Posts Tagged ‘Events’

MasterClass Tasting Steirische Riedenweine

Posted by fleischanderl

Was ist ein Riedenwein?
Masterclass-Tasting „Steirische Riedenweine“

Rund 50 Experten und Weinkenner verkosteten auf Einladung der Wein Steiermark im Rahmen des MasterClass-Tastings Steirische Riedenweine in der Alten Uni in Graz. Der Zeitpunkt war mit Anfang September optimal gewählt, füllen doch viele Weinbauern, um den Weinen Zeit für optimale Reife zu geben, ihre Riedenweine im Frühherbst des darauffolgenden Jahres.

 

In der gesetzten Verkostung und der anschließenden Weinbar wurden 50 Steirische Riedenweine aus den DAC-Gebieten Südsteiermark, Weststeiermark und Vulkanland kredenzt. Weinakademiker DI Johannes Fiala führte durch die Verkostung. Vertreten waren Weine aus handverlesenen Trauben aus den 9 DAC-Rebsorten, Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Grauburgunder, Morillon, Welschriesling, Riesling, Muskateller, Traminer und Schilcher – trocken ausgebaut, darunter Siegerweine aus internationalen und nationalen Verkostungen. In den ersten Verkostungsrunden (Flights) wurde die DAC-Pyramide nach Gebiets-, Orts- und Riedenweinen vorgestellt. Danach wurden Riedenweine aus den Jahrgängen 2017 bis 2019 kommentiert.

Steirische Riedenweine sind Weine „mit geschützter Herkunft“ aus der höchsten Stufe der DAC Pyramide. Die Trauben der Weine sind handverlesen. Jede Riede besitzt einen eigenständigen Charakter, der sich aus der Ausrichtung, der Sonneneinstrahlung und dem Boden zusammensetzt. Die Kunst, unverwechselbare Weine mit ganz individuellem Charakter zu keltern, liegt in den Händen des Winzers.

Alle Weine welche verkostet wurden können Sie HIER nachlesen.

Statements zum Steirischen Riedenwein

Landesrat Ök.-Rat. Johann Seitinger:
„Die Steiermark ist die Heimat großer Weine. Die steirischen Riedenweine begeistern durch ihre hervorragende Qualität nicht nur die Steirerinnen und Steirer, sondern auch unsere Gäste und Kunden aus dem In- und Ausland. Die präsentierten Weine unterstreichen das innovative Handwerk unserer Weinbaubetriebe. Unsere DAC-Gebiete zeigen die große Vielfalt und Breite der steirischen Weinkultur.“

Obmann Wein Steiermark Stefan Potzinger:
Ein Riedenwein ist die Königsklasse der Weine und der Weinqualität und diese Königsklasse wollen wir noch mehr international herzeigen und das ist meine Mission für die nächsten Jahre.

Geschäftsführer Wein Steiermark Ing. Werner Luttenberger:
Steirische Riedenweine sind Weine, welche aus engsten Herkünften stammen und Herkunft ist unser höchstes Gut. Riedenweine werden ganz besonders vinifiziert und auch im Weingarten wurden sie mit größter Sorgfalt gehegt und gepflegt. Kurz gesagt: Das Beste vom Bestem vom Steirischen Wein im Glas und ein wunderbares Kosterlebnis.

Weinakademiker Dipl.-Ing. Johannes Fiala:
Ein Riedenwein ist der Ausdruck des Bodens in Kombination mit der Rebsorte, dem Klima sowie der Topografie. Der entscheidende Faktor ist natürlich die Winzerhand, aber generell ist es so, dass die Einflussfaktoren welche danach folgen wie Rebsorte, Boden, Klima, Mikroklima und Topografie entscheidend sind. Ich finde es toll, dass die Steirer das Terroir herausarbeiten. Das machen sie schon seit einigen Jahren erfolgreich. Mit der neuen Steirischen DAC-Qualitätspyramide kann das noch besser kommuniziert werden.

ÖWM Geschäftsführer Chris Yorke:
Für mich ist ein Riedenwein Eleganz, Interesse, Langlebigkeit und vor allem Vielfalt – einfach fantastisch und die Qualität hat man bei der MasterClass auch gesehen.

Riedenweinpräsentation 2021
Die MasterClass fand in dieser Form als Ersatz für die jährliche Riedenweinpräsentation statt, die aufgrund COVID-19 abgesagt werden musste. Für 2021 ist es geplant, dass die Weinbauern wieder selbst ihre TOP Riedenweine aus den 3 DAC-Gebieten präsentieren und dabei Weine aus den DAC-Jahrgängen ab 2018 und ältere Jahrgänge anbieten.

Wein Steiermark
Der Verein Wein Steiermark dient der Zielsetzung, Maßnahmen zum Schutz und zur Absatzförderung von Steirischem Wein zu setzen. Der Steirische Wein und das DAC-Herkunftssystem werden im In- und Ausland vermarktet. Derzeit zählt der Verein rund 450 Mitgliedsbetriebe. Die Steirischen Winzer bewirtschaften 4.633 ha Weingartenfläche und produzieren daraus gesamt ca. 240.300 Hektoliter Wein jährlich (Zahlen aus 2019). Damit hält die Steiermark 10% der gesamtösterreichischen Weinbaufläche.

Steirische Riedenweine sind Weine „mit geschützter Herkunft“ aus der höchsten Stufe der DAC Pyramide. Die Trauben der Weine sind handverlesen. Jede Riede besitzt einen eigenständigen Charakter, der sich aus der Ausrichtung, der Sonneneinstrahlung und dem Boden zusammensetzt. Die Kunst, unverwechselbare Weine mit ganz individuellem Charakter zu keltern, liegt in den Händen des Winzers. Weitere Infos hier.

Gerne stellen wir die Fotos für Pressezwecke zur Verfügung – Anforderung unter info@steiermark.wine.

Fotocredit: Fotokuchl | Johannes Polt

Der Steirische Junker in all seinen Facetten

Posted by fleischanderl

Mit dem 25.Oktober 2019 startete der offizielle Verkauf des Steirischen Junkers, bekannt als der Vorbote des neuen Jahrgangs. Die diesjährigen Wetterbedingungen sorgten für frische Säure, moderatem Alkoholgehalt und äußerst fruchtbetonte Weine. Ein klassisch steirischer Jahrgang eben.
Die ersten und offiziellen Junkerpräsentationen fanden traditionell am Mittwoch vor Martini, heuer am 6.November statt.

Rund 4.700 Besucher_innen holten für die Präsentation in Graz ihre Trachten aus dem Kleiderschrank und machten sich auf die 130 verschiedenen Junker vor Ort zu verkosten.
Eine besondere Würdigung erhielt der Steirische Junker vom gleichnamigen Junkerbataillon zu Ehren der 20-jährigen Partnerschaft. Mit einem schwungvollen Marsch und musikalischer Umrahmung wurde der Presserundgang in der Grazer Stadthalle eröffnet.
Besondere Ehrengäste sind auch der diesjährigen Einladung gefolgt darunter die flotte Jazz Gitti, Mag. Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark), Gemeinderätin Sissi Potzinger, Landesrat Johann Seitinger, Präsident der Landwirtschaftskammer Ök.-Rat Franz Titschenbacher, Direktor des Steirischen Bauernbund Franz Tonner sowie die Weinhoheiten Beatrix und Lisa.

Gefüllte Gläser sowohl auch Schmankerl von unseren Partnern wie etwa der Biohofkäserei Deutschmann mit ihrem hervorragenden Junkerkäse, der Fleischerei Kollar-Göbl und das knusprige Brot der Bäckerei Sorger machten die Veranstaltung für unsere Gäste zu einem unvergesslichen Abend. Für die Neutralisierung des Gaumens reichte unser Partner Vöslauer sein erfrischendes Mineralwasser. Wer noch keinen Junkerhut besitzt konnte sich bei der Hutmanufaktur Kepka vor Ort beraten lassen. Die Lebkuchenherzen von der Familie Weber verliehen der Veranstaltung den süßen Abschluss. Im Anschluss an die Veranstaltung konnte man noch zum offiziellen Nachjunkern wo man sich in den angesagten Bars von Graz dem Kottulinsky, Monkey’s und der Moridal Bar traff.

Auch in Wien steigt das Interesse am Steirischen Junker beachtlich. Rund 570 Junkerfans sammelten sich im Palais Ferstel um den 56 Junkerbetrieben ihr Glas für den Verkostungsschluck zu reichen.

Der Steirische Junker, mit all seinen facettenreichen Seiten, ist mit mehr als 400.000 verkauften Flaschen jährlich nach wie vor der beliebteste Jungwein der Österreicher_innen.

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an unsere Partner Cristallo, Energie Steiermark, Gady, Kleine Zeitung aber natürlich auch dem Lebensressort Steiermark und der Steiermärkischen Sparkasse aussprechen.
Der größte Dank gilt jedoch unseren Winzer_innen sowie unseren Gästen ohne die diese großartigen Junkerevents nicht möglich gewesen wäre!

Alle Fotos zu den Events findet ihr unter unserer Facebook Seite:
GRAZ:
https://www.facebook.com/pg/steirischerjunker/photos/?tab=album&album_id=2551862778184601
WIEN:
https://www.facebook.com/pg/steirischerjunker/photos/?tab=album&album_id=2551923418178537

Fotocredits:
Johannes Polt, Fotokuchl
Cityfotograf, Dr. Pelzl

Bundesweintaufe 2019

Posted by fleischanderl

In der Alten Universität Graz wurde am 7.November der neue Weinjahrgang feierlich gesegnet. Der begehrte Bacchuspreis ging an die österreichische Krimiautorin Claudia Rossbacher und den Schweizer Gastronomen Markus Segmüller.

Der Jahrgang 2019 verspricht österreichweit ausgezeichnete Qualitäten bei durchschnittlicher Menge. Lange Wärmeperioden sorgten für hervorragende Traubenreife, während die Nachtabkühlung im Herbst für einen ausgeprägten Fruchtschliff und eine gute Säurestruktur sorgte.

Die offizielle Segnung erfuhr der heurige Jahrgang gestern Abend in der Alten Universität Graz durch Philipp Helm, Abt des weltweit ältesten noch bestehenden Zisterzienserklosters Stift Rein. Stellvertretend für alle 2019er-Weine segnete Helm eine steirische Jungwein-Cuvée und taufte sie auf den Namen „Steirerwohl“.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter:
ÖWM Bundesweintaufe 2019

Text & Bild von ÖWM zur Verfügung gestellt.

Cover Bild: v.l.n.r.: Werner Luttenberger, Steirische Weinkönigin Katrin Dokter, Abt Philipp Helm, Birgit Perl, Chris Yorke, Claudia Rossbacher, Stefan Potzinger, Bundesweinkönigin Tatjana I, Markus und Daniela Segmüller, Mag. Wilhelm Klinger, Johannes Schmuckenschlager, Gerhard Wohlmuth
© ÖWM / Martin Grabmayer

Pressegespräch zum Junker-Verkaufsstart 2019

Posted by fleischanderl

Der Steirische Junker 2019 ist da.

Heiß ersehnt wird der neue Jahrgang bereits denn Werner Luttenberger, Weinbaudirektor der Steiermark, beschreibt 2019 als optimales Weinjahr. Die Wetterbedingungen sorgten für frische Säure, moderatem Alkoholgehalt und äußerst fruchtbetonte Weine. Ein klassisch steirischer Jahrgang eben.

Der Steirische Junker, bekannt als der Vorbote der Jahrgänge, wurde heute, am 25.Oktober 2019, zum offiziellen Verkaufsstart, beim Pressegespräch im Gewölbekeller der Landwirtschaftskammer Steiermark präsentiert.
Als Podiumssprecher standen Vorstandsvorsitzender der Steiermärkischen Sparkasse Dr. Gerhard Fabisch, Weinhoheit Beatrix Luttenberger, Weinbaudirektor und Geschäftsführer der Wein Steiermark Ing. Werner Luttenberger, Obmann der Wein Steiermark Stefan Potzinger, Dipl.-Ing. Christian Purrer (Energie Steiermark) zur Verfügung.

Der Steirische Junker im Gespräch
Nach der Begrüßung und kurzen Einführung in das facettenreiche Weinjahr 2019 von Werner Luttenberger übergab er das Wort an Obmann Stefan Potzinger.
Stefan Potzinger berichtete vom wunderschönen Sommer welcher keine Extremitäten mit sich brachte und somit ein Spitzenjahrgang in den Kellern der Steirischen Winzer_innen schlummert. Für Weinhoheit Beatrix ist der Junker der erste Eindruck von der Weinernte und für den Moment perfekt. Sie freut sich schon auf die Präsentation um weitere Junker zu verkosten. Beeindruckt ist Dr. Gerhard Fabisch, der erstmalig bei einem Pressegespräch des Steirischen Weines am Podium saß, von der Gemeinschaft und dem Zusammenhalt der steirischen Winzer_innen gemeinsam unter einer Marke zu hantieren. Regionalität und Innovation sind das perfekte Zusammenspiel erklärt Dipl.-Ing. Christian Purrer. Als innovativster Energieversorger über Österreich hinaus passen wir perfekt zum Wein, so Dipl.-Ing. Purrer.

Im Geschmack ganz groß
Zum heutigen Verkaufsstart des Junkers wurde dieser auch im Rahmen des Pressegesprächs gemeinsam mit Weinhoheit Beatrix verkostet. Den Anfang machte der frisch, lebendige und fruchtige Cuvée aus Müller-Thurgau, Morillon und Sauvignon Blanc vom Weingut Strauss K&G. Anschließend beeindruckte ein Cuvée aus Muscaris, Weißburgunder und Morillon vom Weingut Dietl-Eschenhof mit seiner Holundernote. Zum Abschluss faszinierte das Himbeeraroma und das Säure- und Zuckerspiel des Schilcher Junkers vom Weingut Jauk.
Passend dazu wurden köstliche Aufschnittsplatten gereicht die wunderbar mit dem herrlich knusprigen und nussigen Junkerbrot der Bäckerei Sorger harmonierten. Der Junker Käse von der Biohofkäserei Deutschmann begleitet das Säurespiel der Weine am Gaumen und vollendete dieses im Geschmack.
Für die Neutralisierung des Gaumens wurde Stilles und Prickelndes Vöslauer Mineralwasser eingestellt.

Die Fakten
Knapp 200 Betriebe produzieren heuer den beliebtesten Jungwein der Österreicher_Innen. 126 Betriebe nehmen an der Präsentation in der Grazer Stadthalle teil und 56 Betriebe sind im Palais Ferstel in Wien anzutreffen. Karten sind unter www.oeticket.com erhältlich.
Alles Steirischen Junker bekommen Sie natürlich bei den Winzer_innen ab Hof, im Handel sowie auch bei ausgewählten Junkerwirten in ganz Österreich.

Wir danken den Medienvertreter_innen für ihr zahlreiches Erscheinen und das große Interesse am Steirischen Junker und freuen uns auf die Präsentationen am 6.November in Graz und Wien.

Pressemitteilung der Wein Steiermark
Graz, am 25.Oktober 2019

Die steirische Buschenschank kommt nach Deutschland

Posted by fleischanderl

Für eine Woche zieht DAS typisch-steirische Gastronomie-Konzept in deutsche Top-Restaurants und Weinbars ein. Vom 9.-15. September schenken 28 Hot Spots in 9 Städten die besten Weine aus den drei geschützten Herkunftsregionen der Steiermark aus.

 

Die Buschenschank gehört zur Steiermark wie Kürbiskernöl und grün-bewachsene Hügel. Der traditionelle Gutsausschank am eigenen Weingut verkörpert wie kaum etwas anderes das Lebensgefühl und die Gastfreundschaft der Steiermark. Und sie steht für die Weine der Steiermark: Schaumweine, Weiß- und Rotweine, von frisch und fruchtig bis gereift und gehaltvoll, dabei stets nachhaltig und handwerklich produziert.

Die Stadt-Buschenschank holt die Vielfalt der steirischen Weinwelt aus dem Süden Österreichs in Deutschlands Metropolen. Die besten Restaurants und Weinbars der urbanen Zentren schenken eine Woche lang die besten Weine der Steiermark aus. Fünf bis sechs verschiedene Weingüter werden in jeder Location glasweise zu verkosten sein.

Die ganze Vielfalt der Steiermark kennenlernen
Die Gäste lernen dabei die Weine aller drei geschützten Herkunftsregionen kennen, die in Österreich als Districtus Austriae Controllatus (DAC) bezeichnet werden:

Die Südsteiermark mit ihren hohen Hügeln und steilen Lagen – mit bis zu 70% Neigung! –, und den vielfältigen Böden von Schiefer über Opok bis Kalkstein. Sie ist die Heimat der frischesten und gehaltvollsten Sauvignon Blancs Mitteleuropas.

Das Vulkanland, das sich über sanfte Hügel bis an die Grenzen zu Ungarn und Slowenien erstreckt. Hier ist es wärmer, auf Vulkangestein wächst eine Vielzahl an Rebsorten wie Welschriesling, Traminer, Weiß- und Grauburgunder, Sauvignon Blanc, aber auch tiefgründige Rotweine.

Die Weststeiermark. Sie ist bekannt für den „Schilcher“, ein charaktervoller Roséwein aus der Rebsorte Blauer Wildbacher. Diese einheimische Sorte hat hier eine lange Tradition und macht sich inzwischen auch international einen Namen.

Verschiedenste Weingüter mit einem gemeinsamen Anspruch: höchste Qualität.
Mit dabei sind Weingüter aller Größenordnungen: Vom bekannten Betrieb mit mehreren hunderttausend Flaschen im Jahr über das kleine Familienweingut bis zum aufstrebenden jungen Winzer, dem „hidden champion“. Sie alle produzieren Weine von höchster Qualität, und arbeiten nachhaltig und sorgfältig. Denn – und das ist einzigartig in Österreich – in allen drei Regionen ist die besonders schonende, aber auch aufwändige Lese der Trauben per Hand vorgeschrieben.

Die Basis der Qualitätsweine bildet dabei der frische, fruchtbetonte Gebietswein, der Einsteiger in den Geschmack der jeweiligen Anbauregion. Die nächste Stufe ist der Ortswein. Er steht für einen typischen Geschmack einer einzelnen Gemeinde innerhalb der Region. Die Spitze bilden die Topweine aus den Einzellagen, den so genannten Rieden. Der Riedenwein bringt das spezifische Mikroklima des Weinbergs zum Ausdruck.

Wein trinken und Gutes tun
Die Steiermark ist eine Region, in der Menschen für Menschen arbeiten. Diese Philosophie soll auch in den Stadt-Buschenschanken gelebt werden. Deswegen heißt es: Trinken für die gute Sache! Pro verkaufter Flasche legt Wein Steiermark, 0,40 Euro drauf, die an die Organisation ShareTheMeal gespendet werden. ShareTheMeal bekämpf den Hunger in der Welt. Erdacht wurde es vom UN World Food Programme. Die Idee: Wer ein Foto seines Essens macht und in der App hochlädt, spendet je Bild 0,40 Euro. Denn mit nur 0,40 Euro kann ein Kind einen ganzen Tag lang ernährt werden. Das heißt: Pro Stadt-Buschenschank kann in einer Woche Essen für bis zu 90 Kinder gespendet werden!

Die folgenden Restaurants und Weinbars werden vom 9.-15. September zur Stadt-Buschenschank:

Berlin
Restaurant Anabelas Kitchen
Restaurant Christopher’s
Restaurant Cordo
Restaurant Duke / Ellington Hotel
Restaurant Einsunternull
Restaurant Herz & Niere
Weinbar ottorink
Restaurant Prism
Restaurant Pots / Ritz Carlton
Restaurant Slate

Hamburg
Bistro Sommelier
Restaurant Fischerklause am Lütjensee
Restaurant 100200
Weinbar Witwenball
Weinbar Weinladen
Private Club HanseLounge

Köln
Weinladen
Gasthaus Essers
Weinbar Rix
Markthalle Belgisches Viertel

Düsseldorf
Weinbar Eiskeller
Bistro Sommelier

Frankfurt
Restaurant* Weinsinn

Hannover
Restaurant* Jante

München
Vinothek by Geisels
Hoiz Weinbistro

Ulm
Restaurant Neuhof am See

Stuttgart
Weinbar TA OS by Lausterer

Die Pressemitteilung können Sie gerne hier downloaden.
Wir halten Sie mit weiteren Infos gerne auf dem Laufenden!

Alle Bilder dazu finden Sie unter: Bilder Stadtbuschenschanken

EINZIGARTIGE WEINE VON STEILEN RIEDEN

Posted by fleischanderl

In einer der prunkvollsten Räumlichkeiten unserer Landeshauptstadt Graz durften wir gestern zur Präsentation der „Großen Weine aus den besten Rieden der Steiermark“ rund 550 Weinliebhaber_innen willkommen heißen.

Die anwesenden Weingüter präsentierten neben den aktuellen, im Verkauf stehenden Riedenweinen auch ihre Vinotheksweine und brachten besondere Raritäten zur Verkostung mit. Besonders spannend waren die unterschiedlichen Jahrgänge aus denselben Rieden derselben Produzenten.

Dazu wurden köstliche Schmankerl vom Genussrestaurant Landhaus Oswald gereicht und die Bäckerei Sorger versorgte die Gäste mit 4 verschiedenen Brotsorten darunter das BIO Roggenbrot mit Sonnenblumenkernen und das Pane Rustico, welches den Gaumen hervorragend neutralisierte.

Das Weinglas muss die „Botschaft” des Weines in die Sprache der Sinne übersetzen. Mit Riedel – The Wine Glass Company haben wir einen Partner gewonnen in dessen Gläsern keine Duftnote der Nase entfliehen kann – die größten Weine aus den besten Rieden benötigen eben das idealste Instrument.

Das Wasser zum Wein wurde dankenswerterweise von unserem langjährigen Partner Vöslauer zur Verfügung gestellt.

Ein großes Dankeschön möchten wir auch unseren Partnern Energie Steiermark, Kleine Zeitung, dem Lebensressort Steiermark und der Steiermärkischen Sparkasse aussprechen.

Wir bedanken uns bei unseren Winzer_innen und unseren Gästen für einen wundervollen Abend.

Fotos: Ⓒ Fotokuchl, Johannes Polt

VieVinum 2018

Posted by fleischanderl

Am 11.Juni 2018 hielt die Wein Steiermark im Zuge der VieVinum ein MasterClass Tasting mit dem Thema „Ein Blick in die Tiefe – die große Bodenvielfalt der Steiermark im Vergleich“.
Mit rund 90 Teilnehmer_innen war der Schatzkammersaal prall gefüllt.

„Der Boden ist die Seele der Weinrebe“, hat der Weinbuchautor James E. Wilson einmal trefflich konstatiert. Und tatsächlich ist die große Bedeutung des Bodens für den Wein – natürlich in Zusammenspiel mit anderen für das Terroir prägenden Faktoren – unbestritten.

Die kommentierte Verkostung begab sich in tiefere Sphären der Steiermark und in die große Diversität steirischer Böden. Verkostet wurde der König unter den steirischen Rebsorten: der Sauvignon Blanc vom Schiefer, Schotter aber auch von Muschelkalk, Vulkangestein, Sand und Opok

VORTRAGENDE AM PANEL:
• ALEXANDER KOBLINGER, MS
Chefsommelier Döllerers Genusswelten und Weinhandelshaus

• CARO MAURER, MW
Journalistin, Moderatorin

• SASCHA SPEICHER
Chefredakteur meiningers sommelier

Landessieger 2019 | Die besten Weine sind gekürt

Posted by fleischanderl

Bei der größten Weinkost der Steiermark haben die 500 Weinbauern 2.003 hervorragende steirische Qualitätsweine eingereicht. Insgesamt 18 Landessieger und ein „Weingut des Jahres“ wurden im festlichen Rahmen der Landessiegerpräsentation, welche am 23. Mai in der Seifenfabrik Graz stattfand, gekürt.

Das Weingut Ulrich aus St. Anna am Aigen gelang der Hattrick. Gleich drei Weine wurden als Landessieger ausgezeichnet und gleichzeitig, bereits zum zweiten Mal, holte Rupert Ulrich die große Auszeichnung „Weingut des Jahres“. Außergewöhnlich ist, dass zwei weitere Betriebe, Weingut Peter Skoff – Domäne am Kranachberg aus Gamlitz und Weingut Frauwallner aus Straden, einen Doppellandessieger erringen konnten.

Größte Weinkost der Steiermark. „Die Landesweinbewertung der Landwirtschaftskammer ist traditionell der größte und wichtigste Weinwettbewerb der Steiermark.“ Die Beteiligung war großartig: „Rund 500 Weinbauern reichten 2.003 Qualitätsweine ein“, freute sich Landwirtschaftskammer Vizepräsidentin Maria Pein bei der Siegerpräsentation. Die Landesweinbewertung ist für die Weingüter ein Sprungbrett, um nationale und internationale Aufmerksamkeit zu erhalten.

Absolut neu: Erstmals auch Weine aus dem neuen Herkunftssystem ausgezeichnet. Mit dem Weinjahrgang 2018 wurden die Weinbaugebiete der Steiermark, Südsteiermark DAC, Vulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC, mit dem neuen Herkunftssystem ausgestattet. Die gebietstypischen Weißweine inklusive dem Schilcher in der Weststeiermark unterteilen sich in den drei Stufen Gebietswein, Ortswein und Riedenwein.

15 Prozent der eingereichten Weine schafften es ins Semifinale. Bei vielen Sorten und Sortengruppen musste aufgrund der eingereichten Menge ein Semifinale durchgeführt werden, um die endgültigen Finalweine zu erkosten. Den Einzug schafften 15 Prozent der teilnehmenden Weine.

Knock out beim Semifinale und Finale. „Das extrem strenge Auswahlverfahren zeigt, wie schwierig es ist, mit einem Wein das Semifinale, sowie das Finale zu erreichen oder gar Landessieger zu werden“, sagt Werner Luttenberger, Weinbaudirektor der Steiermark.

Die Landessieger 2019:  die-landessieger-2019

 

Präsentation des Steirischen Weines 2019

Posted by fleischanderl

„Hoch die Gläser“ hieß es bei den Präsentationen des Steirischen Weines in Graz, Wien & Salzburg.

Am 3., 8. und 11.April präsentierte sich der Steirische Wein in der Grazer Stadthalle, der Wiener Hofburg sowie in der Panerhalle in Salzburg.

In der Grazer Stadthalle durften wir am Mittwoch, den 3.April rund 3900 Besucher_innen begrüßen. 160 steirische Weingüter füllten die Gläser der Gäste mit den neuen Herkunftsweinen und auch bereits mit Fassproben von Orts- und Riedenweinen. Kulinarisch umrahmt wurde die Veranstaltung von unseren Partnern. Die Biohofkäserei Deutschmann glänzte mit einer Vielfalt an verschiedenen Käsesorten und die Spezialitätenfleischerei Kollar-Göbl reichte schmackhafte Fleisch- und Wurstspezialitäten. Das herrlich duftende Brot von der Bäckerei Sorger rundete das gesamte Angebot ab.

Die Wiener Hofburg platzte mit rund 1200 Besucher_innen aus allen Nähten. 128 Winzer_innen präsentierten ihr Sortiment im prunkvollem Rahmen der Hofburg.

Zu guter letzt folgten rund 300 Weinliebhaber_innen dem Ruf des Steirischen Weines in die moderne Panzerhalle in Salzbug. Circa 60 Steirische Betriebe gaben Auskunft über ihr Weinsortiment an das sehr interessierte Publikum.

Das Wasser zum Wein wurde von unserem langjährigen Partner Vöslauer zur Verfügung gestellt und erfrischte unsere Gäste mit verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an unsere Partner Cristallo, Energie Steiermark, Gady, Kleine Zeitung aber natürlich auch dem Lebensressort Steiermark und der Steiermärkischen Sparkasse aussprechen.

Der größte Dank gilt jedoch unseren Winzer_innen sowie unseren Gästen ohne die dieser tolle Event nicht möglich gewesen wäre!

Concours Mondial du Sauvignon 2018

Posted by fleischanderl

Gastgeber Steiermark stiehlt beim Concours Mondial du Sauvignon 2018
allen die Show

• 69 von 289 Medaillen für die Steiermark (26 Gold- und 43 Silbermedaillen)
• 2 von 6 Trophäen für die Steiermark (Denis Dubourdieu und Süßwein)
• 2019 Gastgeberregion: Friaul Julisch-Venetien, Italien

Von 2. bis 3. März 2018 ging der neunte Concours Mondial du Sauvignon erfolgreich in Graz über die Bühne. Die internationale Jury aus 70 Experten bewertete insgesamt 958 Weine aus 26 Ländern. Die Juroren – Journalisten, Käufer, Winzer und Produzenten – vergaben insgesamt 289 Medaillen, darunter 6 Trophäen, wie gestern auf der Pressekonferenz bei der ProWein bekannt gegeben wurde. Die Steiermark als Gastgeberland räumte ganz groß ab und eroberte dieses Jahr mit 69 Medaillen (davon 26 Gold und 43 Silber) den zweiten Platz unmittelbar nach Frankreich.

Neben Gold- und Silbermedaillen wurden spezielle Auszeichnungstrophäen an Weine verliehen, die die höchsten Punktzahlen erreichten und die Exzellenz von Sauvignon Blanc in den relevanten Kategorien vorweisen.

Die Denis-Dubourdieu-Trophäe, die dem ursprünglichen Patron des Wettbewerbs gewidmet ist und an den Wein mit dem reinsten und raffiniertesten Sauvignon-Charakter vergeben wird, wurde zum zweiten Mal in der Reihe an einen Steirischen Wein verliehen. Wir gratulieren Weingut Kodolitsch zu dieser ganz besonderen Trophäe für den Sauvignon Blanc Rosengarten Reserve 2015.
Im Jahr 2018 führte der Concours Mondial du Sauvignon eine neue Trophäen-Kategorie für den besten süßen Sauvignon ein. Auch diese Trophäe ging an einen Steirer: Ewald Zweyticks Trockenbeerenauslese 2015 wurde hier zur Besten erkoren.

Die Trophäen Sieger: Sauvignon Blanc Rosengarten Reserve 2015, Weingut Kodolitsch (Denis Dubourdieu Trophäe) und, SB Sauvignon Blanc Trockenbeerenauslese 2015, Ewald Zweytick Wein (Auszeichnung Süßer Sauvignon)

„Dieser große Triumph für den Steirischen Wein bestätigt unsere schon in den vergangenen beiden Jahren erreichten Erfolge bei diesem wichtigsten internationalen Sauvignon Blanc Wettbewerb“, erklärte Stefan Potzinger, Obmann der Wein Steiermark. „Gleichermaßen unterstreicht er aber auch die hohe Qualität des Steirischen Weinterroirs, welches in Verbindung mit „qualitätsverrückten“ Winzern zu einigen der besten Weißweine der Welt führt. Diese Erfolge lassen uns zum einen positiv in die Zukunft blicken, sind aber zum anderen auch keine Lorbeeren auf denen wir uns ausruhen werden, sondern vielmehr Ansporn noch besser zu werden um den Steirischen Sauvignon Blanc zu einer weltweit bekannten Marke zu machen. Der Concours Mondial du Sauvignon ist eine ausgezeichnete Plattform, um die Qualität des Steirischen Sauvignon Blancs unter Beweis zu stellen.“

Hier finden Sie die Liste aller steirischen Medaillengewinner: cms_gold-u-silber_steiermark

Zum 10-jährigen Jubiläum im Jahr 2019 kehrt der Concours Mondial du Sauvignon in die Region Friaul-Julisch Venetien (FVG) in Italien zurück, die bereits im 2015 die erste Ausgabe des Wettbewerbs außerhalb Frankreichs veranstaltete.

Ganz in der Tradition des Concours Mondial du Sauvignon, überreichte Stefan Potzinger Cristiano Shaurli eine Sauvignon-Rebe von der Rebschule Assigal in Leibnitz, damit diese in den Weinbergen von Friaul Julisch-Venetien gepflanzt werden kann.

Den Film zum Event finden Sie hier:
Film zum Concours Mondial 2018
Bitte Passwort eingeben: cms2018

Alle Fotos finden Sie auf unserer Facebook Seite: Fotos CMS 2018