerenauslese
  2. Weingut Hannes Sabathi (Gamlitz) | 2022 Trockenbeerenauslese
  3. Weingut Felberjörgl (Kitzeck/Sausal) | 2022 Beerenauslese

Die Jury

Stefan Neumann Master Sommelier (Wine Director by 3*Heston Blumenthal UK), Alexander Koblinger Master Sommelier (Döllerer’s Weinhandelshaus), Marco Franzelin (Sommelier 3* Schloss Schauenstein CH), Harald Scholl (Chefredakteur Vinum), Willi Balanjuk (Chefredakteur A la Carte Magazin), Daniela Dejnega (Chefredakteurin Gault Millau Weinguide), Daniel Schicker (Sommelier Mühltalhof), Maximilian Zankl (Sommelier Restaurant Obauer), Katharina Gnigler (Sommeliere Landhaus Bacher), Petra Bader (Salzburger Nachrichten), Julia Klüber (Schluck Magazin), Risto Rieger (Weinhandlung Walter & Benjamin München), Hans Martin Gesellmann (Schweizer Weinzeitung) und weiteren Top Verkoster:innen.

Presseinfo: https://www.wöschmeisterschaft.at/
Foto: Wöschmeisterschaft

ALMKULINARIK Wein 2023

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Steirischer WEIN in der
Region Schladming-Dachstein

Regionalität ist in der Kulinarik eines der zentralen Themen und das gilt zunehmend auch für den Wein. Die Wein Steiermark und die Urlaubsregion Schladming-Dachstein haben ein Netzwerk zwischen Wirten und Weinbauern geschaffen, mit dem Ziel den Gästen Weine aus der Steiermark anzubieten. Herkunft und Regionalität stehen damit im Fokus. Ein Beispiel ist der Almkulinarik-Wein, der bei den Hüttenwirten zu den Almkulinarik-Gerichten kredenzt wird.

Almkulinarik Weine

Steirische Winzer wurden eingeladen, sich über die Wein Steiermark mit ihrem Sauvignon Blanc bzw. Weißburgunder und Zweigelt, Jahrgang 2022  als Almkulinarik-Wein zu bewerben. 75 Weine von 50 Winzern wurden im April bei Blindverkostungen von einer Fachjury und final von den Hüttenwirten ausgewählt.

 

Die Almkulinarik Weine 2023 sind:

Sauvignon Blanc Vulkanland Steiermark DAC 2022
Weinhof Loder-Taucher – Buschenschank Gansrieglhof

Blauer Zweigelt 2020
Weingut & steirische Kellerei Johann Schneeberger GmbH

4 Haubenkoch Richard Rauch entwickelt Gerichte für die Almen

Im Sommer 2023 kann man in Schladming-Dachstein auf 14 verschiedenen Hütten hochklassige Haubenküche genießen. Der Starkoch Richard Rauch – in Deutschland bekannt aus der TV-Kochsendung „Küchenschlacht“ – entwickelt zusammen mit den Hüttenwirten je ein besonderes Almgericht. Die Wirte werden dann jeweils ihr Gericht den ganzen Sommer hindurch in ihrer Hütte anbieten. Dass die Gerichte außergewöhnlich und außergewöhnlich gut sein werden, dafür garantiert Richard Rauch, schließlich ist er bereits seit 2006 mit einer Gault Millau Haube ausgezeichnet und wurde 2014 mit 17 von 20 möglichen Punkten zum Koch des Jahres erklärt. Weitere Infos zur Almkulinarik bei Richard Rauch

 

6. Juli 2023

Fotos:
Wein Steiermark, Flora P.
Erfahren Sie mehr zur wieder befüllbaren Steiermarkflasche

 

 

 

Int. Roséweinfestival Steiermark 2023

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Int. Roséweinfestival Steiermark 2023
Den pinken Trends auf der Spur

Das Internationale Roséweinfestival Steiermark in der Alten Universität Graz ging am 7. Juni 2023 in die dritte Runde:
32 der besten Rosé- und Schilcherwinzer aus ganz Österreich präsentierten ihre feinsten Weine und Sekte. Die BesucherInnen verkosteten, entdeckten und degustierten Roséweine in der Alten Universität Graz.

Wein Steiermark und Vinaria, Österreichs Zeitschrift für Weinkultur, organisierten das Internationale Roséweinfestival wieder in Form einer Verkostung für Fachpublikum und für private Weinliebhaber. Als klassische Tischpräsentationen der Winzer im einzigartig prächtigen Ambiente der Alten Universität in der Grazer Innenstadt.

Zur Verkostung stand eine breite und repräsentative Auswahl an erstklassigen Roséweinen – still und prickelnd. Schilcher- und Roséweine aus der Steiermark, beste Rosé aus österreichischen Weinbaugebieten und internationale Vertreter. Rosé-Hochgenuss im direkten Kostvergleich, auf internationalem Niveau.

Der Hype in Pink ist ungebrochen

Roséweine erleben nicht nur in Österreich einen wahren Boom, der von Jahr zu Jahr weiter zulegt. Rosé entwickelte sich längst zur eigenständigen, gefragten Weinkategorie. Die Weine werden mittlerweile in allen Qualitätsstufen gekeltert, auch als Riedenweine. Legendär sind auch die österreichischen Winzersekte in Rosé.

Längst sind Roséweine nicht nur Sommerweine, sondern haben ganzjährig Saison, sind besonders vielfältige Speisebegleiter und decken alle „Gewichtsklassen“ ab: Von frisch-fruchtig-leicht über gehaltvoll unkompliziert bis zu strukturiert, stoffig, vielschichtig, mit Tiefgang und Länge.

Die Steiermark als Austragungsregion des Festivals zeigte ihre Kompetenz im Bereich Roséweine. Mit der autochthonen Sorte „Blauer Wildbacher“, aus welcher der bekannte Schilcher gekeltert wird, hat die Steiermark bei den Roséweinen schon früh eine Vorreiter-Rolle übernommen. Auch andere Gebiete in Österreich haben sich mittlerweile auf die Produktion von Roséweinen spezialisiert, etwa das Mittelburgenland und das junge DAC Gebiet Rosalia.

Weitere Fotos:

Int. Roséweinfestival Steiermark © Fotokuchl/Johannes Polt & Johanna Lamprecht
Anfragen betreffend Verwendung der Fotos bei der Wein Steiermark info@steiermark.wine

Landessieger 2023

Posted by Michael Simon

Landessieger 2023:

Schaufenster für fruchtig steirische Weine

Größte Weinkost der Steiermark. „Die Landesweinbewertung der Landwirtschaftskammer ist traditionell der größte und wichtigste Weinwettbewerb der Steiermark.“ Die Beteiligung war großartig: „Rund 500 Weinbauern reichten 2.049 steirische Qualitätsweine ein“, betonte Landwirtschaftskammer Vizepräsidentin Maria Pein bei der Siegerpräsentation. Die Landesweinbewertung ist für die Weinbaubetriebe ein Sprungbrett, um nationale und internationale Aufmerksamkeit zu erhalten.

Knock-Out beim Semifinale und Finale. „Das extrem strenge Auswahlverfahren zeigt, wie schwierig es ist, mit einem Wein das Semifinale, sowie das Finale zu erreichen oder gar Landessieger zu werden“, sagt Weinbaudirektor Werner Luttenberger. Die Finalverkostungen jeder Sorte beziehungsweise Kategorie werden nach der Platzziffernmethode durchgeführt. Hier stehen sämtliche Finalweine Glas an Glas und müssen direkt verglichen und beurteilt werden.

Alle Sieger der jeweiligen Kategorien finden sie auf: landessieger.at

 

Pressekontakt:

Landwirtschaftskammer Steiermark
8010 Graz, Hamerlinggasse 3
Tel: +43 (316) 8050-1335
Mail: weinbau@lk-stmk.at

Fotocredit: (c) Ulrich Schneebauer

Generalversammlung Wein Steiermark

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Bei der Generalversammlung der WEIN STEIERMARK am 30. Mai in der Fachschule Silberberg wurde der Vorstand für die nächste Funktionsperiode von vier Jahren gewählt. Als Obmann wurde Stefan Potzinger mit knapp 95% wieder gewählt. Potzinger bedankte sich bei seinen Kollegen und dem Team für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. Als vorrangigstes Ziel nannte er, den Sauvignon Blanc aus der Steiermark als Internationale Marke zu positionieren.

 

Der Vorstand der WEIN STEIERMARK

Südsteiermark
Stefan Potzinger
Georg Regele
Johann jun. Schneeberger
Mathias Prugmaier

 

Vulkanland Steiermark
Stefan Krispel
Franz Gölles
Daniel Pfeifer

 

Weststeiermark
Stefan Langmann
Michael Strohmeier

 

Funktionen:
Obmann: Stefan Potzinger
Obmann-Stellvertreter: Stefan Langmann
Geschäftsführer: Ing. Werner Luttenberger

 

Neben der Neuwahl des Vorstands standen u.a. Berichte des Obmanns und Rechnungsprüfer sowie ein Update der Marketingaktivitäten auf der Tagesordnung.

 

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Steirische Roséweine – Internationale Erfolge

Posted by Ellen Kneib

Steirische Roséweine in internationalen Wettbewerben – Wir gratulieren!

„Das Weinland Steiermark verfügt in allen drei Herkünften und im Besonderen im Weststeiermark DAC über hervorragende Roséweine, die das gesamte Spektrum der Rosés abdecken, von frisch-rassig-knackig bis hochfein, elegant und finessenreich“, sagt Stefan Langmann, stellvertretender Obmann Wein Steiermark. Als autochthone Sorte steht der Schilcher aus der Blauen Wildbacher Traube fast „archetypisch“ für ein Herkunftssystem. Die lebendige Säure bleibt prägnanter Bestandteil, auch bei den Sekten und Süßweinen. Mehr über Roséweine aus der Steiermark

 

Wir gratulieren den steirischen WinzerInnen zu ihren Erfolgen bei nationalen und internationalen Verkostungen! Tipp! Verkosten Sie die Weine beim Int. Roséweinfestival Steiermark

Erfolge für Rosé & Schilcher Rosé:

 

 

Falstaff Rosé Trophy Österreich (Juni 2023)

Pünktlich zum Beginn der Sommerzeit präsentiert das Falstaff Magazin die Ergebnisse seiner Rosé Trophy Österreich. Mit 93 Punkten kommt der bestbewertete steirische Wein vom Weingut Friedrich. Unter den Top Weingütern finden sich außerdem:

Alle Ergebnisse der Falstaff Rosé Trophy

VINARIA Roséweinverkostung (Mai 2023)

Pünktlich zum Beginn der wärmeren Tage hat das VINARIA Team österreichische Roséweine verkostet. Es gab eigene Kategorien für Schilcher Rosé und Rosé Österreich. Auf der Topliste der Gesamtwertung Rosé & Schilcher Rosé Österreich finden sich gleich mehrere WinzerInnen aus der Weststeiermark:

Hier geht´s zu den TOP Listen Rosé & Schilcher Rosé, Top Rosé Steiermark und Topliste Schilcher Rosé

VINUM „World of Rosé“ 2023 (Mai 2023)

Über 800 Weine verkostete das VINUM Team bei seiner Roséweinverkostung. Darunter rund 35 Weine aus der Steiermark. Von diesen schafften es 25 Weine ins Finale. Die besten Steirer holten 89 Punkte.

89 Punkte:

weitere ausgezeichnete Weingüter:

Alle Ergebnisse der steirischen Weinbauern

„Die Presse“ Weingenuss 2023:
Prickelnde Erlebnisse und rosa Frühlingsgrüße (Mai 2023)

In der ersten Edition des diesjährigen Presse Weingenusses punkten die WinzerInnen aus der Weststeiermark mit fruchtigen Schilchern.

Zur ganzen Auswahl an Presse Weingenuss Empfehlungen 2023

Steirische Weintrophy (Mai 2023)

In der 26. Edition der steirischen Weintrophy, dem steirischen Weinpreis der Tourismusschulen Bad Gleichenberg, wurden über 1.000 steirische Weine verkostet. Aus diesen wurden insgesamt 45 Finalisten in 15 verschiedenen Kategorien ermittelt. Nachfolgend die Gewinner aus den Kategorien Sekt und Schilcher

Alle Ergebnisse der steirischen Weintrophy 2023

Concours Mondial de Bruxelles Rosé (März 2023)

Der internationale Roséweinwettbewerb Concours Mondial de Bruxelles Rosé fand dieses Jahr im März in Montpellier statt. Unter den ausgezeichneten Weinen finden sich das Weingut Strauss Gamlitz mit einer Goldmedaille und Erzherzog Johann Weine mit einer Silbermedaille.

Zu den Ergebnissen des Concours Mondial de Bruxelles Rosé

Alle Informationen zum Int. Roséweinfestival Steiermark

 

Roséweine erleben nicht nur in Österreich einen wahren Boom, der von Jahr zu Jahr weiter zulegt. Rosé entwickelte sich längst zur eigenständigen, gefragten Weinkategorie. Die Weine werden mittlerweile in allen Qualitätsstufen gekeltert, auch als Riedenweine. Legendär sind auch die österreichischen Winzersekte in Rosé. Viele Winzer bauen ihre Roséweine reinsortig aus. Längst sind Roséweine nicht nur Sommerweine, sondern haben ganzjährig Saison, sind besonders vielfältige Speisebegleiter und decken alle „Gewichtsklassen“ ab: Von frisch-fruchtig-leicht über gehaltvoll unkompliziert bis zu strukturiert, stoffig, vielschichtig, mit Tiefgang und Länge.

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Meininger Verkostung: Morillon aus der Steiermark

Posted by Ellen Kneib

Die Morillon- Identität

Meininger Verkostung Morillon/Chardonnay aus der Steiermark

Die international als Chardonnay bekannte Sorte nimmt in der Steiermark die Rolle des Kronprinzen hinter dem Sauvignon blanc ein. Soweit, so unstrittig. Doch an dieser Stelle gehen die Wege, Handschriften und Meinungen auseinander. Gibt es dennoch eine eigene steirische Identität?“

Sascha Speicher, Chefredakteur des Meininger Verlag besuchte im heurigen Frühjahr die Steiermark. Neben persönlichen Winzer-Besuchen in der Südsteiermark und im Vulkanland, verkostete der Weinjournalist blind mehr als 70 steirische Morillons/Chardonnays. In der aktuellen Ausgabe der Weinwirtschaft 12/2023 berichtet er über seine Eindrücke und gibt Einblick in seine Kostnotizen.

Die Morillon Identität – zum Artikel

„Morillon versus Chardonnay – welcher Name soll aufs Etikett? Eine zwischenzeitlich intensiv geführte Diskussion, die sich mittlerweile doch sehr beruhigt hat. Von außen betrachtet läge die Unterscheidung auf der Hand: Die fruchtbetonte Variante, ausgebaut im Stahltank, ohne biologischen Säureabbau und eher kühl unter Einsatz von Reinzuchthefe vergoren, könnte Morillon heißen. Die am internationalen Sortenbild orientierte Ausbauart mit Holzfass und Säureabbau hingegen Chardonnay, insbesondere dann, wenn die Weinberge auf Muschelkalk oder Opok (Kalkmergel) stehen.“

Auch wenn der Morillon in der Weststeiermark nur punktuell und eher als Ergänzung des Sortiments auftaucht, ist die Sorte grundsätzlich überall in der Steiermark heimisch. Zwei Orte scheinen aufgrund ihrer kalkreichen Böden jedoch prädestiniert: Ehrenhausen (Muschelkalk und kalkreicher Lehm) und Leutschach (Opok alias Kalkmergel). (…) Etwas überraschend tummeln sich viele Morillons aus dem Vulkanland Steiermark unter den besten Orts- und Riedenweinen der Probe. Überraschend deshalb, weil der steirische Südosten mit seinen weit verstreuten Weinbauinseln für ein etwas wärmeres Klima steht und nicht zuletzt aufgrund des Namens mit vulkanischen Böden assoziiert wird.“

Den ganzen Meininger Artikel lesen

Nutzen Sie die Weinsuche und finden Sie steirische Morillons

 

Der Artikel erscheint in der Weinwirtschaft am 16.05.2023 und in Meiningers Sommelier am 26.05.2023.

 

 

Foto: Ried Obegg
Abdruck honorarfrei bei Nennung, ©Wein Steiermark Flora P.
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

 

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Präsentation des Steirischen Weines Wien

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Ortsweine auf die Bühne!
Das war die Präsentation des Steirischen Weines in Wien

Der Startschuss in den steirischen Weinsommer ist getan! Mehr als 100 Winzer:innen der Steiermark präsentierten in der HOFBURG Vienna als passionierte Vertreter ihrer Herkunft den aktuellen Jahrgang ihrer Gebiets-, Orts- und Riedenweine. Sprichwörtlich auf die Bühne geholt wurden dabei die Ortsweine, welchen eine eigene Verkostungszone gewidmet war und die auch an den Ständen der Winzer:innen den Schwerpunkt bildeten.

Bei einem Programm von rund 800 verschiedenen Weinen aus allen drei DAC-Gebieten konnten die Besucher:innen eintauchen in die Vielfalt des steirischen Weins – allen voran mit Sauvignon Blanc als Leitrebsorte. Über ihr aktuelles Sortiment hinaus brachten die Winzer:innen so manche gereifte Kreszenz aus der Vinothek mit und zeigten zudem, dass man die Steiermark auch im Genre der anspruchsvollen Schaumweine im Visier haben sollte.

Den Ortsweinen auf der Spur
Bei all der gebotenen Vielfalt wurden die Besucher:innen insbesondere zum näheren Kennenlernen der steirischen Ortsweine eingeladen. Diesen konnte man sich auf der Bühne des Festsaals in der HOFBURG Vienna in einer eigenen Verkostungszone fokussiert widmen und sie auch an Ständen der Winzer:innen in ihrem Spektrum an Rebsorten und Terroirs verinnerlichen. Ortsweine bilden jene Kategorie, welche in ihrer Position zwischen Gebiets- und Riedenweinen die Kraft der Mitte bildet und ihren Herkunftscharakter deutlich zum Ausdruck bringt. In dieser Rolle sind Ortsweine Botschafter mit ausgeprägtem Herkunftscharakter: elegant, harmonisch, reif, gehaltvoll und extraktreich.

Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark:„Trockene, mineralische Weißweine liegen im Trend. Sie sind die perfekten Speisenbegleiter zur modernen Küche. Die Steiermark profitiert von einer jungen, motivierten Winzerszene und verfügt mit der Sorte Sauvignon Blanc über eine Leitsorte, die weltweit bekannt ist und in allen steirischen Weinbaugebieten Weine von Weltklasse hervorbringt.“

Werner Luttenberger, Geschäftsführer von Wein Steiermark: „Die steirischen Winzer haben mit ihren Ortsweinen eine Vorreiterrolle in der österreichischen Weinlandschaft übernommen. In gereifter Form sind sie für die Gastronomie ideal, auch für das glasweise Angebot.“

 

Fotos:

Wein Steiermark © Anna Stöcher
Anfragen betreffend Verwendung der Fotos bei der Wein Steiermark

Die Presse Schaufenster Verkostung Gebietsweine 2022

Posted by Andrea Jöbstl-Prattes

Der Sauvignon Blanc ist der Star.

Aber nicht nur. Die Weinlandschaft der Steiermark bringt Hervorragendes von Traminer bis Schilcher hervor. Am besten vor Ort erkunden.

 

Seit wenigen Wochen sind die Gebietsweine des Wein Jahrgangs 2022 auf dem Markt. Die „Presse“ hat die Weine der fünf wichtigsten Sorten mit einer unabhängigen Jury verkostet. Im Artikel werden die besten Sauvignons, Welschrieslinge, Muskateller, Weißburgunder und Schilcher aus rund 150 eingereichten Weinen vorgestellt.

Hans Pleininger schreibt in in einem Steiermark Wein Spezial der aktuellen Schaufenster-Beilage der Presse über die drei steirischen Weinbaugebiete Südsteiermark, Vulkanland und Weststeiermark und über die Ergebnisse der Blindverkostung der 5 Top-Sorten.

Die Gebietsweine des Jahrgangs 2022, ebenso wie Orts- und Riedenweine sowie reifere Jahrgänge sind auf der Präsentation des Steirischen Weines in Wien, am 9. Mai sowie bei den WinzerInnen ab Hof und bei den Buschenschänken zu verkosten.

Die Topweine

das Beste, das man in dieser Kategorie bekommen kann – diese Weine wurden mit 3 Trauben ausgezeichnet und finden Sie nachfolgend, gereiht nach Sorte. Alle ausgezeichneten Weine und den gesamten Artikel finden Sie hier.

Sauvignon Blanc Gebietsweine Jahrgang 2022

Weingut & Buschenschank Koller Aldrian
Weingut und Buschenschank Kratzer
Weingut Schlögl
Weingut & Gästehaus Schwarzl 
Weinhof Narat-Zitz
Familienweingut Oberer Germuth
Weingut Langmann Lex
Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg
Weingut Pugl

 

Weißburgunder Gebietsweine Jahrgang 2022

Weingut Hutter – ERUPTION
Weinhof Platzer
Weingut Prugmaier
Weinhof Rossmann
Weingut Krispel – Eruption
Weingut Domittner-Klöcherhof
Weinhof Fassold
Weingut Pock

 

Muskateller Gebietsweine Jahrgang 2022

Weingut und Buschenschank Weber 
Weingut Kollerhof am Eichberg
Weingut und Steirische Kellerei Johann Schneeberger
Der PEISERHOF  ferien.wein.gut  – Fam. Strohmeier
Weingut Thomas Unger
Weingut und Gästezimmer Perner
Weingut – Gästezimmer Adam-Lieleg

Schilcher Gebietsweine Jahrgang 2022

Weingut Schilcherei® Hannes & Luise Jöbstl
Schilcherweingut Friedrich

Welschriesling Gebietsweine Jahrgang 2022

Weinhof Platzer
Weingut Germuth Stammhaus
Weinhof Narat-Zitz
Weingut & Gästehaus Schwarzl 
Landesweingut Silberberg
Weingut Leitgeb
Weinbau Wurzinger Reinhard

 

Die rund 150 Gebietsweine wurden im April in der Fachschule Silberberg blind, also gedeckt, mit einer unabhängigen Fachjury getrennt nach Rebsorten verkostet.

Die Jury bestand aus Anna E. Schachner, Helmut Gramer, Lukas Spandl, Boris Penkoff und Hans Pleininger.

 

5. Mai  2023

Fotos: Erfahren Sie mehr zur wieder befüllbaren Steiermarkflasche

© Fotokuchl

 

 

Steiermark HERZWEINE

Posted by Ellen Kneib

In Kooperation mit der Steirischen Tourismus und Standortmarketing GmbH- STG  prämiert die Wein Steiermark 3 STEIERMARK HERZWEINE  – je 1 Wein aus den Gebieten Südsteiermark, Weststeiermark und Vulkanland Steiermark.

In einer Blindverkostung im März bewertete die Fachjury bestehend aus Ing. Werner Luttenberger (Geschäftsführer Wein Steiermark), Anna Schachner (Diplomsommelière, Weinakademikerin) und Martin Palz (Weinbauberater) rund 60 Gebietsweine Jahrgang 2022 aus den drei Steirischen Weinanbaugebieten. Verkostet wurden Weine der Rebsorten  Sauvignon Blanc, Welschriesling, Weißburgunder, Blauer Wildbacher (Schilcher) und Gelber Muskateller – die 5 Top DAC-Sorten nach Anbaufläche.

Wir gratulieren den Gewinnern! Die Steiermark Herz Weine sind:

2022 Sauvignon Blanc Südsteiermark DAC, Weingut – Rebschule Grasmuck

2022 Weißburgunder Vulkanland Steiermark DAC, Weingut Domittner-Klöcherhof

2022 Schilcher Weststeiermark DAC, Weingut Niggas

 –

Die Sieger werden von der STG während des 2023er Jahres beworben, an Partner kommuniziert sowie bei Veranstaltungen beispielsweise bei der Grünen Nacht präsentiert und sind bei ausgewählten Gastro-Partnern erhältlich. Weitere Informationen zu den Aktionen gibt es bei der STG

Die DAC-Gebietsweine, die seit 1. März auf dem Markt sind sind die jungen, frischen und primärfruchtigen Weine aus den drei DAC-Regionen Südsteiermark DACVulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC. Sie sollen jeweils einen ersten, geerdeten Eindruck des gesamten Terroirs (also Böden, Klima, Keller und Handwerk) der jeweiligen Region vermitteln und die jeweilige Rebsorte oder die Rebsorten einer etwaigen Cuvée in der größtmöglichen Klarheit geschmacklich abbilden.

24. April 2023

Fotos: Erfahren Sie mehr zur wieder befüllbaren Steiermarkflasche

© Steiermark Tourismus | Jesse Streibl

 

Concours Mondial du Sauvignon 2023

Posted by Ellen Kneib

Concours Mondial du Sauvignon 2023

Bester Sauvignon Blanc aus der Steiermark

Der beste Sauvignon Blanc des internationalen Sauvignon Blanc Wettbewerbs Concours Mondial du Sauvignon kommt dieses Jahr aus der Steiermark

44 Mal Gold, 38 Mal Silber und 2 Trophysieger – das ist die stolze Bilanz für die Winzer:innen aus der Steiermark. Die Dubourdieu-Trophäe für den besten Sauvignon Blanc des Bewerbs wird an das Weingut Adam-Lieleg verliehen. Mit der Austria Revelation Trophy vom Weingut Krispel geht ein weiterer Trophysieg in die grüne Mark.

 

Vom 14. bis 16. März 2023 kämpften 1210 Sauvignon-Weine aus der ganzen Welt um die begehrten Medaillen des Concours Mondial du Sauvignon. 50 internationale Verkoster vergaben Silber- und Goldmedaillen an Weine aus 20 verschiedenen Weinbau-Nationen. Der Wettbewerb fand heuer in Franschhoek in Südafrika statt. 2024 wird die Steiermark Gastgeberland des internationalen Weinwettbewerbs sein.

 

Die Steiermark zeigt sich gesamtheitlich äußerst erfolgreich: 82 Medaillen und zwei Trophäen gehen heuer in die Steiermark. Über 42 % aller eingereichten Weine wurden mit Gold bzw. Silber ausgezeichnet. Im Goldmedaillen-Ranking liegt die Steiermark mit je 44 Medaillen ex aequo mit Frankreich. Damit tragen ein Viertel aller im Bewerb vergebenen Goldmedaillen die Herkunft STEIERMARK. Im Länder Ranking liegt Österreich mit 85 Gesamt Medaillen (82 davon aus der Steiermark) hinter Frankreich mit 115 Medaillen.

>>> Zu den Medaillen<<<

 

Der Concours Mondial du Sauvignon

Der Concours Mondial du Sauvignon Blanc ist ein internationaler Weinwettbewerb, dessen Ziel es ist, die Vielfalt des Sauvignon Blanc zu präsentieren. Die Veranstaltung findet alljährlich im Frühjahr in einer ausgewählten Weinregion statt. Die Blindverkostungen erfolgen durch eine hochkarätige Jury mit Mitgliedern aus zahlreichen Ländern. Die besten Weine werden mit Gold- und Silbermedaillen geehrt. Zusätzlich verleiht der Concours Mondial Auszeichnungen in bestimmten Kategorien für Einreichung mit der jeweilig höchsten Punkteanzahl.

 

Best Sauvignon of the Competition – Dubourdieu Trophy
Das Weingut Adam-Lieleg gewinnt zwei Goldmedaillen und die Trophäe in der Kategorie Best Sauvignon of the competition, dem Wein 2021 Sauvignon Blanc Sieme Eichberg, Südsteiermark DAC

 

Austria Revelation Trophy
Das Weingut Krispel gewinnt eine Goldmedaille und zwei Silbermedaillen und erlangt einen weiteren Sieg für die Steiermark. In der Kategorie Austria Revelation ergeht die Trophäe als bester Sauvignon Österreichs an den Wein 2020 Sauvignon Blanc Neusetzberg, Vulkanland Steiermark DAC

 

Statement & Interview mit Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark:

„Wir wollen Sauvignon Blanc Nation Nummer 1 werden. Das ist unserer Mission für die Zukunft. In allen 3 DAC Gebieten der Steiermark werden Weltklasse Sauvignon Blanc gekeltert. Die Erfolge beim CMS zeigen, dass wir am richtigen Weg sind. Wir haben einen rund 25% höheren Medaillen Schnitt als die anderen teilnehmenden Nationen, Tendenz steigend. Das heißt, dass wir gegenüber dem Rest der Welt sogar immer besser werden. Gut bleibt, wer es schafft immer noch zuzulegen. Das schaffen die Steirischen Winzer mit akribischer Arbeit und der für dauerhaften Erfolg unabdingbaren Bodenhaftung.“

 

Medaillengewinner 2016-2023

 

 

Sauvignon Blanc in der Steiermark

Auf den steilen Hügeln der Steiermark im Herzen Europas findet der Sauvignon Blanc ideale Bedingungen vor. Der Sauvignon Blanc, Paradesorte und Gewinner vielfacher internationaler Wein-Auszeichnungen führt lt. Weinkataster 2021 mit 902 ha (17,7% Anteil an der Gesamtfläche) auch flächenmäßig die Rebsorten-Rangliste an. Das steirische Klima, der Boden und die Lagen bekommen der Rebsorte sehr gut, weshalb der Sauvignon Blanc in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewann. In der Südsteiermark sind  691 ha mit der Sorte Sauvignon Blanc bepflanzt, im Vulkanland Steiermark 157 ha und in der Weststeiermark 53 ha.

 Mehr Informationen zur Rebsortenverteilung in der Steiermark

 

Der Siegerwein – ein Ortswein aus Eichberg, Südsteiermark DAC
Mit der Einführung des DAC Herkunftssystem Steiermark im Jahr 2018, wurde dem Sauvignon eine weitere Tür geöffnet. Für alle Ortsweine aus den drei DAC-Gebieten Südsteiermark DAC, Weststeiermark DAC und Vulkanland Steiermark DAC gilt der Sauvignon Blanc als Leitsorte. In der mittleren Ebene der DAC-Pyramide Steiermark finden sich die Ortsweine wieder. Es handelt sich hierbei um Weine aus den jeweiligen Gemeinden und Anbaugegenden der zugehörigen DAC-Gebiete. Die Trauben müssen aus dem jeweiligen Orten und dazugehörigen Gemeinden stammen. Terroir kommt in diesen Weinen besonders stark in den Vordergrund.

 

Links für weitere Informationen:

 

Wein Steiermark

Der Verein Wein Steiermark dient der Zielsetzung, Maßnahmen zum Schutz und zur Absatzförderung von Steirischem Wein zu setzen. Der Steirische Wein und das DAC-Herkunftssystem werden im In- und Ausland vermarktet. Derzeit zählt der Verein rund 460 Mitgliedsbetriebe. Die Steirischen Winzer bewirtschafteten aktuell 5.096 ha Weingartenfläche und produzieren 2022 gesamt 229.313 Hektoliter Wein. Damit hält die Steiermark etwas mehr als 10% der gesamtösterreichischen Weinbaufläche.

Graz, 23.03.2023

Fotos:
022: v.l.: Stefan Potzinger/Obmann Wein Steiermark, Julia Krispel/Weingut Krispel, Florian Lieleg/Weingut Adam-Lieleg, Werner Luttenberger/Geschäftsführer Wein Steiermark
015: Julia Krispel/Weingut Krispel, Florian Lieleg/Weingut Adam-Lieleg

Abdruck honorarfrei bei Nennung, ©Wein Steiermark/ Fotokuchl Johannes Polt
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine
Concours Mondial

 

 

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447 ∙ info@steiermark.wine ∙ www.steiermark.wine
Obmann: Stefan Potzinger, Geschäftsführer: Ing.  Werner Luttenberger
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Präsentation des Steirischen Weines in Graz

Posted by Michael Simon

Das war die Präsentation des Steirischen Weines 2023

Die Wein Steiermark eröffnet mit über 120 Winzer:innen die Weinsaison.

In der Stadthalle Graz präsentierten am 22. März rund 120 Winzer:innen über 900 Weine und Sekte. Die rund 2.000 Besucher:innen hatten an diesem Nachmittag die Möglichkeit, die ersten Weine des neuen Weinjahrganges sowie auch reifere Jahrgänge und Sekte zu verkosten.

→ zu den Fotos

 

Frische, intensive Frucht und Feingliedrigkeit — der Jahrgang 22 verspricht hohe Qualitäten

Seit 1. März sind die Gebietsweine 2022 aus den DAC-Gebieten Südsteiermark, Vulkanland Steiermark und Weststeiermark erhältlich, ab 1. Mai folgen Orts- und Riedenweine. Die Weine des aktuellen Jahrgangs werden neben reiferen Vertretern auf den Präsentationen des Steirischen Weines in Graz und Wien von über 100 Winzer:innen zum Verkosten gereicht. Einige Weine des Jahrganges 2022 sind bereits jetzt qualitativ über die Vertreter des letzten Jahrganges zu stellen.

Die ersten Verkostungsergebnisse sind äußerst positiv: Die Abkühlung im September bestärkte die Frische und Fruchtintensität und förderte gleichzeitig die Feingliedrigkeit der Weine. Intensive Aromen nach frisch geerntetem Kernobst wie Äpfel, aber auch Zitrusnoten, zeichnen die früher geernteten Weine aus, während später geerntete Trauben reife Aromen mit viel Ausdruck und einiger Fülle erwarten lassen.

Das Weinjahr 2022 – Trocken und für die Weinbauern fordernd

2022 war für die steirischen Winzer herausfordernd. Das Wetter war zeitweise turbulent. Es gab eine trockene Phase von Mitte/Ende Juli bis Mitte/Ende August mit dem Ergebnis, dass die Trauben kleiner blieben. Nach der trockenen Phase gab es im Spätsommer glücklicherweise doch wieder ausreichend Niederschläge. Die Herbstabkühlung sorgte für Frische und Feingliedrigkeit in den Weinen. Zum Weinjahr 2022

Die Ernte 2022

Für die Steiermark wurde lt. Statistik Austria eine Gesamternte von 229.313 Hektoliter ausgewiesen. Das ist etwas mehr als im vorangegangenen Jahr, in dem 222.917 Hektoliter gekeltert wurden.

 

Weitere Termine

Weitere Events: https://steiermark.wine/events/
Unter www.steiermark.wine/winzersuche sind die Mitgliedsbetriebe mit Detailinformationen, Weinen und Öffnungszeiten gelistet.

 

Graz, März 2023

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1477 ∙ info@steiermark.winewww.steiermark.wine
Obmann: Stefan Potzinger
Geschäftsführer: Ing.  Werner Luttenberger
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Danke an unsere Partner & Sponsoren:

 

 

 

Fotos: © Johannes Polt Fotokuchl

Abdruck honorarfrei bei Nennung, ©Fotokuchl/Johannes Polt
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

 

FOTOS

 

Pressekonferenz Weinjahrgang 2022

Posted by Michael Simon

Steiermark Weinjahrgang 2022

Frische, intensive Frucht und Feingliedrigkeit — der Jahrgang 22 verspricht hohe Qualitäten

Seit 1. März sind die Gebietsweine 2022 aus den DAC-Gebieten Südsteiermark, Vulkanland Steiermark und Weststeiermark erhältlich, ab 1. Mai folgen Orts- und Riedenweine. Die Weine des aktuellen Jahrgangs werden neben reiferen Vertretern auf den Präsentationen des Steirischen Weines in Graz und Wien von über 100 Winzer:innen zum Verkosten gereicht. Einige Weine des Jahrganges 2022 sind bereits jetzt qualitativ über die Vertreter des letzten Jahrganges zu stellen.

Die ersten Verkostungsergebnisse sind äußerst positiv: Die Abkühlung im September bestärkte die Frische und Fruchtintensität und förderte gleichzeitig die Feingliedrigkeit der Weine. Intensive Aromen nach frisch geerntetem Kernobst wie Äpfel, aber auch Zitrusnoten, zeichnen die früher geernteten Weine aus, während später geerntete Trauben reife Aromen mit viel Ausdruck und einiger Fülle erwarten lassen.

Das Weinjahr 2022 – Trocken und für die Weinbauern fordernd

2022 war für die steirischen Winzer herausfordernd. Das Wetter war zeitweise turbulent. Es gab eine trockene Phase von Mitte/Ende Juli bis Mitte/Ende August mit dem Ergebnis, dass die Trauben kleiner blieben. Nach der trockenen Phase gab es im Spätsommer glücklicherweise doch wieder ausreichend Niederschläge. Die Herbstabkühlung sorgte für Frische und Feingliedrigkeit in den Weinen.

Die Ernte 2022

Für die Steiermark wurde lt. Statistik Austria eine Gesamternte von 229.313 Hektoliter ausgewiesen. Das ist etwas mehr als im vorangegangenen Jahr, in dem 222.917 Hektoliter gekeltert wurden.

Präsentationen des Steirischen Weines

Weinliebhaber und Fachbesucher haben die Möglichkeit, die ersten Weine des neuen Weinjahrganges sowie auch reifere Jahrgänge von über 100 Steirischen Winzer:innen zu verkosten. Jeder Betrieb hat bis zu 8 Weine vorbereitet. Das ergibt einen wunderbar repräsentativen Querschnitt an Weinen zum Probieren. Erstmals werden auch Schaumweine vorgestellt bei jenen ein zweites Gärverfahren erfolgt ist.

 

Weitere Termine

 

Weitere Events: https://steiermark.wine/events/
Unter www.steiermark.wine/winzersuche sind die Mitgliedsbetriebe mit Detailinformationen, Weinen und Öffnungszeiten gelistet.

 

Pressekonferenz zum Weinjahrgang 2022

Landwirtschaftskammer Steiermark am 7. März 2023

 

Statements:

Werner Luttenberger, Geschäftsführer Wein Steiermark:

„Heuer können wir uns über einen sehr feinen, fruchtigen Jahrgang freuen, der nicht zu alkoholreich, aber eine gute Fülle und Harmonie aufweist. Bei den jungen Weinen des Jahrganges 2022 sind die Sortenmerkmale besonders präsent.“

Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark:

„Der Wein-Jahrgang 2022 ist der 6. Top Jahrgang für die Steiermark in Serie. Wir Steirischen Weinbauern sind darüber sehr dankbar.  Die 2022er Weine sind von Ihrer Frische und Eleganz äußerst überzeugend und werden die Herzen der Weinliebhaber wieder höherschlagen lassen. Beim Sauvignon Blanc erwarten wir von vielen Weingütern Weine von Weltklasse.“

Landesrat Ök.-Rat. Johann Seitinger:

„Der Steirische Wein steht beispielhaft für das Grüne Herz Österreichs! Es ist jedes Jahr beeindruckend, wie unsere heimischen Weinbauern mit viel Wissen und großem Fleiß erstklassige Weine produzieren. Neben der Qualität legen wir in der Steiermark auch großen Wert auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz.“

Dr. Gerhard Fabisch, Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Sparkasse:

Die edlen Tröpferl, die wir bei der Präsentation des Steirischen Weines verkosten dürfen, sind das Ergebnis jahrzehntelanger harter Arbeit. Unsere heimischen Winzer:innen pflegen mit ihren hochqualitativen Produkten die steirische Weintradition, sind unverzichtbare Partner:innen für Gastronomie und Tourismus und setzen Maßstäbe im Bereich nachhaltiger Landwirtschaft. Gerade weil sie einen so wichtigen Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft und damit für eine lebenswerte Zukunft leisten, verdienen sie bestmögliche Unterstützung. Als Steiermärkische Sparkasse ist es für uns seit Jahrzehnten ein Herzensanliegen, die steirische Weinwirtschaft als verlässliche Partnerin zu unterstützen und ihr mit Know-how und Leidenschaft zur Seite zu stehen.“

 

Bild 0711 v.l.:
Dr. Gerhard Fabisch, Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Sparkasse, Ing. Werner Luttenberger, GF Wein Steiermark, Weinhoheit Sophie Friedrich, Stefan Potzinger, Obmann Wein Steiermark, Maria Pein, Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark, Landesrat Ök.-Rat. Johann Seitinger

 

Fotos: © Johannes Polt Fotokuchl
Abdruck honorarfrei bei Nennung, ©Fotokuchl/Johannes Polt
Verwendung nur in Verbindung mit Berichten über die WEIN STEIERMARK
Weitere hochauflösenden Fotos anfordern unter: info@steiermark.wine

 

→Pressebericht herunterladen

→Kooperationspartner

 

Graz, März 2023

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1477 ∙ info@steiermark.winewww.steiermark.wine
Obmann: Stefan Potzinger
Geschäftsführer: Ing.  Werner Luttenberger
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

 

Stellenausschreibung Wein Steiermark

Posted by Ellen Kneib

Der Verein Wein Steiermark dient der Zielsetzung, Maßnahmen zum Schutz und zur Absatzförderung von Steirischem Wein zu setzen. Der Steirische Wein und das DAC-Herkunftssystem werden im In- und Ausland vermarktet. Derzeit zählt der Verein rund 460 Mitgliedsbetriebe.

Als Unterstützung in unserem engagierten Team schreiben wir die Stelle aus als

Marketing-Assistent_in (m/w/d)

´

Aufgaben

´

Profil

´

Perspektiven

´

Eckdaten

Umfang: 40 h/Woche
Vergütung: € 2.454,70 brutto monatlich auf Basis einer Vollzeitanstellung, mit Bereitschaft zur Mehrzahlung, abhängig von Qualifikation und Erfahrung

Bewerbungsfrist: 23. Februar 2023,
Unterlagen bitte ausschließlich digital (1 PDF-Datei, max. 5 MB) an info@steiermark.wine

 

Wein Steiermark
Hamerlinggasse 3, 8010 Graz
+43 316 8050 1477 – info@steiermark.wine
www.steiermark.wine

Beitragsbild:  © Wein Steiermark/FloraP

Steirische Landesregierung beschließt Rieden-Verordnung

Posted by Ellen Kneib

Historischer Schritt für steirischen Wein

Mit dem heutigen Tag wurde in der steirischen Landesregierung die Rieden-Verordnung beschlossen und damit ein Meilenstein für den steirischen Wein gesetzt

Ab heute gibt es in der Steiermark rund 580 per Gesetz definierte Rieden. KonsumentInnen erhalten volle Transparenz in Bezug auf die Herkunft von Trauben und Weinen.

Das im Jahr 2018 eingeführte DAC-System Steiermark steht für „Wein mit geschützter Herkunft“ und bietet herausragende Weine mit Ursprungsgarantie. Die Weine werden in Gebiets-, Orts- und Riedenweine kategorisiert. An der Spitze der Herkunftspyramide stehen die nun verordneten Rieden-Weine. Hier finden Sie die Riedenverordnung

 

Die Rieden-Verordnung

Um die hohen Qualitäts-Standards im Weinbau zu erhalten, sieht das Landesweinbaugesetz vor, dass Rieden auf Vorschlag der Landwirtschaftskammer in Abstimmung mit den Regionalen Weinkomitees vom Land Steiermark verordnet werden. Durch diesen konsensualen Prozess unter Einbindung aller Beteiligten wird sichergestellt, dass die Verordnung im Sinne des steirischen Weinbaus erfolgt. Mit der Rieden-Verordnung schafft das Land Steiermark die gesetzliche Grundlage für Genuss und höchste Qualität mit einzigartigem Charakter, erklärt der in der Steirischen Landesregierung zuständige Landesrat Johann Seitinger.

Insbesondere für die nationale und internationale Vermarktung des steirischen Weins ist eine geschützte Riedenbezeichnung essentiell. Nach der Einführung des DAC-Systems ist jetzt der nächste große Schritt für den Steirischen Wein gelungen. Auf beiden Projekten fußt die Einführung einer gesetzlichen Rieden-Klassifizierung für die Steiermark. Dieses nächste bedeutende Projekt für die Steirische Weinwirtschaft steht ante portas“, erläutert Weinbaupräsident und Obmann der Wein Steiermark Stefan Potzinger, den nächsten Schritt. Weinbaudirektor und Geschäftsführer der Wein Steiermark Werner Luttenberger ergänzt die Bedeutung der engen Herkunft als höchstes Gut: „Riedenweine werden ganz besonders vinifiziert und auch im Weingarten werden sie mit größter Sorgfalt gehegt und gepflegt. Die Typizität der Steirischen Weine „fruchtig, duftig, trocken“ zeigt sich in den jahrgangs- und herkunftstypische Riedenweinen als konzentrierte, dichte Frucht mit viel Ausdruck am Gaumen“.

 

Riedenweine – höchste Stufe der DAC-Pyramide

Riedenweine sind Weine „mit geschützter Herkunft“ aus der höchsten Stufe der DAC-Pyramide. Jede Riede besitzt einen eigenständigen Charakter, der sich aus der Ausrichtung, der Sonneneinstrahlung und dem Boden zusammensetzt. Die Kunst, unverwechselbare Weine mit ganz individuellem Charakter zu keltern, liegt schlussendlich in den Händen des Winzers. Die Parzellen sind oft klein, dafür einzigartig und gehören damit zu den Großen Lagen dieser Welt. Die Trauben der Weine sind handverlesen und stammen meist aus Lagen mit extrem hoher Neigung.

Das DAC-Herkunftssystem Steiermark wurde mit dem Jahrgang 2018 eingeführt, steht für „Wein mit geschützter Herkunft“ und bietet herausragende Weine mit Ursprungsgarantie. Die Weinbäuerinnen und Weinbauern der steirischen DAC-Gebiete Südsteiermark DAC, Vulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC haben sich zur Handlese verpflichtet. Um Reife- und Entwicklungszeit zu garantieren, kommen Gebietsweine ab 1. März, Orts- und Riedenweine ab 1. Mai nach der Ernte auf den Markt. Die Rebsorten Weißburgunder, Grauburgunder, Morillon/Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller, Riesling, Welschriesling, Traminer und Schilcher sind im DAC-System Steiermark zugelassen.

Die Steirischen Winzer bewirtschaften aktuell 5.096 ha Weingartenfläche und produzierten 2022 rund 255.000 hl Hektoliter Wein. Über die Hälfte der Weingartenfläche in der Steiermark ist Bergweinbau mit Hanglagen von mitunter extremer Neigung.

 

 

stmk-2349 WEB_c)Anna Stöcher  WinzerhausPotzinger©MichaelaLorber-8374.jpg

Fotos:
Beitragsbild: © Wein Steiermark | Johanna Lamprecht
Landschaftsbild: © Wein Steiermark | Anna Stöcher
Gruppenfoto: Weinbaudirektor Werner Luttenberger, Landesrat Hans Seitinger, Österreich Wein-Geschäftsführer Chris Yorke und Weinbaupräsident Stefan Potzinger © ©Lebensressort/Lorber

 

Rückfragen & Kontakt:

Wein Steiermark
Hamerlinggasse 3
8010 Graz, Austria
+43 316 8050 1447
info@steiermark.wine
www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Taste by Flemming

Posted by Ellen Kneib

Taste by Flemming

Verkostungsnotizen von Alison Flemming MW

Alison Flemming, die erste weibliche Master of Wine in Deutschland, bot Wein Steiermark Mitgliedern die Möglichkeit, ausgewählte Weine bewerten zu lassen. Im Herbst 2022 verkostete Alison die Weine, bewertete diese nach dem 100 Punkte System und vergab das Prädikat  „Taste bei Flemming“.

Frau Flemming zeigte sich von den verkosteten Weinen begeistert:

Es waren sehr spannende Weine dabei und die Qualität im Großen und Ganzen war extrem gut. Alles sehr positiv!“

Die Beschreibungen der verkosteten Weine auf deutsch und englisch finden Sie auf der Website taste by flemming.

Verkostet wurden die Weine folgender Winzer:

 

Alle Verkostungsergebnisse und Notizen zum Nachlesen auf taste by Flemming

 

14. Dezember 2022; Bild: Ried Schemming | Wein Steiermark ©Pixelmaker

 

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447
info@steiermark.wine | www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Vinaria Verkostung Steirische Traminer

Posted by Ellen Kneib

Aromasorte zeigt Profil

„Der mit einzigartiger wie intensiver Aromatik ausgestattete Traminer gilt als Spitzensorte und Rarität. Früher stark nachgefragt, büßte die ehemals oft allzu üppig ausgebaute Sorte an Beliebtheit ein. Mit einem Plus an Präzision und Eleganz erobern steirische Traminer zusehends wieder die Gaumen vieler Weinliebhaber.“ Peter Schleimer, Vinaria

Vinaria Artikel über die Traminerverkostung

Die Verkostung

Anfang November verkostete das VINARIA Team in einer Blindverkostung in der Vinothek in Klöch Traminer aus der Steiermark:

„Vielfältige Verkostung Aufgrund der bekannt hohen Qualitäten, aber auch der stilistischen Bandbreite war eine Verkostung der steirischen Traminer überfällig. Bei dieser Verkostung
legten wir den Fokus auf trockene und halbtrockene Vertreter aus den aktuellen Paletten der steirischen Winzer. Insgesamt wurden rund 55 Weine eingereicht, wobei die südsteirischen Winzer mehrheitlich einen Vertreter im Sortiment haben, die Vulkanländer bzw. im Speziellen
die Klöcher Winzer meist mehrere.

 

Die Verkostung war Beleg für die hohe Durchschnittsqualität der Traminer aus der Steiermark: Die Mehrzahl der Weine wurde zumindest als „sehr gut“ beurteilt, knapp 40 Prozent der Weine erreichten gar 16 und mehr Punkte. Die Dominanz der Klöcher Winzer war wie erwartet gegeben, allerdings kamen von dort auch die meisten Sortenvertreter, doch schlugen sich auch etliche Kreszenzen aus der Südsteiermark ganz hervorragend…. “ Peter Schleimer, Vinaria

 

Vinaria Artikel über die Traminerverkostung

Topliste Steirische Traminer

Traminer

15. Dezember 2022; Bild: Klöch | ©Wein Steiermark

 

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447
info@steiermark.wine | www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

 

Falstaff Sauvignon Blanc Verkostung 2022

Posted by Ellen Kneib

Herkunft mit Finesse

Glänzender Auftritt für die erfolgreichste Weißweinsorte der Steiermark: in insgesamt fünf Kategorien haben 72 steirische Betriebe 169 Sauvignon Blancs zur Blindverkostung eingereicht. Im aktuellen FALSTAFF werden die Ergebnisse dieser Verkostung veröffentlicht.

Nachfolgend finden Sie Auszüge aus dem Artikel, die Top-gereihten Winzer und Links zu den Magazin-Ausschnitten:

„Sauvignon Blanc hat sich im Laufe der vergangenen Jahre als Aushängeschild in der breiten Sortenpalette der Steiermark fest etabliert. Nicht nur in Österreich, auch auf der internationalen Weinbühne eilen die feinfruchtig, angenehm strukturierten Weine von Erfolg zu Erfolg. Mit beigetragen zu dieser überaus erfreulichen Entwicklung hat ein klare, leicht nachvollziehbare Herkunftsstruktur, die für alle drei steirischen Gebiete, dem Vulkanland Steiermark, der Südsteiermark und der Weststeiermark gilt und auch den Sauvignon Blancs ein im wahrsten Sinn des Wortes solides Fundament bereitet hat.“ Quelle: Falstaff D, Dez. 22

 

Verkostung und Jury

Die Weine wurden Ende Juni von einem mehrköpfigen Fachpanel, eingeladen von der Wein Steiermark, in der Fachschule Silberberg in Blindverkostung beurteilt, die an Punkten höchsten Weine wurden danach in einer Finalrunde ein weiteres Mal verkostet. Das Panel bestand aus Johannes Fiala, Boris Penkoff, Wolfgang Pfanner, Helmut Gramer und René Kollegger, Falstaff-Chefredakteur Peter Moser, ebenfalls Mitglied der Jury, hat die Verkostungsnotizen geschrieben. Als Thema der diesjährigen Sauvignon Blanc-Sortenretrospektive wurden die Ortsweine aus 2021 und 2020 gewählt, in der Spitzen-Kategorie der Riedweinen standen die Jahrgänge 2020, 2019 sowie 2018 und älter auf dem Prüfstand.

 

Die Ergebnisse

Diese Weine wurden in den fünf Kategorien am höchsten bewertet:

Falstaff Artikel lesen

Ortsweine 2021

Ortsweine 2020

Riedenweine 2020

Riedenweine 2019

Riedenweine 2018 und älter

 

Weitere Infos zur Sorte Sauvignon Blanc
Sauvignon Blanc Orts- und Riedenweine
Weitere Infos auf der Falstaff Seite

 

1. Dezember 2022; Bild: Ried Kranachberg | ©Pixelmaker

 

Presseinformation:
Wein Steiermark ∙ Hamerlinggasse 3 ∙ 8010 Graz ∙ Austria
+43 316 8050 1447
info@steiermark.wine | www.steiermark.wine
Kommunikation: Mag. (FH) Andrea Jöbstl-Prattes

Steirische Winzererfolge

Posted by Ellen Kneib

Steirische Winzererfolge – wir gratulieren!

 

Top Weißweine aus der Steiermark stehen im Focus des  Wein Interesses und feiern sowohl national als auch international große Erfolge.  Nachfolgend finden Sie einen Auszug der jüngsten Veröffentlichungen. Wir gratulieren den steirischen Winzern!

 

Hong Kong International Wine & Spirit Competition

Bei der Hong Kong International Wine & Spirit Competition, einer der wichtigsten und renommiertesten in Asien, verkostet eine Expertenjury Weine aus der ganzen Welt.

Folgende steirische Weingüter konnten sich über eine Auszeichnung freuen:

Details zur Hong Kong International Wine & Spirit Competition

WINE 100 in China

Beim chinesischen Weinwettbewerb Wine 100 konnten einige steirische Weingüter glänzen. Bei der anschließenden Roadshow werden die Weine im ganzen Land präsentiert.

Folgende steirische Weingüter konnten sich über eine Auszeichnung freuen:

Mehr Informationen zum Wettbewerb

VINUM 2022 Top 100 → 7 der 10 besten Weine aus Österreich sind aus der STEIERMARK

„Bekannte Namen belegen die Top 10 der besten Weine Österreichs, die das VINUM-Team im Jahr 2022 verkostete.“ Die steirischen Winzer:innen sind mit 7 Weinen unter den Top 10.

Folgende steirische Weingüter konnten sich über eine Auszeichnung freuen:

Herrenhof Lamprecht
2020 funky Pinot noir Rosé

Weingut Tement
2019 Südsteiermark DAC Sauvignon Blanc Ried Grassnitzberg „1 STK“

Weingut Pfeifer
2020 Vulkanland Steiermark DAC Sauvignon Blanc Ried Schemming „Große Lage“

Weingut Masser
2019 Südsteiermark DAC  Weißburgunder Ried Sernauberg „Privat“

Fischer Weingut
2019 Vulkanland Steiermark DAC Morillon Ried Schemming

Weingut Zirngast
2020 Südsteiermark DAC Weißburgunder Ried Maletschenberg

Weingut Posch
2019 Vulkanland Steiermark DAC Grauburgunder Ried Hollerberg „Grande Reserve“

&

Best Buy:

Weingut Buschenschank und Gästezimmer Pichler-Schober
2021 Südsteiermark DAC Riesling Kitzeck-Sausal

 

→ Zu den TOP 100

 

 

© Foto: Christian Muck für AWC VIENNA

AWC Vienna

Bei der AWC Vienna Gala Nacht des Weines wurden am 30. Oktober wurden im Wiener Rathaus die Gewinner der AWC Vienna Weintrophy bekannt gegeben. Die Gewinner aus 11.342 Weinen von 1.588 Produzenten aus 43 Ländern wurden präsentiert.

Auch die Steirischen Winzer waren mit fünf Trophy Siegern und einigen Finalisten sehr erfolgreich:

Folgende steirische Weingüter konnten sich über eine Auszeichnung freuen:

Special Trophy 2022: Best reserve white wine of the year 2022:

Trophies 2022:

Details zur AWC Vienna Wein Trophy 2022 

 

PIWI International Wine Challenge 2022

Über 180 Weine wurden bei der diesjährigen PIWI international Wine Challenge von einer 16-köpfigen Weinjury verkostet. Verkostet wurden Weine aus traditionellen Weinbauländern, wie Italien, Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz, und auch Weine aus Ländern wie Belgien, Schweden, Polen und Tschechien.

In insgesamt 5 Kategorien wurden Sieger gekürt.

Folgende steirische Weingüter konnten sich über eine Auszeichnung freuen:

Details zur PIWI International Wine Challenge 2022

 

 

November 2022